Zur Übersicht Medienmitteilungen

Festival du film français d’Helvétie Drei bernische CinéCivic-Sonderpreise

7. Mai 2018 – Medienmitteilung; des Kantons Bern und des Festival du film français d'Helvétie

Der Kanton Bern baut seine Offensive aus, um Jugendliche zum Abstimmen zu bewegen. Die Staatskanzlei und das Festival du film français d’Helvétie werden im September erstmals «CinéCivic-Berne»-Preise verleihen. Die Preisträgerinnen und Preisträger wurden von einer Jury bestimmt, welche die besten bernischen Projekte ausgesucht hat, die am nationalen CinéCivic-Wettbewerb teilgenommen haben.

In der Kategorie der 10- bis 16-Jährigen geht der Berner Preis an den Film «Sortez du Virtuel! Votez réel!» von Benoît Hirtzel, Luca Mauron und Manu Rahim. Bei den 17- bis 25-Jährigen gewinnen Max Haizmann, Amira Arfaoui, Sasha Michel und Idriz Tela mit ihrem Film «Une idée à la mer». Alle Preisträgerinnen und Preisträger besuchen das französische Gymnasium in Biel. Und in der Kategorie Schulen geht der Preis an eine Klasse des Centre de formation professionnelle Berne francophone (Ceff) in Moutier für den Film «Message à nous les jeunes».

Alle zwei Jahre

Die Übergabe der Preise im Wert von je 400 Franken findet am 15. September 2018 um 15.15 Uhr im Rahmen des Festival du film français d’Helvétie (FFFH) in Biel statt. Gesamtschweizerisch wird der CinéCivic-Wettbewerb inskünftig alle zwei Jahre durchgeführt. Die nächste Auflage beginnt im März 2019 und endet mit der Preisverleihung Ende Sommer 2020.

Als Vorbereitung für diesen Anlass planen die Staatskanzlei und das FFFH nächstes Jahr einen Workshop, der die künftigen Wettbewerbsteilnehmerinnen und Wettbewerbsteilnehmer in den CinéCivic-Wettbewerb einführen soll. Die nächsten Berner Preise werden im September 2020 verliehen.

Der Wettbewerb CinéCivic will Kindern und Jugendlichen zeigen, wie wichtig Abstimmungen und Wahlen sind. Teilnehmen können Kinder und Jugendliche aus den Kantonen Genf, Waadt, Neuenburg, Freiburg, Wallis und Bern. Die 10- bis 25-jährigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen einen Kurzfilm drehen oder ein Plakat gestalten, um junge Menschen zu motivieren, von ihren politischen Rechten Gebrauch zu machen und an Abstimmungen und Wahlen teilzunehmen.

Zur Übersicht Medienmitteilungen