Zur Übersicht Medienmitteilungen

Abstimmung über die Kantonszugehörigkeit Moutier im Kanton Bern – eine gute Wahl

17. März 2017 – Medienmitteilung; Regierungsrat

«Moutier und der Kanton Bern gehören zusammen!». Diese Überzeugung zieht sich wie ein roter Faden durch den Entwurf der Botschaft des Regierungsrates an die Stimmberechtigten von Moutier im Hinblick auf die Abstimmung vom 18. Juni 2017. Der Text gibt einen Überblick über die heutigen Vorteile von Moutier als Gemeinde im Kanton Bern. Die Botschaft weist zudem auf Projekte hin, wie zum Beispiel die Schaffung eines Industrieparks oder die Neugestaltung der Kantonsstrasse nach der Eröffnung der A16.

Die Berner Regierung musste sich bei ihrer Botschaft an die Stimmberechtigten von Moutier auf zwei Seiten beschränken, so die Vorgaben der Gemeinde Moutier. Die Vertreter der regierungsrätlichen Juradelegation haben am Freitag (17. März) den Botschaftsentwurf vorgestellt, der dem Bernjurassischen Rat und der grossrätlichen Kommission für Staatspolitik und Aussenbeziehungen zur Konsultation vorgelegt werden soll. Sobald die Regierung den Text definitiv verabschiedet hat, wird dieser Aufruf, der von Herzen kommt, den Behörden von Moutier übergeben.

Dem Regierungsrat liegt viel an Moutier: Er appelliert in seiner Botschaft an die Stimmberechtigten, die Zugehörigkeit ihrer Gemeinde zum Kanton Bern zu bestätigen, indem sie am 18. Juni 2017 ein «NEIN» in die Urne legen. Er betont seinen Willen, das Engagement fortzuführen, um der Stadt Moutier eine besondere Stellung im Berner Jura und im Kanton Bern zu gewährleisten. Aufgrund ihres Wirtschaftsgefüges, ihrer Kultur und ihres Wesens nimmt die Stadt Moutier eine besondere Rolle ein, die weit in die Region hinausstrahlt. Moutier hat sich diese Stellung mit Willen und Kraft erarbeitet, auch dank der über tausendjährigen Beziehungen zur Propstei Moutier-Grandval sowie durch die enge Verbindung zum Berner Jura und zum Kanton Bern.

«In der Politik ist es selten, dass der Glanz einer lange erwarteten Erneuerung oder das Versprechen einer glücklichen Zukunft Garanten für eine sichere Zukunft sind, in der Bewährtes bleibt und Risiken auf ein akzeptables Minimum reduziert sind», sagte der Präsident der Juradelegation, Regierungsrat Pierre Alain Schnegg, vor den Medien. Mit seinem Appell «Bleiben wir zusammen!» wies Regierungsrat Christoph Neuhaus auf die Vorteile hin, von denen Moutier bei einem Verbleib im Herzen des Berner Juras profitiert. «Moutier ist mir lieb, ja, Moutier liegt uns am Herzen», erklärte Regierungsrat Bernhard Pulver, für den die Stadt Moutier nur gewinnen kann, wenn sie im Kanton Bern verbleibt.

Moutier als Entwicklungsschwerpunkt

Im Kanton Bern steht Moutier weit oben auf der Liste der kantonalen Entwicklungsgebiete im Bereich Wohnen. Das Gebiet südlich und nördlich des Bahnhofs kann neu gestaltet werden, um ein neues Wohnquartier zu schaffen. Mit «La Poterie» und «Les Laives» sind zudem zwei weitere Entwicklungsschwerpunkte vorgesehen.

Im Kanton Bern verfügt Moutier über ein solides, diversifiziertes und innovatives wirtschaftliches Umfeld, das mit der Nähe zu einem der fünf Standorte des «Schweizerischen Innovationsparks» noch weiter gestärkt werden soll. In diesem Sinne unterstützt die Berner Standortförderung in der alten Junker-Fabrik in Moutier den Aufbau eines Zentrums, das Jungunternehmen bei der Gründung unterstützt. Der Kanton unterstützt zudem die Schaffung eines Industrieparks in Moutier nach dem Vorbild der in St-Imier und Tramelan erfolgreich umgesetzten Projekte. Und er hat entscheidend an der Finanzierung und Verstetigung des Arc-Forums, in dem die SIAMS-Messe untergebracht ist, mitgewirkt.

Der Regierungsrat weist in der Botschaft weiter darauf hin, dass Moutier im Kanton Bern heute über qualitativ hochstehende Strassen- und Bahnverbindungen verfügt. Der Strassenabschnitt zwischen Moutier und Roches wird derzeit noch sicherer gemacht. Im Verlauf der nächsten Jahre will der Kanton nach der durchgehenden Inbetriebnahme der A16 vom 3. April in die Verbesserung der städtebaulichen Qualität der Kantonsstrasse investieren. Weiter sind verschiedene Projekte zugunsten des Langsamverkehrs geplant.

Moutier als Bildungsstandort

Weiter weist der Regierungsrat darauf hin, dass heute fast zwanzig Prozent aller Arbeitsplätze in Moutier mit der Kantonszugehörigkeit in Verbindung stehen. Die kantonale Verwaltung bietet in Moutier rund 170 Vollzeitstellen an. Hinzu kommen über 100 Vollzeitstellen im Schulwesen, wovon über ein Drittel im Bereich der Berufsbildung, für die der Kanton zuständig ist. Und schliesslich weist auch der Standort des «Hôpital du Jura bernois» in Moutier über 320 Arbeitsplätze auf. Von den rund 3200 Arbeitsplätzen in Moutier stehen somit 590 direkt oder indirekt im Zusammenhang mit dem Kanton Bern.

Der Kanton Bern führt heute in Moutier zwei florierende nachobligatorische Schulen. Rund 120 Schülerinnen und Schüler besuchen die Fachmaturitätsschule. Das Berufsbildungszentrum Ceff zählt über 560 Berufsschülerinnen und Berufsschüler, die eine von elf Berufsausbildungen in Moutier absolvieren, sowie fünf Klassen im berufsvorbereitenden Schuljahr. Eine weitere bernische Besonderheit sind die Tagesschulen für rund 200 Kinder, deren Eltern berufstätig sind. Der Kanton finanziert diese familienexterne Betreuung mit rund einer Million Franken pro Jahr.

Moutier als Gesundheitsstandort

Dem Kanton Bern gehört in Moutier ein Spital mit einem weitum geschätzten Angebot und stark nachgefragten Leistungen. Die Berner Spitalstrategie setzt auf regionale Einrichtungen: Es kommt für den Regierungsrat deshalb nicht in Frage, die Akutpflege des Spitals Moutier zu schliessen und sie an einem anderen Standort zu bündeln.

Die Berner Behörden werden das Mögliche tun, damit sich Moutier in einem starken, offenen und vielfältigen Kanton weiterentwickeln kann. Wer am 18. Juni 2017 mit «NEIN» stimmt, zieht mit dem Verbleib beim Kanton Bern die effektiven Vorteile einer ungewissen Zukunft vor, ist der Regierungsrat überzeugt. Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger entscheiden sich so für Wirtschaftswachstum. Sie unterstützen damit eine Weiterentwicklung von Moutier im Herzen der Region und stärken gleichzeitig die Stadt als urbanes Zentrum des Berner Juras.

Detaillierte Informationen unter: www.be.ch/moutier

Mediendokumentation

Zur Übersicht Medienmitteilungen