Zur Übersicht Medienmitteilungen

Finanzkommission Ja zu Schutzbauten in Brienz und zu Informatikkrediten

24. Oktober 2017 – Medienmitteilung; Grosser Rat

Die Finanzkommission des Grossen Rates unterstützt einstimmig einen Kredit von 1,475 Millionen Franken für das Verbauungs- und Aufforstungsprojekt Brienzer Wildbäche. Ebenfalls Ja sagt sie zu verschiedenen Krediten für die kantonale Informatik.

Unter der Leitung von Kommissionspräsident Daniel Bichsel (SVP) hat die Finanzkommission Kreditgeschäfte für die Novembersession 2017 vorberaten. Sie beantragt dem Grossen Rat einstimmig, den Kredit von 1,475 Millionen Franken für das Verbauungs- und Aufforstungsprojekt im Einzugsgebiet der Brienzer Wildbäche zu genehmigen. Die Gesamtkosten für die Arbeiten belaufen sich auf insgesamt 2,5 Millionen Franken. Im Zentrum des Vorhabens, das in den Jahren 2018 bis 2022 umgesetzt wird, stehen der Unterhalt der bestehenden Schutzbauten und die Pflege der Aufforstungen. Damit sollen die Siedlungsgebiete der Gemeinden Brienz, Schwanden und Hofstetten auch künftig nachhaltig vor Naturgefahren wie Murgängen, Lawinen oder Felsstürzen geschützt werden.

Ebenfalls ohne Gegenstimmen sagt die Finanzkommission Ja zu mehreren Krediten im ICT-Bereich. Darunter sind unter anderem ein Kredit von 87 Millionen Franken für die Produkte und Dienstleistungen des Amtes für Informatik und Organisation im Jahr 2018 sowie ein Kredit von rund 92,5 Millionen Franken für Fachapplikationen in fünf Direktionen von 2018 bis 2020.

Zur Übersicht Medienmitteilungen