Zur Übersicht Medienmitteilungen

Vernehmlassung über das Hundegesetz

10. Juni 2011 – Medienmitteilung; Volkswirtschaftsdirektion

Der Regierungsrat hat die Volkswirtschaftsdirektion ermächtigt, zum Hundegesetz (HunG) ein Vernehmlassungsverfahren zu eröffnen.

Das HunG bezweckt, die Sicherheit und die Gesellschaftsverträglichkeit der Hundehaltung zu verbessern. Zunächst enthält es präventiv wirkende Haltungsvorschriften für alle Hundehalterinnen und -halter. So ist ein Hund jederzeit wirksam unter Kontrolle zu halten und es müssen alle Hundehaltenden obligatorischüber eine Haftpflichtversicherung verfügen.Überdies werden repressive Massnahmen zur Einschränkung der Hundehaltung im Einzelfall festgelegt, damit die zuständigen Behörden sachgerecht auf problematische Hunde und ihre Halterinnen und Halter reagieren können. Das HunG regelt im Weiteren die Zuständigkeiten und den Datenaustausch sowie die Grundsätze für allgemeine Präventionsmassnahmen. Schliesslich wird die veraltete Gesetzgebungüber die Hundetaxe aufgehoben und diese in das HunG integriert.

Medienmitteilung

Zur Übersicht Medienmitteilungen