Zur Übersicht Medienmitteilungen

Abschluss der Bauarbeiten beim neuen Verkehrskreisel Breitenacker in Kehrsatz Nord

4. Januar 2017 – Medienmitteilung; Kantons Bern, der Burgergemeinde Bern und der Gemeinde Kehrsatz

Das neue Gesicht von Kehrsatz Nord nimmt Form an. Eine erste wichtige Etappe ist gemeistert. Das neue Kreiselbauwerk wurde wie geplant auf Ende 2016 fertiggestellt. Mit dem Auffüllen der früheren Unterführung und dem Bau des Verkehrskreisels konnten das Verkehrsregime sowie die Übersichtlichkeit deutlich verbessert werden. Bereits heute ist die neue Situation ein spürbarer Gewinn für das Ortsbild beim Dorfeingang Kehrsatz Nord.

Im Februar 2016 begannen die Arbeiten rund um die Neugestaltung der Verkehrssituation in Kehrsatz Nord. Mit der Bauvollendung des Kreisels im Dezember 2016 konnten diese Arbeiten termingerecht abgeschlossen werden. Sobald die Temperaturen im Frühjahr 2017 wieder steigen, werden die Flächen im Randbereich des Kreiselperimeters fertiggestellt und begrünt. 

Das neue Verkehrskonzept umfasst nebst dem Bau des Kreisels verschiedene weitere Massnahmen. Seit Dezember 2016 gelten auf der Umfahrungsstrasse Kehrsatz – Belp Tempo 80, im Bereich des Kreisels Tempo 50 und ab dem Kreisel bis Wabern Tempo 60. Die ab der Sandbühlstrasse in Richtung Kleinwabern bestehende Busspur der Postautolinie Nr. 340 wurde bis über den Kreisel hinweg verlängert, was für bessere Pünktlichkeit sorgt. Für die Velofahrerinnen und Velofahrer führt der Weg Richtung Kehrsatz Zentrum entweder durch den Verkehrskreisel oder neu in Form von Velostreifen parallel den Fussgängerstreifen entlang und über den gleichfalls neu ausgebauten Fuss-/Radweg Richtung S-Bahnstation Kehrsatz Nord. Dank den realisierten Massnahmen konnte die Übersichtlichkeit und damit die Verkehrssicherheit für alle Verkehrsteilnehmende deutlich verbessert werden. 

„Im Breitenacker“ – künftig ein Wohn-, Arbeits- und Einkaufsort 

Im Breitenacker wird in Zukunft eine für die Gemeinde Kehrsatz attraktive räumliche und angebotsseitige Weiterentwicklung stattfinden. Die Detailerschliessung des neuen Quartiers mit Strassen und Leitungen konnte, parallel zu den Arbeiten rund um die Kantonsstrasse, auf Ende Dezember 2016 abgeschlossen werden. Der Einbau des Deckbelags erfolgt im Frühling 2017. 

Bereits im Mai 2017 wird eine AVIA-Tankstelle mit Shop eröffnet. Ein LIDL-Einkaufsmarkt wird voraussichtlich im Herbst des gleichen Jahres seine Türen öffnen. Nachfolgend wird die Gemeinde Kehrsatz den Bahnhofvorplatz bei der S-Bahnstation Kehrsatz Nord im Sinne einer Aufenthaltszone neu gestalten. 

Die Burgergemeinde Bern wird 2019/2020 eine Wohnüberbauung mit einem kleineren Anteil an Gewerbeflächen realisieren. Geplant ist ein interessantes Angebot mit grosszügigen Mietwohnungen für Familien, Pendler und Rentner im mittleren Preissegment. Ein weiterer Vorteil für den Standort Kehrsatz Nord. 

Bereits seit dem 1. Juni 2015 sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Archäologischen Dienstes des Kantons Bern vor Ort. Die Gegend ist seit dem 4. Jahrtausend v. Chr. ein beliebter Siedlungsplatz. Bronzezeitliche, keltische und römische Funde zeugen von einer reichen Geschichte. Durch die Rettungsgrabungen kann das vorhandene Wissen um die Geschichte dieser Region durch weitere Erkenntnisse ergänzt und das Verständnis über diesen Siedlungsraum gemehrt werden. Die Untersuchungen der Archäologen werden Ende 2018 abgeschlossen sein.

Terminübersicht

  • Archäologische Untersuchungen, Juni 2015 – Ende 2018 (in vier Etappen)
  • Kreiselbauwerk exkl. Begrünung, Februar 2016 – Ende 2016 (abgeschlossen)
  • Detailerschliessung exkl. Deckbelag, September 2016 – Ende 2016
  • AVIA-Tankstelle mit Shop, Mai 2017 (geplant)
  • LIDL-Lebensmittelmarkt, Herbst 2017
  • Bahnhofvorplatz, 2017/2018
  • Wohnungsbauten mit Gewerbeanteil, 2019/2020 

Projektinformationen

Weitere Informationen sind der Projektwebsite zu entnehmen: www.im-breitenacker.ch
 

Mediendokumentation

Zur Übersicht Medienmitteilungen