Zurück zur Archivsuche

Claudia Meier ist neue Leiterin Stab und Mitglied der Geschäftsleitung des beco Berner Wirtschaft

Am 1. Oktober 2017 wird Claudia Meier ihre Tätigkeit im beco Berner Wirtschaft aufnehmen. Sie übernimmt die Leitung des Stabs und wird gleichzeitig Mitglied der Geschäftsleitung. Damit tritt sie die Nachfolge an von Stefan Reichen, langjähriger Leiter Stab, der in Pension geht. Claudia Meier ist Betriebsökonomin, lic. rer. pol. Sie bringt sowohl Erfahrung in der Verwaltung als auch in der Privatwirtschaft mit. Im Generalsekretariat der Finanzdirektion des Kantons Bern hat sie Erfahrung als Bereichsleiterin gesammelt. Anschliessend war sie als persönliche Mitarbeiterin des CEO der BKW AG tätig. In den letzten fünf Jahren führte sie als stellvertretende Generalsekretärin den Verband für Medizintechnik FASMED. Claudia Meier wohnt in Fraubrunnen und ist dort als Gemeinderätin für das Ressort Soziales, Jugend- und Altersfragen zuständig.

Volkswirtschaftsdirektion

Berner Filmpreis 2017: Auszeichnungen für drei Dokumentarfilme

Auf Empfehlung der Fachjury Berner Filmpreis 2017 zeichnen der Kanton Bern und die Berner Filmförderung dieses Jahr die drei folgenden Berner Dokumentarfilme aus: «Spira Mirabilis» von Massimo D'Anolfi und Martina Parenti mit 25'000 Franken und «Encordés» von Frédéric Favre mit 10'000 Franken, beide produziert von Lomotion AG (Bern), sowie «Kinder machen» von Barbara Burger und dem Produzenten FAIR&UGLY mit 10'000 Franken.

Die Kostümbildnerin und Stylistin Linda Harper wird mit einem Anerkennungspreis von 10'000 Franken ausgezeichnet und die Animationsfilmerin Aline Höchli erhält einen Nachwuchspreis von 5'000 Franken.

Die Preisverleihung ist öffentlich und findet zusammen mit der Vergabe der Berner Musikpreise am Dienstag, den 14. November 2017, 19.30 Uhr, in der Grossen Halle der Reitschule Bern statt.

Erziehungsdirektion

Umfahrung Kehrsatz: Lärmschutzwände werden saniert

Ab Montag, 18. September 2017 werden die Lärmschutzwände an der Umfahrungsstrasse von Kehrsatz saniert. Die Arbeiten dauern bis Freitag, 8. Dezember 2017. Vom 18. September bis 23. Oktober steht in Fahrtrichtung Bern nur eine der beiden Spuren zur Verfügung. Vom 23. Oktober bis 18. Dezember wird eine der beiden Spuren in Fahrtrichtung Belp gesperrt. Die Höchstgeschwindigkeit im Bereich der Baustelle wird auf 60 km/h herabgesetzt.

Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion

Aareufer in Münsingen wird instand gestellt

Die schadhaften Verbauungen am Aareufer in Münsingen werden im kommenden Winter instand gestellt. Das Sanierungsprojekt wird ab dem 14. September 2017 in der Gemeindeverwaltung Münsingen während einem Monat öffentlich aufgelegt. Im Uferbereich der Aare oberhalb der Badi Münsingen bestehen heute zwei Trinkwasserfassungen der Gemeinde Münsingen. Die Fassungen, die dazugehörigen Schutzzonen sowie die dahinterliegenden Infrastrukturanlagen werden bis jetzt mit Betonbuhnen und einem Längsverbau aus Beton vor Erosion geschützt. Dieser Uferschutz hat seine Lebensdauer erreicht und weist teilweise massive Schäden auf. Das Tiefbauamt des Kantons Bern hat ein Projekt zur Instandstellung erarbeitet. Es sieht vor, stark beschädigte Buhnen zurück zu bauen, einige Buhnen zu erhalten sowie neue Buhnen zu erstellen. Die Umsetzung des Projekts ist im Winter 2017 / 2018 vorgesehen.

Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion

Belagserneuerung auf Kantonsstrasse in Frutigen

Auf der Lötschbergstrasse in Frutigen wird im Abschnitt Tellenfeld – Rybrügg der Belag erneuert. Die Arbeiten beginnen am Montag, 18. September um 7.00 Uhr und dauern bis Freitag 22. September 2017, 17.00 Uhr. Trockene Wetterverhältnisse sind Voraussetzung für die Durchführung der Belagsarbeiten. Während der Bauzeit wird der Verkehr teilweise einspurig geführt und von Hand geregelt.

Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion

Baustelle auf der Adelbodenstrasse

Auf der Adelbodenstrasse wird in Achseten die Strasse im Bereich Pochtenstutz in Stand gesetzt. Die Arbeiten beginnen am Montag, 18. September und dauern bis Donnerstag, 30. November 2017. Während dieser Zeit wird der Verkehr einspurig durch die Baustelle geführt und mit einer Lichtsignalanlage geregelt.

Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion

Zurück zur Archivsuche