Zur Übersicht Medienmitteilungen

Familienergänzende Kinderbetreuung in Tagesstätten und bei Tagesfamilien Erste Betreuungsgutscheine ab August 2019

29. Juni 2018 – Medienmitteilung; Gesundheits- und Fürsorgedirektion

Der Kanton Bern stellt sein Finanzierungssystem für die familienergänzende Kinderbetreuung in Tagesstätten oder bei Tagesfamilien um. Die Gesundheits- und Fürsorgedirektion (GEF) hat die dafür erforderliche Verordnungsänderung zur Konsultation einzelnen Gemeinden, Verbänden und Parteien zugestellt.

Die Gemeinden sollen den interessierten Eltern die ersten Gutscheine für die Betreuung ihrer Kinder in Tagesstätten oder bei Tagesfamilien per August 2019 abgeben können. Es handelt sich dabei um einen wichtigen Schritt zur Entwicklung eines bedarfsgerechten Betreuungssystems, da der Kanton jeden Gutschein mitfinanzieren und auf die bisherige Kontingentierung verzichten wird.

Eltern wählen Tagesstätte selbst aus

Die Gemeinden erhalten die Möglichkeit, den Eltern einkommensabhängige Gutscheine abzugeben, die sie bei einer Kindertagesstätte oder bei einer Tagesfamilienorganisation ihrer Wahl einlösen können. Mit dem Gutschein werden die Betreuungskosten für die Eltern vergünstigt. Die Gemeinden können die Anzahl der Gutscheine limitieren. Eltern, die Betreuungsgutscheine beantragen wollen, müssen unter anderem den Betreuungsbedarf nachweisen. Darüber informiert die GEF auf ihrer Internetseite. Auch für die Kindertagesstätten und die Tagesfamilienorganisationen gelten Zulassungsbedingungen.

Regierungsrat entscheidet im Februar 2019

Die Konsultation dauert bis Ende August 2018. Anschliessend wird die GEF die Rückmeldungen auswerten und allenfalls Anpassungen vornehmen. Gemäss dem aktuellen Terminplan wird der Regierungsrat im Februar 2019 die angepasste Verordnung verabschieden und auf den 1. April 2019 in Kraft setzten.

Die vollständige Umstellung auf das neue System mit den Betreuungsgutscheinen ist mit der Inkraftsetzung des Gesetzes über die sozialen Leistungsangebote per 1. Januar 2021 geplant, so können die Gemeinden welche mehr Vorbereitungszeit benötigen auch erst im Jahr 2020 auf das Gutscheinsystem umstellen.

Webapplikation vereinfacht Administration

Die Anmeldung und Administration rund um die neuen Betreuungsgutscheine soll möglichst elektronisch durchgeführt werden. Daher wird ab Mai 2019 für die Abwicklung eine elektronische Plattform zur Verfügung stehen. Die Software wurde im Rahmen des Pilots von der Stadt Bern entwickelt und wird nun für die kantonsweite Verwendung adaptiert. Die als Webapplikation konzipierte Softwarelösung steht für die Gemeinden als «Software as a Service» bereit.

Mit der gleichen Applikation und in Zusammenarbeit mit der Erziehungsdirektion können ab Frühling 2020 auch die Tagesschulanmeldungen abgewickelt werden. 

Zur Übersicht Medienmitteilungen