Zur Übersicht Medienmitteilungen

A5-Umfahrung Biel-Bienne Kanton Bern unterstützt die von Biel und Nidau geleitete städtebauliche Begleitplanung A5 Westast

10. Januar 2017 – Medienmitteilung; Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion

In diesen Tagen startet das von den Städten Biel und Nidau geleitete Informations- und Mitwirkungsverfahren zur städtebaulichen Begleitplanung A5 Westast. Der Kanton Bern unterstützt die von den Gemeinderäten der Städte Biel und Nidau verabschiedeten städtebaulichen Konzepte. Ziel der Begleitplanung ist es, die Lebensqualität in Nidau und Biel langfristig zu steigern und die Stadtentwicklung auf die geplante Autobahn abzustimmen.

Der Kanton Bern steht hinter der im November 2016 von den Gemeinderäten Biel und Nidau verabschiedeten städtebaulichen Begleitplanung zum Westast der A5 Umfahrung Biel. Der Kanton hat die Erarbeitung der städtebaulichen Konzepte eng begleitet und zusammen mit dem Bund mitfinanziert. Die städtebauliche Begleitplanung hat zum Ziel, die Stadtentwicklung von Biel und Nidau möglichst gut auf die geplante Westumfahrung Biel abzustimmen sowie die betroffenen Stadtteile langfristig städtebaulich aufzuwerten.

Der Kanton Bern wird das nationalstrassenrechtliche Ausführungsprojekt «Westumfahrung Biel» nach Freigabe durch das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) voraussichtlich im Frühling 2017 öffentlich auflegen. Dadurch dass die Begleitplanung der Städte und das Nationalstrassenprojekt zeitlich versetzt publiziert werden, lassen sich die beiden Verfahren optimal aufeinander abstimmen.

Hinweis

A5 Umfahrung Biel
Die Umfahrung A5 Biel-Bienne besteht aus dem Ostast und der Westumfahrung. Der knapp fünf Kilometer lange Ostast reicht von der Verzweigung Brüggmoos bis zur Verzweigung Bözingenfeld. Er wird im Spätsommer 2017 eröffnet.
Die Westumfahrung reicht vom Anschluss Rusel am Westportal des Umfahrungstunnels Vingelz über die Seevorstadt bis zur Verzweigung Brüggmoos und ist unterteilt in die drei Abschnitte «Umfahrung Vingelz», «Westast», und «Zubringer rechtes Bielerseeufer». Der Bundesrat hat im Herbst 2014 die entsprechenden generellen Projekte genehmigt.
Ein wesentlicher Teil des Verkehrs in Biel und der Region konzentriert sich künftig auf die Autobahn und auf wenige Zufahrtsstrassen. Die Gemeinden erhalten die Möglichkeit, ihre Quartiere attraktiver zu gestalten. Die A5 Umfahrung Biel Bienne leistet somit einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität in der Stadt und Region Biel.
 

Zur Übersicht Medienmitteilungen