Zur Übersicht Medienmitteilungen

Fachhochschule Westschweiz: Vernehmlassung zu Gesetzesanpassungen

8. März 2012 – Medienmitteilung; Erziehungsdirektion

Der Regierungsrat hat die Erziehungsdirektion ermächtigt, den Entwurf zur Änderung des Gesetzes betreffend den Beitritt des Kantons Bern zur Vereinbarung über die Hochschule ARC Bern-Jura-Neuenburg, zum interkantonalen Konkordat über die Errichtung einer Fachhochschule Westschweiz und zur interkantonalen Vereinbarung der Fachhochschule Westschweiz für Gesundheit und soziale Arbeit in die Vernehmlassung zu schicken. Diese findet in Form einer konferenziellen Anhörung statt. Mit den Gesetzesanpassungen werden die bisherigen Konkordate über die Errichtung der Fachhochschule Westschweiz und über die Errichtung der Fachhochschule Westschweiz für Gesundheit und Soziale Arbeit zu einer einzigen Vereinbarung zusammengefasst. Die Führungsorgane der Fachhochschulen erhalten mehr Autonomie, und die Steuerung wird durch Zielvereinbarungen und Leistungsverträge konkretisiert. Das neue Konkordat führt für den Kanton Bern zudem zu einer Kosteneinsparung von rund einer Million Franken pro Jahr.

Die konferenzielle Anhörung findet am Montag 19. März 2012, von 17.30 bis 18.30 Uhr, Rathaus, Rathausplatz 2, Bern, Zimmer 7 statt.

Schriftliche Stellungnahmen können bis zum 24. März 2012 eingereicht werden.

Kontakt:
Anne-Marie de Buman, Vorsteherin Französischsprachige Abteilung des Amtes für Hochschulen, Tel. 031 633 84 74. Mail: anne-marie.debuman@erz.be.ch

Mediendokumentation

Zur Übersicht Medienmitteilungen