Zur Übersicht Medienmitteilungen

Regiotram Biel/Bienne Verschiebung der Abstimmungen in Biel und Nidau

21. Dezember 2012 – Medienmitteilung; Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion

Das Regiotram Biel/Bienne wird später gebaut als geplant. Zur besseren Koordination mit der A5-Umfahrung und den damit zusammenhängenden flankierenden Massnahmen sind zusätzliche Abklärungen erforderlich. Die Behördendelegation hat deshalb beschlossen, die Abstimmungen und den Baubeginn um rund 2 Jahre zu verschieben.

Das Vorprojekt für die neue Tramlinie in der Region Biel liegt seit rund einem Jahr vor. Vorgesehen war, dass die Bevölkerung von Biel und Nidau im Frühjahr 2013 darüber abstimmen kann, ob sie der neuen Tramlinie und den damit verbundenen städtebaulichen Aufwertungen zustimmen will. Im Fall eines Ja war der Baubeginn für 2016 vorgesehen.

Die Behördendelegation hat nun diesen Terminplan überprüft. Sie ist zum Schluss gekommen, dass eine Verschiebung der geplanten Volksabstimmungen und damit auch des Baubeginns um rund zwei Jahre Vorteile bietet. Mit der Terminverschiebung kann der Bau der neuen Tramlinie besser mit der A5-Umfahrung von Biel und mit den damit zusammenhängenden flankierenden Massnahmen koordiniert werden.

Nach der Eröffnung des Ostasts der Umfahrung im Jahr 2016 sollen in der Stadt Biel flankierende Massnahmen zur Entlastung der Wohngebiete vom Durchgangsverkehr umgesetzt werden. Dank der Terminverschiebung können diese Bauarbeiten parallel mit dem Bau der neuen Tramlinie realisiert werden. Im Bauprojekt kann zudem das neue Generelle Projekt für den Westast der Umfahrung aufgenommen werden. Mit ihrem Entscheid trägt die Behördendelegation auch der angespannten Finanzlage der Stadt Biel und des Kantons Bern Rechnung. Aus ihrer Sicht ist es notwendig, dass die grossen Investitionsprojekte in Biel koordiniert und in Abstimmung mit den finanziellen Mitteln realisiert werden.

Gemäss dem neuen Zeitplan werden nun die Städte Biel und Nidau die Volksabstimmungen zum Bauprojektierungskredit im 2014 durchführen. Stimmt die Bevölkerung dem Projekt zu, wird anschliessend das Bauprojekt ausgearbeitet. Der Baubeginn ist für Anfang 2018 vorgesehen. Damit sind die Bedingungen des Bundes für eine Mitfinanzierung aus der nächsten Tranche des Infrastrukturfonds nach wie vor erfüllt.

Weitere Informationen zum Projekt unter www.regiotram.ch

Zur Übersicht Medienmitteilungen