Zur Übersicht Medienmitteilungen

Schätzungen zum Luchsbestand im Berner Oberland Ost

Im vergangenen Winter 2016/17 hat die Koordinationsstelle für Raubtierökologie und Wildtiermanagement (Kora) im mittleren Teil der Zentralschweiz und im Gebiet Berner Oberland Ost mittels Fotofallen den Luchsbestand erhoben und anschliessend geschätzt. Kora publiziert die Resultate ab heute auf ihrer Homepage unter der Rubrik Publikationen. Die Untersuchungen zeigen, dass der Luchsbestand im Referenzgebiet Zentralschweiz Mitte (NW, OW Ost, Uri West, Brünig- und Sustengebiet) innerhalb von drei Jahren signifikant angestiegen ist. Aufgrund der Beobachtungen schätzen die Studienautoren, dass in der Zentralschweiz Mitte derzeit pro 100 km2 geeignetem Lebensraum 2,5 ausgewachsene Luchse leben. Im Winter 2012/13 lag die Luchsdichte noch bei 1,54. Im Gebiet Berner Oberland Ost kam das Fotofallen-Monitoring auf eine geschätzte Dichte von 3,13 Luchsen pro 100 km2. Es handelt sich um das erste Fotofallen-Monitoring im Referenzgebiet Berner Oberland Ost, deshalb kann noch keine Aussage zur Entwicklung der Luchspopulation gemacht werden.

Volkswirtschaftsdirektion

Berner Wohlstandsindex BWX: Ergebnisse 2017

Die Volkswirtschaftsdirektion hat den Berner Wohlstandindex (BWX) aktualisiert. Der BWX ergänzt das Bruttoinlandprodukt (BIP) und erlaubt Aussagen über den Wohlstand auf kantonaler Ebene. Anhand ausgewählter Indikatoren vergleicht der BWX den Kanton Bern bezüglich Attraktivität, wirtschaftlicher Stärke, Ressourcen und Stabilität mit dem Schweizer Durchschnitt. Der Kanton Bern weist in allen vier Dimensionen sowohl über- als auch unterdurchschnittliche Werte aus. Im Vergleich zu den letztjährigen Ergebnissen hat sich der Kanton Bern leicht verschlechtert, insbesondere in der Dimension Stabilität. Der Kanton Bern hat mit der Lancierung des BWX vor fünf Jahren Pionierarbeit geleistet. Weitere Einzelheiten finden sich im Internet unter www.be.ch/bwx.

Volkswirtschaftsdirektion

Gemeinden Mörigen und Täuffelen: Teilweise Sperrung der Kantonsstrasse

Weil der Belag saniert werden muss, kommt es auf der Kantonsstrasse in Mörigen und Täuffelen von Montag, 17. Juli 2017 bis am Dienstag, 8. August 2017 zu Verkehrserschwerungen. Betroffen ist der Abschnitt Mörigenkurve bis zum Denner Gerolfingen. Die Baustelle kann unter erschwerten Bedingungen passiert werden. Von Montag, 7. August ab 4 Uhr bis am Dienstag, 8. August, 5 Uhr ist die Strasse komplett gesperrt. Bei schlechter Witterung verschiebt sich das Programm um einen Tag.

Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion

Gesperrte Lindenstrasse in den Gemeinden Thörigen/Ochlenberg

Wegen des Einbaus der Randabschlüsse und des Deckbelags muss die Lindenstrasse in den Gemeinden Thörigen/Ochlenberg von der Abzweigung Stauffenbach bis zur Abzweigung Duppenthal komplett gesperrt werden. Die Sperrung dauert von Montag, 17. Juli 2017 ab 6.30 Uhr bis Samstag, 29. Juli 2017, 8 Uhr. Der Verkehr wird über Langenthal-Madiswil umgeleitet.

Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion

Einspurige Verkehrsführung auf der Bahnhofstrasse in Spiez

Von Donnerstag, 20. Juli ab 7 Uhr bis am Freitag, 21. Juli um 23 Uhr wird der Verkehr auf der Bahnhofstrasse in Spiez auf dem Abschnitt Betriebszentrale BLS bis Niesenbrücke einspurig geführt. Der Verkehr wird von Hand geregelt. Grund für die Verkehrserschwerung ist der Einbau des Deckbelags.

Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion

Zur Übersicht Medienmitteilungen