Zur Übersicht Medienmitteilungen

Pilotprojekt in Wynau Energie und Kosten bei der Strassenbeleuchtung sparen

28. November 2013 – Medienmitteilung; Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion

Mit intelligent gesteuerten LED-Leuchten will der Kanton Bern Energie und Kosten bei der Beleuchtung von Kantonsstrassen sparen. Die neue Technologie braucht in Kombination mit Sensoren bis über 90 Prozent weniger Strom als herkömmliche Leuchten. Sie hat sich in einem einjährigen Pilotprojekt an der Bernstrasse in Wynau bewährt und soll beim Austausch anstelle von konventionellen Strassenlampen eingebaut werden.

An der Bernstrasse in Wynau stellte Regierungsrätin Barbara Egger-Jenzer am Donnerstagabend (28.11.2013) die Ergebnisse des Pilotprojekts mit intelligent gesteuerter LED-Strassenbeleuchtung vor. Sie freute sich, dass es gelungen ist, mit der neuen Technologie gleich dreifach zu sparen: beim Energieverbrauch, bei den Emissionen und bei den Kosten.     

Vor gut einem Jahr hat das kantonale Tiefbauamt die rund 40 Jahre alten konventionellen Strassenlampen an der Bernstrasse in Wynau durch LED-Leuchten der neusten Generation ersetzt. Seit diesem Monat können die neuen Leuchten dank einer intelligenten Steuerung mit Sensoren Licht liefern, wenn es wirklich gebraucht wird. Ist kein Verkehr auf der Strasse, gibt es nur eine stromsparende Orientierungsbeleuchtung. Kommt ein Auto in den Bereich der neuen Leuchten wird es hell. Gehen Personen auf dem Trottoir, passt sich das Licht an.

Die Technologie ist nicht ganz neu, sie wurde aber bisher nur auf Fuss- und Velowegen sowie auf Quartierstrassen eingesetzt. Auf stark befahrenen Hauptstrassen wie in Wynau kommt sie zum ersten Mal zur Anwendung. Sie ermöglicht Energieeinsparungen von bis über 90 Prozent. In Wynau sparen die 24 intelligenten LED-Leuchten pro Jahr rund 17‘000 Kilowatt Strom. Das ist immerhin der Durchschnittsverbrauch von drei Einfamilienhäusern. Hochgerechnet auf das gesamte Kantonsstrassennetz lässt sich der Stromverbrauch von bis zu 2‘400 Haushalten einsparen.

Deshalb will der Kanton in Zukunft überall dort, wo die Strassenbeleuchtung ersetzt werden muss, intelligente LED-Leuchten installieren. Die LED-Leuchten selber kosten gleichviel wie konventionelle Strassenlampen. Die Mehrkosten für die intelligente Steuerung mit Sensoren belaufen sich auf unter 200 Franken pro Leuchte und sind nach einem Jahr Betrieb bereits amortisiert. Die Lebensdauer der Lampen beträgt rund 30 Jahre. 

Mediendokumentation

Zur Übersicht Medienmitteilungen