Medienmitteilungen

Aktuelle Medienmitteilungen

Waldbrandgefahr - Feuerverbot im Oberland aufgehoben

17. August 2018

In den vier Verwaltungskreisen des Berner Oberlands wird das Feuerverbot im Wald und in Waldesnähe aufgehoben. In allen anderen Regionen des Kantons Bern bleibt es vorerst in Kraft.

Justizvollzugsanstalt Witzwil - Kommission befürwortet Kredit für Gebäudesanierungen

17. August 2018

Die Bau-, Energie-, Verkehrs- und Raumplanungskommission (BaK) des bernischen Grossen Rates befürwortet einen Kredit für die Sanierung von Gebäuden in der Justizvollzugsanstalt Witzwil. Sie beantragt jedoch eine Kürzung des Kredits von 56,16 Millionen Franken auf 51,36 Millionen Franken. Die BaK empfiehlt dem Parlament auch den Projektierungskredit für Sanierungsarbeiten am Amthaus Bern und den Kantonsbeitrag an Wärmeverbund in Bolligen/Stettlen zur Annahme.

Kommission für Staatspolitik und Aussenbeziehungen - Nein zur Offenlegungspflicht für die Parteienfinanzierung, Ja zur Stärkung des Volksvorschlags

16. August 2018

Die Kommission für Staatspolitik und Aussenbeziehungen lehnt eine Offenlegungspflicht für die Parteienfinanzierung ab. Hingegen unterstützt sie die Parlamentarische Initiative «In dubio pro populo». Die Initiative will Volksvorschläge gegenüber grossrätlichen Eventualanträgen stärken. Ebenfalls Ja sagt die Kommission zum Kredit für den Betrieb von E-Voting für Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer in den Jahren 2019 und 2020.

Kurzinformation aus dem Regierungsrat

16. August 2018

Petition «Stationäre medizinische Grundversorgung am Spitalstandort Zweisimmen sichern»

Kurzinformation aus dem Regierungsrat

16. August 2018

Nein zu Staatshaftung bei bedingten Entlassungen und Strafvollzugslockerungen I Änderung des Kantonalen Gewässerschutzgesetzes I Rahel Rohr wird neue Präsidentin der KESB Oberland West I Kantonsbeitrag für neue Tramgleise beim Kocherpark/Hirschengraben in Bern I Verbreiterung der Kantonsstrasse in Grindelwald I Kredit für neuen Radstreifen in der Gemeinde Herzogenbuchsee I Kantonsbeitrag für Hochwasserschutz in Bettenhausen I Kantonsbeiträge 2018 an die öffentlichen regionalen Energieberatungsstellen

Regierung verabschiedet Personalgesetzrevision 2020

15. August 2018

Der Regierungsrat des Kantons Bern hat die Personalgesetzrevision 2020 zuhanden des Grossen Rates verabschiedet. Die Revision soll in der Novembersession 2018 in erster Lesung beraten werden und beinhaltet im Wesentlichen, beim obersten Kader der Kantonsverwaltung die Vertrauensarbeitszeit einzuführen.

Entwicklungsschwerpunkt Wankdorf - Öffentliche Mitwirkung zum Richtplan ESP Wankdorf

13. August 2018

Der Richtplan für den Entwicklungsschwerpunkt (ESP) Wankdorf wird überarbeitet. Er soll Ende 2019 in Kraft gesetzt werden und den bestehenden Richtplan von 2010 ersetzen. Der Richtplan ist für die Behörden und die weiteren Partner des ESP Wankdorf ein Koordinations- und Planungsinstrument. Er stimmt die Nutzungen, die Erschliessung, den Verkehr und weitere Bereiche für die nächsten zehn bis fünfzehn Jahre aufeinander ab. Die öffentliche Mitwirkung zur Teilrevision des Richtplans dauert vom 13. August bis 19.

Nachrichten aus der Verwaltung

13. August 2018

Online-Anmeldungen für die Bildungsgänge der Sekundarstufe II I Ausschreibung der Weiterbildungs-Stipendien 2018 für professionelle Berner Filmschaffende I Umbauarbeiten an der Hauptstrasse in Brügg I Fertigstellung der neuen Brücke über den Hauptkanal in Müntschemier I Bauarbeiten auf der Sustenpassstrasse

Archäologische Rettungsgrabungen auf Schloss Burgdorf - Von der bronzezeitlichen Höhensiedlung zur Zähringerburg

10. August 2018

Seit Juni laufen die umfangreichen Bauarbeiten für das «Offene Schloss» in Burgdorf mit Jugendherberge, Gastronomie und Museum. Beim Rückbau der ehemaligen Gefängniszellen im alten Kornhaus gewann der Archäologische Dienst des Kantons Bern neue Erkenntnisse zur Gründungszeit der Burg. Zudem kamen überraschende Funde aus der Bronzezeit zum Vorschein. Am Donnerstag, 16. August 2018, hat die Bevölkerung die Gelegenheit, die Grabung zu besichtigen.

Neues Schuljahr an der Volksschule - Start für den Unterricht mit dem Lehrplan 21

10. August 2018

Am Montag, 13. August 2018 beginnt für mehr als 100‘000 Kinder und Jugendliche wieder die Schule. Gleichzeitig startet das neue Schuljahr mit einer Premiere: Für die Kinder vom Kindergarten bis zum 7. Schuljahr gilt erstmals der Lehrplan 21. Dieser bringt mehr Unterricht, dafür weniger Hausaufgaben. Auch im französischsprachigen Kantonsteil werden in den kommenden Jahren Änderungen in diese Richtung geprüft.

Waldbrandgefahr im Kanton Bern - Weiterhin Feuerverbot im Wald und in Waldesnähe

9. August 2018

Trotz einigen Gewittern und Regenfällen ist die Waldbrandgefahr im Kanton Bern nach wie vor gross. Deshalb bleibt das gesamtkantonale Feuerverbot im Wald und in Waldesnähe (Mindestabstand 200 Meter) in Kraft.

Situation auf dem bernischen Arbeitsmarkt im Juli 2018 - Leichter Anstieg der Arbeitslosigkeit nach Ausbildungsende

9. August 2018

Die Zahl der Arbeitslosen im Kanton Bern ist im Juli 2018 um 140 Personen auf 9‘538 gestiegen. Die Arbeitslosenquote blieb unverändert bei 1,7 Prozent (Schweiz: unverändert 2,4 Prozent). Die Zunahme ist hauptsächlich auf Ausbildungsabgängerinnen und -abgänger ohne Anschlusslösung zurückzuführen. Bereinigt um die jahreszeitlichen Effekte stieg die Arbeitslosigkeit leicht an.

Waldbrandgefahr - Das Feuerverbot gilt neu im ganzen Kanton Bern

6. August 2018

Das Feuerverbot in Wald und Waldesnähe (Mindestabstand 200 Meter) wird auf das ganze Kantonsgebiet ausgedehnt. Wegen der anhaltenden Trockenheit ist dieses Verbot seit dem 26. Juli 2018 schrittweise erweitert worden. Neu gilt es auch für den Verwaltungskreis Frutigen-Niedersimmental und für den ganzen Verwaltungskreis Interlaken-Oberhasli.

Evaluation der drei Berner Naturpärke

6. August 2018

Der Kanton Bern überprüft zusammen mit der Universität Bern, ob die drei regionalen Naturpärke Gantrisch, Diemtigtal und Chasseral ihre strategischen Ziele erreicht haben. Die Evaluation ist Voraussetzung dafür, dass der Bund das Park-Label 2022 für weitere zehn Jahre verlängert.

Nachrichten aus der Verwaltung

6. August 2018

Belagsarbeiten auf der Kantonsstrasse zwischen Beatushöhlen – Pilgerweg I Langenthal: Bauarbeiten an der Bleienbachstrasse I Verkehrserschwerung am Kühlewilstutz in der Gemeinde Wald I Verkehrssanierung Worb: Bauarbeiten auf der Enggisteinstrasse I Bauarbeiten entlang der Kantonsstrasse in Riggisberg

Waldbrandgefahr im Kanton Bern - Weitere Feuerverbote in den Regionen Thun und Interlaken

2. August 2018

Die Waldbrandgefahr im Kanton Bern hat sich trotz der punktuellen Niederschläge am 1. August nicht entspannt. Deshalb gelten die bestehenden Feuerverbote im Wald und in Waldesnähe in den Verwaltungskreisen Berner Jura, Biel/Bienne, Seeland, Bern-Mittelland, Emmental, Oberaargau und Obersimmental-Saanen weiterhin. Neu hat der Verwaltungskreis Thun ebenfalls ein Feuerverbot im Wald und in Waldesnähe erlassen. Ein solches Verbot gilt im Verwaltungskreis Interlaken-Oberhasli auch für die sonnseitigen Regionen des Thuner- und Brienzersees, in den Gebieten Beatenberg – Interlaken – Brienzergrat.

Waldbrandgefahr im Kanton Bern - Feuerverbote im Wald und in Waldesnähe bleiben bestehen

30. Juli 2018

Wegen der anhaltenden Trockenheit gilt das Feuer- und Feuerwerksverbot im Wald und in Waldesnähe im Berner Jura, dem Mittelland sowie den Voralpen weiterhin. Der Verwaltungskreis Berner Jura hat zusätzlich ein Verbot von Feuerwerk und 1. August-Feuern ausgesprochen. Im Verwaltungskreis Obersimmental-Saanen gilt neu ebenfalls ein Feuer- und Feuerwerksverbot im Wald und in Waldesnähe sowie ein Verbot von Feuerwerk und 1. August-Feuern.

Nachrichten aus der Verwaltung

30. Juli 2018

Zweite Steuerrate ist unterwegs I Campus Biel/Bienne: Nächste Etappe I Abzweigung Felsenau an der Tiefenaustrasse in Bern gesperrt I Belagsarbeiten in Sutz-Lattrigen I Belagserneuerungen in Einigen

Waldbrandgefahr im Kanton Bern - Feuerverbot im Wald und in Waldesnähe

26. Juli 2018

Im Berner Jura, dem Mittelland sowie den Voralpen besteht eine grosse Waldbrandgefahr. Deshalb haben die zuständigen Regierungsstatthalterinnen und Regierungsstatthalter für die betroffenen Verwaltungskreise ein Feuer- und Feuerwerksverbot im Wald und in Waldesnähe erlassen. Im Berner Oberland ist die Waldbrandgefahr erheblich. Aber auch dort ist Vorsicht im Umgang mit Feuer und Feuerwerk geboten. Im Hinblick auf den 1. August wird die Waldbrandgefahr im Kanton Bern am Montag neu beurteilt.

Abonnieren Sie die Medienmitteilungen als RSS-Feed