Zur Übersicht Medienmitteilungen

Steuerspezialisten an der Messe Eigenheim Bern

Die Steuerverwaltung des Kantons Bern ist vom Donnerstag, 23. März bis Sonntag, 26. März 2017 an der Messe «Eigenheim Bern», Bernexpo, Halle 4.1 anwesend. Spezialisten geben Tipps rund um das Ausfüllen der Steuererklärung und beantworten Fragen zum Thema Steuern und Wohneigentum. Der Messeeintritt ist gratis. Claudio Fischer, Steuerverwalter des Kantons Bern, ist am Samstag, 25. März ab 13 Uhr am Stand und steht den Bernerinnen und Bernern Rede und Antwort. Ebenfalls am Samstag um 14.30 Uhr gibt es von der Steuerverwaltung an der Messe im Eigenheim Forum ein halbstündiges Referat zu «Eigenheim und Steuern».

Finanzdirektion

Neue Schulinspektorinnen im Schulinspektorat Oberland

Caroline Stähli-Zwahlen (41) und Danielle Sutter (40) werden ab 1. August 2017 Schulinspektorinnen im regionalen Schulinspektorat Oberland. Sie treten die Nachfolge von Bernhard Häsler an, der nach 21 Jahren im Dienste der Erziehungsdirektion eine neue Herausforderung annehmen wird. Die beiden neuen Schulinspektorinnen werden ihre Aufgaben innerhalb einer Stellenteilung zu je 50 Prozent wahrnehmen. Caroline Stähli-Zwahlen ist seit 2008 Hauptschulleiterin an der Schule Ringgenberg, von 2002 bis 2008 leitete sie das Oberstufenzentrum der Schule Hitzkirch im Kanton Luzern. Caroline Stähli-Zwahlen absolvierte von 2000 bis 2002 die Ausbildung zur Organisationsberaterin (BSO) und von 2006 bis 2009 den Master in Schulmanagement an der PH Zentralschweiz. Danielle Sutter unterrichtete bis 2003 an der Oberstufenschule Aeschi, arbeitete danach in der Prävention bei der Berner Gesundheit und amtete seit 2006 als Bereichsleiterin der Berufsvorbereitenden Schuljahre der BFF Bern. Danielle Sutter liess sich ebenfalls von 2000 bis 2002 zur Organisationsberaterin (BSO) ausbilden und erwarb von 2006 bis 2008 das Weiterbildungsdiplom in Evaluation der Universität Bern.

Caroline Stähli-Zwahlen (PNG, 1 MB)

Danielle Sutter (PNG, 1 MB) 

Erziehungsdirektion

Landwirtschaftsbetrieb «La Praye» wird zur Pacht ausgeschrieben

Das Amt für Grundstücke und Gebäude des Kantons Bern schreibt in diesen Tagen den Landwirtschaftsbetrieb «La Praye» des ehemaligen Jugendheims Prêles öffentlich zur Pacht aus. Die landwirtschaftlich nutzbaren Gebäude werden im Baurecht verkauft. Die landwirtschaftlich nutzbare Fläche des Betriebs beträgt 138,6 Hektaren. Dazu kommen 9,19 Hektaren Wald. Der Kanton strebt einen langjährigen Pachtvertrag für 40 oder 50 Jahre an. Der Pachtzins beläuft sich für die gesamte Fläche auf rund 24‘000 Franken pro Jahr. Die Gebäude haben einen Verkehrswert von rund 3,6 Millionen Franken. Die beiden Wohngruppenhäuser auf dem Areal werden nicht zusammen mit den landwirtschaftlichen Gebäuden verkauft. Für sie wird eine Nachnutzung gesucht. Die Unterlagen können bis am 15. April 2017 beim Inforama Seeland, Herrenhalde 80, 3232 Ins, oder per E-Mail bei hansrudolf.kneubuehl@vol.be.ch, angefordert werden. Auskünfte zum Betrieb und der Bewirtschaftung erteilt Hans-Rudolf Kneubühl, Tel. 031 636 24 14.

Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion

Sternenplatz in Bolligen wird zum Kreisel umgebaut

In dieser Woche beginnen in Bolligen die Vorarbeiten zur Umgestaltung des Sternenplatzes. Der stark befahrene Verkehrsknoten wird zu einem Kreisel umgebaut. Von April bis September 2017 ist die Einfahrt von der Kirchstrasse und von der Flugbrunnenstrasse in die Bolligenstrasse nicht möglich. Der Verkehr auf Seite Kirchstrasse wird über Ittigen umgeleitet. Der Verkehr von der Flugbrunnenstrasse wird über den Sternenweg geführt. Fahrzeuge mit einem Gesamtgewicht von mehr als 3,5 Tonnen müssen den Umweg über Flugbrunnen – Stettlen nehmen.

Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion

Rodungsarbeiten entlang der Saanenmöserstrasse

Ab Freitag, 24. März bis Dienstag, 4. April 2017 werden entlang der Saanenmöserstrasse Rodungsarbeiten ausgeführt. Betroffen ist der Abschnitt zwischen Saanenmöser und dem Ledigraben. Die Strasse ist jeweils zwischen 7.00 und 18.00 Uhr und teilweise auch nachts zwischen 20.00 und 6.00 Uhr nur einspurig befahrbar. Der Verkehr wird von Hand geregelt. Es muss mit Sperrungen von bis zu 15 Minuten gerechnet werden.

Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion

Strassenbaustelle in Niederhünigen

Von Montag, 27. März bis ca. 15. Mai 2017 wird auf der Dorfstrasse in Niederhünigen eine neue Wasserleitung verlegt. Der Verkehr wird einspurig durch die Baustelle geführt und von Hand oder mit einer Lichtsignalanlage geregelt. Es muss mit Behinderungen und Wartezeiten gerechnet werden. Empfohlen wird, für die Fahrt nach Oberhünigen die Kantonsstrasse über Zäziwil zu benutzen.

Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion

Zur Übersicht Medienmitteilungen