Zur Übersicht Medienmitteilungen

Neuer Leiter der Geschäftsleitung Erziehungsberatung

Peter Sonderegger, neuer Leiter der Geschäftsleitung Erziehungsberatung (Foto: zvg)

Bild vergrössern Peter Sonderegger, neuer Leiter der Geschäftsleitung Erziehungsberatung (Foto: zvg)

Peter Sonderegger, Kinder- und Jugendpsychologe FSP, wird ab 1. September 2018 neuer Leiter der Geschäftsleitung Erziehungsberatung. Er tritt die Nachfolge von Hans Gamper an, der die Funktion ad interim wahrgenommen hat. Peter Sonderegger absolvierte die obligatorische Schulzeit in Rothenburg (LU) und das kantonale Lehrer- und Lehrerinnenseminar in Luzern und verfügt über eine mehrjährige Berufserfahrung als Lehrer und als Musikschullehrer. Von 1990 bis 1997 studierte er an der Universität Zürich Psychologie. Anschliessend arbeitete er beim Bundesamt für Gesundheit und als Schulpsychologe. Von 2007 bis 2012 war er Leiter Schuldienste und Schulpsychologie im Schulkreis Adligenswil/LU. Zusätzlich wurde er ab 2008 Beauftragter Schulpsychologie bei der Dienststelle Volksschulbildung des Kantons Luzern. 2012 wechselte er ganz zur Dienststelle Volksschulbildung: Er wurde Beauftragter für Gesundheitsförderung und Schuldienste. Aktuell ist er stellvertretender Abteilungsleiter in der Dienststelle Volksschulbildung Luzern. Nebenberuflich engagierte sich Peter Sonderegger sechs Jahre lang im Vorstand der Föderation der Schweizer Psychologinnen und Psychologen. Zudem ist er Mitglied der eidgenössischen Psychologieberufe Kommission. Der 52-jährige Peter Sonderegger ist Vater von drei erwachsenen Kindern.

Erziehungsdirektion

Ab 1. August 2018: Der Kanton Bern bildet ICT-Fachleute aus

Als eine der ersten öffentlichen Verwaltungen in der Schweiz bietet das Amt für Informatik und Organisation des Kantons Bern (KAIO) ab 2018 eine Lehrstelle als ICT-Fachfrau / ICT-Fachmann an. Dieses neue Berufsbild gibt es ab 1. August 2018. Die dreijährige Lehre wird mit einem Eidgenössischen Fähigkeitszeugnis abgeschlossen und befähigt die späteren Berufsleute, Anwenderinnen und Anwender im Umgang mit ICT-Mitteln zu unterstützen und zu instruieren, Hard- und Software zu installieren und Benutzerendgeräte zu warten. Im KAIO haben die Lernenden die Gelegenheit, im Service Desk und im Field Support erste praktische Erfahrungen in einem vielfältigen interdisziplinären Umfeld zu machen. Ein Ausbau auf eine zweite Lehrstelle wird nach den ersten Erfahrungen in der Praxis geprüft. Damit leistet der Kanton Bern einen Beitrag zur Ausbildung des Schweizer ICT-Fachpersonals der Zukunft.

Finanzdirektion

Ausschreibung der Entwicklungs- und Werkbeiträge für Theater- und Tanzschaffende 2018

Manchmal ist das Potenzial eines Theater- oder Tanzprojekts nicht ausgeschöpft oder verlangt  geradezu danach, noch weiterbearbeitet und -entwickelt zu werden. Oder ein Projekt bringt ausserordentlich aufwändige Vorbereitungs- und Rechercheaufgaben mit sich. Hier setzt die Ausschreibung der Entwicklungs- und Werkbeiträge für Theater- und Tanzschaffende des Amts für Kultur an. Professionelle Berner Theater- und Tanzschaffende, Einzelpersonen oder Gruppen sind aufgefordert, sich mit interessanten, eigenständigen Vorhaben zu bewerben. Diese können neu sein oder einem bereits länger verfolgten Arbeitsprozess entstammen. Gesamthaft stehen 100'000 Franken zur Verfügung. Ein einzelner Beitrag beträgt maximal 20'000 Franken. Die Vergabe eines Beitrags erfolgt unabhängig von anderen öffentlichen (kommunalen) Kulturförderbeiträgen. Die detaillierte Ausschreibung und die Bewerbungsbedingungen finden Sie auf der Webseite des Amts für Kultur. Die Bewerbungsunterlagen sind schriftlich bis spätestens Freitag, 13. Juli 2018 (Datum des CH-Poststempels), einzureichen.

Erziehungsdirektion

Winterstürme: grössere Schäden als angenommen

Die Winterstürme Anfang Jahr haben im Berner Wald insgesamt rund 470‘000 Kubikmeter Holz geworfen. Diese Zahl beruht auf den aktualisierten Angaben der Revierförster. In höheren Lagen konnte die Sturmholzmenge vorerst nur grob geschätzt werden. Die ersten Schätzungen vom Januar 2018 lagen bei 400‘000 Kubikmetern. In tieferen Lagen sind die Aufräumarbeiten bereits weit fortgeschritten. Allerdings signalisiert der Holzmarkt inzwischen eine gewisse Sättigung. Der Verband der Berner Waldbesitzer BWB und das Amt für Wald empfehlen deshalb den Waldbesitzenden, alle ordentlichen Holzschläge weiterhin zurückzustellen. Geworfene Bäume, die noch Wurzelkontakt haben, werden am besten vorläufig im Wald gelassen und dadurch für eine spätere Nutzung aufgehoben. Die Wälder sollen aber gut kontrolliert und die Forstschutz-Massnahmen in jedem Fall sichergestellt werden. Fragen dazu beantwortet der zuständige Revierförster (www.be.ch/foerstersuche). Die regionalen Holzvermarktungsorganisationen unterstützen die Waldbesitzenden beim Verkauf des gerüsteten Sturmholzes (www.bwb-pfb.ch/berner-wald-holz).

Volkswirtschaftsdirektion

Zweilütschinenbrücke wird ersetzt

Ab Ende April 2018 wird die Brücke über die Weisse Lütschine in Zweilütschinen durch einen Neubau ersetzt. Die Arbeiten dauern bis Mitte Dezember 2018. Der Verkehr wird in dieser Zeit über eine Hilfsbrücke umgeleitet und in der Fahrtrichtung Interlaken – Lauterbrunnen zeitweise mit einer Lichtsignalanlage oder von Hand geregelt.

Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion

Umfahrungen von Gstaad und Saanen nachts gesperrt

In der Nacht von Donnerstag, 26. auf Freitag, 27. April 2018 werden die beiden Tunnel auf der kleinen Umfahrung von Gstaad und der Nordumfahrung von Saanen gereinigt. Die Nordumfahrung von Saanen ist zwischen 18.00 Uhr und 5.00 Uhr gesperrt. Die kleine Umfahrung von Gstaad ist zwischen 19.30 Uhr und 5.00 Uhr gesperrt. Umleitungen sind in beiden Fällen signalisiert.

Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion

Mitholztunnel wird gereinigt

Am Dienstag, 1. und am Mittwoch, 2. Mai 2018 werden im Mitholztunnel auf der Kantonsstrasse Spiez – Kandersteg Reinigungs- und Unterhaltsarbeiten durchgeführt. Der Tunnel ist von 7.00 bis ca. 17.00 Uhr gesperrt. Der Verkehr wird in dieser Zeit über den Flurweg oberhalb des Tunnels umgeleitet.

Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion

Kantonsstrasse Wislisau – Mamishaus gesperrt

Wegen Holzschlagarbeiten ist die Kantonsstrasse zwischen Wislisau und Mamishaus ab Montag, 30. April um 8.00 Uhr bis Freitag, 4. Mai 2018 um 17.00 Uhr gesperrt. Der Verkehr wird über Rüschegg-Graben / Gambach umgeleitet.  

Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion

Baustelle beim ersten Bäreggtunnel auf der Sustenpassstrasse

Wegen Instandsetzungsarbeiten wird der Verkehr beim ersten Bäreggtunnel auf der Sustenpassstrasse ab Montag, 23. April bis Ende September 2018 einspurig geführt und mit einer Lichtsignalanlage geregelt. Zudem wird die Strasse im Baustellenbereich vom 2. Juli bis zum 31. August 2018 in der Nacht gesperrt. Die Nachtsperrungen dauern jeweils von 22:00 bis 05:00 Uhr an. Diese Arbeiten sind Teil des Gesamtprojektes Instandsetzung Tunnels am Susten. Weitere Informationen sind unter www.bve.be.ch/sustentunnel zu finden.

Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion

Baustelle an der Bernstrasse in Konolfingen

Bis 31. Juli 2018 wird auf der Bernstrasse in Konolfingen bei der Einmündung des Haldenwegs ein neuer Kreisel gebaut. Die Strasse ist in dieser Zeit zwischen den Einmündungen der Stockhornstrasse und des Haldenwegs nur einspurig befahrbar. Der Verkehr wird mit einer Lichtsignalanlage und teilweise auch von Hand geregelt. In den Hauptverkehrszeiten ist mit langen Wartezeiten zu rechnen. Es wird empfohlen, die Baustelle grossräumig zu umfahren.

Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion

Zur Übersicht Medienmitteilungen