Zurück zur Archivsuche

Vernehmlassung zur Änderung der Radio- und Fernsehverordnung

Der Regierungsrat des Kantons Bern ist mit der vom Bund vorgesehenen Änderung der Radio- und Fernsehverordnung grundsätzlich einverstanden. Der Regierungsrat geht allerdings davon aus, dass die regionalen privaten Radio- und Fernsehstationen durch die neu geschaffene, zielgruppenspezifische Werbemöglichkeit der SRG nicht benachteiligt werden. In seiner Vernehmlassungsantwort begrüsst es der Regierungsrat, dass künftig auch die Schweizerische Depeschenagentur AG (SDA) unterstützt werden soll. Die SDA spielt eine wichtige Rolle für die journalistische Qualität. Insbesondere die kleineren Redaktionen der Lokalpresse sowie die regionalen Radio- und Fernsehstationen profitieren von der Berichterstattung der SDA, indem sie ihnen sorgfältig recherchierte und gut aufbereitete Informationen zur Verfügung stellt.

Federführung: Staatskanzlei

Kredit für Rad- und Gehweg zwischen Boll und Lindental

Für den Bau eines Rad- und Gehwegs zwischen Boll und Lindental in der Gemeinde Vechigen hat der Regierungsrat des Kantons Bern einen Kredit von 2,64 Millionen Franken bewilligt. Der neue Weg macht die Strecke für Fussgängerinnen und Fussgänger sowie für die Velofahrerinnen und Velofahrer sicherer, namentlich für die Kinder auf ihrem täglichen Schulweg.

Federführung: Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion

Kantonsbeiträge 2018 an die anerkannten Musikschulen

Für das Jahr 2018 hat die bernische Kantonsregierung Beiträge von 17,36 Millionen Franken an die 29 vom Kanton anerkannten Musikschulen bewilligt.

Federführung: Erziehungsdirektion

Zurück zur Archivsuche