Zur Übersicht Medienmitteilungen

Kantonaler Renaturierungsfonds vergibt Auszeichnung Der «Grüne Baggerführer 2016» heisst Ruedi Feuz

9. November 2016 – Medienmitteilung; Volkswirtschaftsdirektion

Die Auszeichnung «Grüner Baggerführer» geht dieses Jahr an Ruedi Feuz vom Hoch- und Tiefbauunternehmen Nufer Anderegg BAU AG in Ringgenberg. Als Maschinist hat er zwei Gewässer-Revitalisierungsprojekte in Ringgenberg massgeblich geprägt.

Auf Anregung des Uferschutzverbandes Thuner- und Brienzersee finanzierte der Renaturierungsfonds 2010 eine Studie zur Aufwertung der Aare zwischen Brienzer- und Thunersee. Daraus entstand ein Katalog von Massnahmen, um den geraden, monotonen Aarekanal und seine kleinen Zuflüssen zu beleben.

Eine in Zusammenhang mit dem Aufwertungsprojekt dieses Jahr abgeschlossene Massnahme ist die Revitalisierung des Unterlaufs des Marchgrabens, der die Gemeinden Interlaken und Ringgenberg-Goldswil am östlichen Ende der Aarekanals trennt. Ruedi Feuz vom Hoch- und Tiefbauunternehmen Nufer Anderegg BAU AG war bei diesen Arbeiten als Maschinist am Werk. Dafür erhält er vom Renaturierungsfonds des Kantons Bern die Auszeichnung «Grüner Baggerführer 2016». Seine Arbeit umfasste die Revitalisierung des Marchgrabens und des Moosbächli in Ringgenberg.

Vernetzung der Gewässerlebensräume und Lebensraum für Gelbbauchunken

Im Zusammenhang mit diesen Arbeiten wurde die Sohle des Marchgrabens bis zu zwei Meter abgesenkt, um die Fischwanderung von und nach der Aare zu gewährleisten. Weiter wurden die Gerinnesohle und der Uferbereich mit Wurzelstöcken, Ast- und Steinhaufen naturnah gestaltet. Zudem wurde in der Nähe des Marchgrabens Lebensraum für die vom Aussterben bedrohte Gelbbauchunke, ein 3,5 bis 5,5 cm grosser Froschlurch, geschaffen.

Die Revitalisierung des Marchgrabens mit seinen vielfältigen Formen und Strukturen ist ein Vorzeigeprojekt. Dies ist nicht zuletzt der Verdienst von Ruedi Feuz: Er berücksichtigte auf eine umsichtige Art die ökologischen Anforderungen, die eine Renaturierung im Siedlungsraum erfordert.

Der kantonale Fonds vergibt mit der Auszeichnung «Grüner Baggerführer» jährlich einen Preis an Bauleute, die sich bei Renaturierungsarbeiten an Gewässern in besonderer Art und Weise hervortun und so zum Gelingen von Aufwertungsmassnahmen beitragen.

Zur Übersicht Medienmitteilungen