Zur Übersicht Medienmitteilungen

Nachrichten aus der Verwaltung

18. Juni 2018 – Medienmitteilung

Korrektur einer Aufnahmeprüfung für das Gymnasium

Die Mathematikprüfungen für den Eintritt in das Gymnasium aus dem 8. Schuljahr im deutschsprachigen Kantonsteil haben eine Aufgabe enthalten, die gemäss den Prüfungspensen nicht erlaubt gewesen wäre. Deshalb wurden die Korrekturen bei allen Schülerinnen und Schülern überprüft, bei denen die nicht zulässige Aufgabe für das Bestehen der Prüfung hätte entscheidend sein können. Bei der Nachkorrektur wurde die nicht zulässige Aufgabe nicht bewertet und die Notenskala entsprechend angepasst. Die Nachkontrolle hat ergeben, dass nun zusätzlich 14 Kandidatinnen und Kandidaten aus dem 8. Schuljahr die Prüfung bestehen. Die betroffenen Schülerinnen und Schüler werden heute informiert. Die Anzahl der mit Empfehlung oder Prüfung aus dem 8. Schuljahr in das erste gymnasiale Jahr aufgenommenen Schülerinnen und Schüler erhöht sich so von 1373 auf 1387. Da der überwiegende Teil mit einer Empfehlung in das Gymnasium aufgenommen wird, hat die Nachkorrektur kaum Auswirkungen auf die Übertrittsquote. Die Prüfungen für Schülerinnen und Schüler des 9. Schuljahrs sind von der Nachkorrektur nicht betroffen, da die fragliche Aufgabe hier zum Prüfungspensum gehört.

Erziehungsdirektion

Zur Übersicht Medienmitteilungen