Zur Übersicht Medienmitteilungen

Erste Steuerrate fällig

Die Steuerverwaltung des Kantons Bern verschickt zurzeit 544ʼ852 Rechnungen über insgesamt rund 2 Milliarden Franken für die erste Steuerrate 2018 der Kantons- und Gemeindesteuern. Die Rate beträgt 40 Prozent des voraussichtlich geschuldeten Steuerbetrags und ist bis 19. Juni 2018 zahlbar. Bei späterer Zahlung sind 3 Prozent Verzugszins geschuldet. Die Rechnung basiert entweder auf der letzten definitiven Veranlagung oder bereits auf den aktuellen Zahlen der eingereichten Steuererklärung 2017.

Finanzdirektion

Militärische Beförderungen: Neue Stabsoffiziere und Hauptleute im Kanton Bern

Auf den 1. April 2018 sind folgende Stabsoffiziere und Hauptleute aus dem Kanton Bern befördert worden: Zum Oberst i Gst: Rüegsegger Adrian (Matten b. Interlaken), Schelling Matthias (Hindelbank). Zum Oberstleutnant i Gst: Gironde Alexandre (Schüpfen). Zum Major: Gyger Pascal (Bern). Zum Hauptmann: Brunner Alex (Steffisburg), Ramsebner Marc (Laupen), Sajic Zelimir Braco (Thun), Zbären Adrian (Rümligen).

Polizei- und Militärdirektion

Hochschulzentrum vonRoll: Eröffnungsfest für neues Musikhaus

Am Samstag, 5. Mai 2018 wird im Hochschulzentrum vonRoll in Bern das neue Musikhaus der Pädagogischen Hochschule Bern (PHBern) mit einem Fest eröffnet. Von 10 bis 17 Uhr wird hier eine Vielfalt von Aktivitäten geboten: Konzerte von Angehörigen und Freunden der PHBern, Workshops rund um das Thema Musik, Verpflegungsmöglichkeiten und Rundgänge durch das neue Gebäude. Das Musikhaus ist in der ehemaligen Kraftzentrale an der Fabrikstrasse 4 untergebracht. Das Gebäude wurde umfassend saniert und umgebaut. Es ist nun ein Ort der Ausbildung für Lehrpersonen aller Stufen. Das detaillierte Programm des Eröffnungsfests ist auf der Website der PHBern zu finden.

Flyer Eröffnungsfest Musikhaus (PDF, 2 MB, 1 Seite)

Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion

Projekt-Ausschreibung Totalwaldreservate ist auf Kurs

Bis Ende April 2018 haben zehn Waldbesitzende dem Kanton Bern ein Angebot für das Errichten eines Totalwaldreservats unterbreitet. Sie haben damit auf die Ausschreibung reagiert, die das Amt für Wald vor einem Jahr lanciert hatte. Die Verantwortlichen werten dies als klaren Erfolg. Die Waldbesitzenden haben noch bis am 15. Mai Zeit, um ihre Angebote anzumelden. Die Frist zur Eingabe der Angebote ist um zwei Wochen verlängert worden. Im März hat das Amt für Wald die ersten Verhandlungen aufgenommen. Die Zahlungsbereitschaft des Kantons hängt unter anderem vom ökologischen Wert und der Lage der angebotenen Waldfläche ab. Die minimale Fläche für ein Totalwaldreservat beträgt 20 Hektaren, die minimale Vertragsdauer 50 Jahre. Diese und weitere qualitative Anforderungen müssen erfüllt sein, damit der Bund die Verträge im Rahmen des Programms Waldbiodiversität mitfinanziert. Totalwaldreservate sind Wälder, in denen komplett auf eine Bewirtschaftung verzichtet wird. Bis im Jahr 2030 möchte der Kanton Bern fünf Prozent der Waldfläche als Totalwaldreserverate ausscheiden.

Volkswirtschaftsdirektion

Neuer Leiter der Waldabteilung Voralpen im Amt für Wald

Johann Kurtz, neuer Leiter der Waldabteilung Voralpen (Foto: zvg)

Bild vergrössern Johann Kurtz, neuer Leiter der Waldabteilung Voralpen (Foto: zvg)

Am 1. Juli 2018 übernimmt Johann Kurtz die Leitung der Waldabteilung Voralpen des Amts für Wald (KAWA). Er wird in dieser Funktion auch Mitglied der Geschäftsleitung KAWA. Johann Kurtz hat an der Hochschule für Forstwirtschaft in Rottenburg (D) studiert. Praktika führten den gebürtigen Deutschen in die Schweiz und so auch in den Kanton Bern. Seit 2012 arbeitet der Forstingenieur FH beim KAWA, derzeit im Bereich Waldwirtschaft der zentralen Abteilung Fachdienste und Ressourcen. Er ist 32 Jahre alt und lebt in Bern. Johann Kurtz tritt die Nachfolge von Gerold Knauer an, der in die Privatwirtschaft gewechselt ist. Im Moment wird die Waldabteilung Voralpen mit Sitz auf dem Schwand bei Münsingen durch den Stellvertreter Ronald Bill interimistisch geleitet.

Volkswirtschaftsdirektion

Baustelle am Kreisel Reitplatz in Langenthal

In Langenthal wird der Kreisel Reitplatz erneuert. Deshalb wird der Verkehr vom 2. Mai 2018 bis Ende Juli 2018 stadtauswärts einspurig geführt. Der Verkehr stadteinwärts wird örtlich umgeleitet. Der Anschluss Kreisel – Hasenmattstrasse ist während der ganzen Bauzeit, der Anschluss Kreisel – Grubenstrasse von Juni bis Juli gesperrt. Fussgängerinnen und Fussgänger sowie Velos können die Baustelle unter erschwerten Bedingungen passieren.

Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion

Reinigung des Linterfluhtunnels

In der Nacht von Montag, 7. auf Dienstag, 8. Mai 2018 werden im Linterfluhtunnel auf der Kantonsstrasse Frutigen – Adelboden Reinigungs- und Unterhaltsarbeiten ausgeführt. Der Tunnel ist von 19.00 bis 5.30 Uhr gesperrt. Der Verkehr wird in dieser Zeit über die alte Strasse umgeleitet.

Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion

Belagsarbeiten in der Lenk

Von Montag, 7. bis Freitag, 25. Mai 2018 werden auf der Kantonsstrasse in der Lenk zwischen der Einmündung Schadaulistrasse und Simmenweidli Belagsarbeiten ausgeführt. Der Verkehr wird in dieser Zeit einspurig durch die Baustelle geführt und von Hand oder mit einer Lichtsignalanlage geregelt. Der Fuss- und Veloverkehr kann die Baustelle unter erschwerten Bedingungen passieren. 

Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion

SBB-Überführung in Kiesen wird saniert

Ab Montag, 7. Mai 2018 wird die Überführung über die SBB-Linie in Kiesen saniert. Der Verkehr wird voraussichtlich bis Ende November 2018 einspurig durch die Baustelle geführt und mit einer Lichtsignalanlage geregelt.

Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion

Kappelenbrücke bei Bern wird saniert

Die Fahrbahn der Kappelenbrücke zwischen Bern und Hinterkappelen ist in einem schlechten Zustand. Die Brücke wird deshalb ab Montag, 14. Mai 2018 umfassend saniert. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende Oktober 2018. Der motorisierte Verkehr wird einspurig durch die Baustelle geführt und mit einer Lichtsignalanlage geregelt. Von 14. Mai bis Anfang August 2018 wird der Veloweg in Richtung Wohlen gesperrt. Die Velos, die in Richtung Wohlen fahren, werden über den Stegmatt-Steg umgeleitet. Der Veloverkehr in Richtung Bern bleibt auf der Strasse. Ab August ist der Veloweg wieder in beiden Fahrtrichtungen offen. 

Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion

Neuer Gehweg in Forst – Längenbühl

In der Gemeinde Forst – Längenbühl wird ab Montag, 7. Mai 2018 an der Kantonsstrasse in Richtung Wattenwil ein neuer Gehweg gebaut. Betroffen ist der Abschnitt zwischen dem Weiler Brunnacher und dem Dörfli Forst. Die Strasse ist hier bis Ende Juli nur einspurig befahrbar. Der Verkehr wird mit einer Lichtsignalanlage geregelt. Für den Fussverkehr wird ein Korridor errichtet; Velos können die Baustelle unter erschwerten Bedingungen passieren.           

Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion

Belagsarbeiten in Roggwil

Ab Montag, 7. Mai 2018 werden auf der St. Urbanstrasse in Roggwil Belagsarbeiten ausgeführt. Betroffen ist der Abschnitt zwischen dem Bahnübergang und dem Gasthof Rössli. Die Bauarbeiten dauern bis Montag, 13. August 2018. Der Verkehr wird in dieser Zeit einspurig durch die Baustelle geführt und von Hand oder mit einer Lichtsignalanlage geregelt. An einem Wochenende im Juli wird die Strasse für den Belagseinbau gesperrt.

Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion

Zur Übersicht Medienmitteilungen