Medienmitteilungen

Aktuelle Medienmitteilungen

Programm für Hausarztmedizin - Das Praxisassistenz-Programm ist ein Erfolg

17. Juli 2019

Das Programm «Praxisassistenz» zur Förderung der Hausarztmedizin ist erfolgreich: Acht von zehn Teilnehmerinnen und Teilnehmern praktizieren bereits als Hausärzte oder wollen dies künftig tun. Dies zeigen die Rückmeldungen von 151 der insgesamt 165 Ärztinnen und Ärzte, die das Programm absolviert haben. Eine Analyse der vergangenen 10 Jahre bestätigt diese sehr erfreuliche Entwicklung und Attraktivitätssteigerung des Hausarztberufes. Der Kanton Bern hat das Programm «Praxisassistenz» im Jahr 2008 lanciert und finanziert aktuell 35 mehrmonatige Praxisassistenzen pro Jahr mit.

Nachrichten aus der Verwaltung

16. Juli 2019

Kantonsstrasse in Stauffenbach gesperrt

Finanzierung strategischer Investitionsvorhaben - Regierungsrat hält an Investitionsfondsgesetz fest

16. Juli 2019

Der Regierungsrat hat mit grossem Bedauern vom Entscheid der Finanzkommission Kenntnis genommen, dem Grossen Rat Nichteintreten auf das Gesetz über den Fonds zur Finanzierung von strategischen Investitionsvorhaben zu beantragen. Er kann die Bedenken der Finanzkommission, dass die Vorlage nicht verfassungsmässig sei, nicht teilen. Der Regierungsrat hält deshalb an der Fondslösung fest. Lehnt der Grosse Rat in der kommenden Herbstsession die Vorlage ab, so muss gemäss derzeitigem Kenntnisstand die Standortkonzentration der Berner Fachhochschule in Bern um fünf Jahre verschoben und auf den Bildungscampus in Burgdorf verzichtet werden.

Finanzkommission tritt nicht auf Fonds-Gesetz ein und sagt Nein zu PPP-Regelung

16. Juli 2019

Die Mehrheit der Finanzkommission beantragt dem Grossen Rat, nicht auf das Gesetz zur Schaffung eines Fonds zur Finanzierung von strategischen Investitionsvorhaben einzutreten. Die Revision des Gesetzes über die Finanzen und Leistungen ist bis auf die Regelung betreffend Public-Private-Partnership unbestritten.

Bau-, Energie-, Verkehrs- und Raumplanungskommission - Kommission unterstützt Rahmenkredit für regionale Naturpärke und UNESCO-Weltnaturerbe

15. Juli 2019

Die Bau-, Energie-, Verkehrs-, und Raumplanungskommission (BaK) des Grossen Rates befürwortet den Rahmenkredit für die regionalen Naturpärke und das UNESCO-Weltnaturerbe Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch. Diese Pärke sollen vom Kanton in den Jahren 2020 bis 2024 mit insgesamt rund 8,4 Millionen Franken unterstützt werden.

Nachrichten aus der Verwaltung

15. Juli 2019

Kantonsstrasse Seeberg – Oberönz gesperrt I Belagsarbeiten in Pieterlen I Bahnübergang an der Bernstrasse in Lanzenhäusern gesperrt I Ortsdurchfahrt von Thierachern gesperrt I Bauarbeiten auf dem Radweg Lotzwil – Madiswil I Belagsarbeiten in Spiez

Umsetzung der kantonalen Energiestrategie - Auf dem Weg zu einer klimaneutralen Energieversorgung

12. Juli 2019

Nach dem knappen Nein zur Änderung des kantonalen Energiegesetzes hält die bernische Regierung an ihrer klimafreundlichen Energiepolitik fest. Wichtige Erkenntnisse für das weitere Vorgehen liefert die VOX-Nachanalyse zur Abstimmung. Als Sofortmassnahme werden die Anreize für den Ersatz von Ölheizungen erhöht und öffentlich zugängliche Ladestationen von Unternehmen für Elektrofahrzeuge gefördert. An einem Runden Tisch will der Kanton einen breiten Dialog für weitere Massnahmen führen. Die bestehenden Massnahmen zur Umsetzung der Energiestrategie werden um ein Jahr verlängert.

Nachrichten aus der Verwaltung

10. Juli 2019

Alte Zulgbrücke in Steffisburg für Schwerverkehr gesperrt I

Staatsarchiv des Kantons Bern - Spektakuläres Dokument ist wieder aufgetaucht

10. Juli 2019

Ein spektakuläres Dokument ist nach knapp 200 Jahren wieder zurück im Staatsarchiv des Kantons Bern: Auf einer Internet-Plattform ist vor kurzem das Protokoll der Berner Regierung zur sogenannten Henzi-Verschwörung von 1749 aufgetaucht. Samuel Henzi war der Kopf einer Gruppe unzufriedener Burger der Stadt Bern, die den politischen Umsturz planten. Die Ereignisse erregten damals in ganz Europa grosses Aufsehen.

Raum Biel – Lyss - Aare Seeland mobil erhält Zuschlag für drei Buslinien

9. Juli 2019

Ab Dezember 2020 wird voraussichtlich die Aare Seeland mobil die Buslinien Biel - Studengrien/Lyss, Biel - Schwadernau - Scheuren - Orpund und Brügg - Bözingenfeld betreiben. Das Bundesamt für Verkehr (BAV) hat das Unternehmen zum Gewinner des Ausschreibungswettbewerbs ernannt.

Nachrichten aus der Verwaltung

9. Juli 2019

Solothurnstrasse in Oberönz gesperrt

Situation auf dem bernischen Arbeitsmarkt im Juni 2019 - Arbeitslosigkeit sinkt weiter

9. Juli 2019

Die Zahl der Arbeitslosen im Kanton Bern ist im Juni 2019 um 361 Personen auf 9‘212 gesunken. Die Arbeitslosenquote ging von 1,7 auf 1,6 Prozent zurück (Schweiz: von 2,2 auf 2,1 Prozent). Der Rückgang der Arbeitslosigkeit erklärt sich vor allem aus saisonalen Effekten: Die Nachfrage nach Arbeitskräften ist im Gast- und Baugewerbe gestiegen. Bereinigt um die jahreszeitlichen Effekte blieb die Arbeitslosigkeit konstant.

Kanton Bern und der kantonale Kies- und Betonverband setzen «Begleitgruppe ADT» ein

8. Juli 2019

Der Kanton will den Bereich Abbau, Deponie und Transport (ADT) aktiver steuern. Die Justiz-, Gemeinde- und Kirchendirektion und die Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion sowie der Kantonale Kies- und Betonverband (KSE Bern) schaffen deshalb eine gemeinsame Begleitgruppe ADT. Diese soll den Informationsaustausch und die Koordination gewährleisten und kann Empfehlungen abgeben. Damit wollen die Beteiligten die Herausforderungen koordiniert und in enger Zusammenarbeit angehen.

Nachrichten aus der Verwaltung

8. Juli 2019

Ortstermin Fachwerk – Jugendstil und Heuduft in Gerzensee I Strassensperrungen in Worb I Ortsdurchfahrt Brügg: Abschlussarbeiten mit Sperrung der Hauptstrasse I Strassenbaustelle in Brodhüsi bei Wimmis

Erwerbstätigkeit von Asylsuchenden mit einem rechtskräftigen Negativentscheid - Der Kanton muss das geltende Recht umsetzen

5. Juli 2019

Wenn ihr Asylgesuch abgelehnt wird, müssen junge Asylsuchende ihre Vorlehren oder Lehren aufgeben. Der Kanton Bern hat in solchen Fällen keinen Handlungsspielraum. Der Lehrstellenantritt erfolgt immer im allseitigen Wissen, dass das Asylverfahren noch hängig ist. Die Aufnahme aller abgewiesenen Asylsuchenden mit einer Lehrstelle würde das geltende Recht und die heute politisch gewollte Unterscheidung zwischen Integration und Wegweisung unterlaufen.

Bau-, Energie-, Verkehrs- und Raumplanungskommission - Kommission befürwortet Gelder für Inforama Seeland und Überbauung in Burgdorf

5. Juli 2019

Für den Bau einer neuen Lagerhalle am Inforama Seeland in Ins beantragt die Bau-, Energie-, Verkehrs- und Raumplanungskommission (BaK) dem Grossen Rat, einem Kredit von rund 1,3 Millionen Franken zuzustimmen. Sie befürwortet auch einen Kantonsbeitrag von rund 2,15 Millionen Franken an eine Minergie-A-Eco-Überbauung in Burgdorf.

Eckwerte für die Umsetzung des «Berner Modells» - Das Konzept zur Behindertenhilfe im Kanton Bern steht

5. Juli 2019

Die zentralen Elemente zur Umsetzung des Behindertenkonzepts, auch bekannt unter dem Namen «Berner Modell», liegen vor. Die Gesundheits- und Fürsorgedirektion (GEF) hat sie nach Vorliegen der Resultate einer Zwischenanalyse und eines Pilotbetriebes erarbeitet. Alle strategischen Versorgungsziele und die wesentlichen Systemelemente, die vom Bundesrat und vom Grossen Rat 2011 verabschiedet wurden, können beibehalten werden. Die GEF wird aber den Abklärungsprozess vereinfachen und Elemente zur finanziellen Steuerung ausgestalten. An der Möglichkeit für Menschen mit Beeinträchtigung, ihren Lebensmittelpunkt künftig frei zu wählen, hat nichts geändert.

Nachrichten aus der Verwaltung

5. Juli 2019

Strategisch-räumliches Betriebskonzept für das INFORAMA

Nachrichten aus der Verwaltung

4. Juli 2019

Nachfolgesuche der Leitung des Spitalamts

Abschluss der Bauarbeiten in der Thuner Innenstadt und Wirkungskontrolle des Bypass Thun Nord

4. Juli 2019

Die Bauphase 2019 der Verkehrszukunft Thun ist abgeschlossen, der Verkehr rollt seit kurzem wieder normal durch die Innenstadt. Die Umgestaltung von Berntorplatz und Lauitorstutz sind Folgeprojekte des Bypass Thun Nord. Eine Erfolgskontrolle des Kantons Bern zum Bypass Thun Nord zeigt nun, dass die Ziele zur Verkehrsentlastung der Innenstadt und der Bernstrasse tatsächlich erreicht werden. In den kommenden Jahren wird die Stadt Thun etappenweise auch noch die aarequerenden Innenstadtachsen erneuern und umgestalten.

A5-Umfahrung Biel/Bienne - Zweisprachigkeit auch auf der Autobahn

4. Juli 2019

Die Region Biel erhält doch noch zweisprachige Signalisationstafeln auf der Bieler A5-Umfahrung. Der Bund hat einer Forderung der französischsprachigen Bevölkerung der Region entsprochen. Der Kanton Bern hat zusammen mit der Stadt Biel, Institutionen zur Förderung der Zweisprachigkeit sowie Politikerinnen und Politikern aus der Region zu diesem glücklichen Ausgang beigetragen.

Gesundheits- und Sozialkommission - Ja zum Rahmenkredit für die Spitalversorgung und zu Grundsätzen des Inselvertrags

4. Juli 2019

Die Gesundheits- und Sozialkommission (GSoK) unterstützt den Rahmenkredit 2020-2023 für weitere Beiträge im Rahmen des Spitalversorgungsgesetzes einstimmig. Mit den rund 299,4 Millionen Franken kann der Kanton den Spitälern Leistungen zusätzlich vergüten, wenn diese im öffentlichen Interesse sind und nicht kostendeckend erbracht werden können. Ebenfalls einstimmig Ja sagt die GSoK zu den Grundsätzen des neuen Vertrags zwischen dem Kanton Bern und der Inselspital-Stiftung.

Kurzinformation aus dem Regierungsrat

4. Juli 2019

Vernehmlassung zur Verordnung über das Programm Agglomerationsverkehr I Vernehmlassungen zum unterirdischen Gütertransport I Anpassung von Programmvereinbarungen mit dem Bund I Feuerschutz- und Feuerwehrgesetz geht an den Grossen Rat I Änderung der Verordnung über die Berufsbildung, die Weiterbildung und die Berufsberatung I Kredit für Projekt «Enterprise Resource Planning» I Kredite für digitale Serviceleistungen des Strassenverkehrs- und Schifffahrtsamts

Bernische Gemeinden - Das Jahr 2017 war für die Gemeinden ein gutes Jahr

3. Juli 2019

Die finanzielle Situation der 351 bernischen Gemeinden, die im 2017 ihre Rechnungen zum zweiten Mal in Folge nach dem neuen Rechnungslegungsmodell HRM2 führen, hat sich gegenüber dem Vorjahr leicht verbessert. Erstmals seit Datenerhebung hat keine Gemeinde einen Bilanzfehlbetrag auszuweisen. Die Gemeinden generieren einen Ertragsüberschuss von durchschnittlich 88 Franken je Einwohner bzw. Einwohnerin.

Schulaustretendenumfrage 2019 - Über 97 Prozent der Jugendlichen haben eine Anschlusslösung gefunden

3. Juli 2019

Über 97 Prozent der Schülerinnen und Schüler wissen bereits, wie ihre Ausbildung nach der obligatorischen Schulzeit weitergeht. Dieses erfreuliche Ergebnis zeigt die jährliche Umfrage der BIZ Berufsberatungs- und Informationszentren zur Situation der Schulaustretenden. Rund 79% der Jugendlichen steigen nach den Sommerferien direkt in eine berufliche Grundbildung, ein Gymnasium oder eine Fachmittelschule ein. Die übrigen besuchen ein kantonales oder privates Brückenangebot.

Bau-, Energie-, Verkehrs- und Raumplanungskommission - Für klare Regeln zur Nutzung des Untergrunds und Mehrwertabschöpfung

2. Juli 2019

Die Bau-, Energie-, Verkehrs- und Raumplanungskommission (BaK) des Grossen Rates befürwortet klare Regeln zur Nutzung des öffentlichen Untergrunds. Sie unterstützt auch eine Regelung der Mehrwertabschöpfung im Baugesetz, die den Gemeinden mehr Spielraum gibt.

Digitale Verwaltung - Zukunftsweisende Digitalisierungs-Strategie für den Kanton

1. Juli 2019

Der Regierungsrat hat die «Strategie Digitale Verwaltung des Kantons Bern» genehmigt und zur Kenntnisnahme an den Grossen Rat verabschiedet. Mit der Strategie will er die E-Government-Aktivitäten der gesamten Kantonsverwaltung koordiniert und gezielt vorantreiben. Dies in enger Zusammenarbeit mit den bernischen Gemeinden. Eine Delegation des Regierungsrates wird sich regelmässig mit strategischen Fragen rund um die Digitalisierung der Verwaltung befassen.

Nachrichten aus der Verwaltung

1. Juli 2019

Spitalliste Akutsomatik 2019: Wenige Beschwerden, überwiegend Akzeptanz I BIZ bauen Veranstaltungsangebote aus I Nächtliche Sperrung der Beatenbergstrasse I Belagsarbeiten in Ochlenberg I Belagsarbeiten am Kreisel Aarbergstrasse bei Lyss I Neuenburgstrasse in Gampelen gesperrt I Luzernstrasse in Oberönz gesperrt I Bernstrasse in Konolfingen gesperrt

Nachrichten aus der Verwaltung

28. Juni 2019

Belagseinbau auf der Kantonsstrasse in Wilderswil

Stärkung der Zweisprachigkeit - Regierung verabschiedet konkrete Massnahmen

28. Juni 2019

Der Kanton Bern will seine Zweisprachigkeit aufwerten und seine Rolle als Brücke zwischen der deutschen und der französischen Schweiz stärken. Der Regierungsrat hat eine Reihe von Massnahmen verabschiedet, um dieses Legislaturziel zu konkretisieren. Dabei sollen der schulische Sprachaustausch und zweisprachige Ausbildungen ausgebaut, der Anteil des französischsprachigen Personals in der Kantonsverwaltung erhöht und die Zweisprachigkeit gefördert werden. Zu den Regierungsmassnahmen gehört beispielsweise auch die Entwicklung der Zweisprachigkeit in Spitälern.

Spiez – Interlaken Ost - PostAuto erhält Zuschlag für neue Buslinie

28. Juni 2019

Ab Dezember 2020 wird die PostAuto Schweiz AG die neue Buslinie zwischen Spiez und Interlaken Ost betreiben. Das Bundesamt für Verkehr (BAV) hat mit seiner Vergabeabsicht das Unternehmen zum Gewinner des Ausschreibungswettbewerbs ernannt.

Berner Jura und Welschbern - Mélanie Cornu wird neue Kulturbeauftragte

27. Juni 2019

Mélanie Cornu ist die neue Kulturbeauftragte für den Berner Jura und für die französisch- und zweisprachigen Kulturgeschäfte des Kantons Bern. Der Bernjurassische Rat (BJR), das kantonale Amt für Kultur und der Rat für französischsprachige Angelegenheiten des Verwaltungskreises Biel/Bienne (RFB) haben die Film- und Kunsthistorikerin zur Nachfolgerin von Jérôme Benoit ernannt. Sie wird ihre neue Funktion am 1. September 2019 aufnehmen.

Burgstrasse in Thun ab Freitagabend wieder in beiden Richtungen offen

27. Juni 2019

Das kantonale Tiefbauamt schliesst die Arbeiten am Berntorplatz und Lauitorstutz rund eine Woche früher ab als geplant. Ab Freitagabend, 28. Juni 2019, ist die Burgstrasse wieder in beiden Richtungen befahrbar.

Kommission für Staatspolitik und Aussenbeziehungen - Neuer Name für die Gesundheits- und Fürsorgedirektion

27. Juni 2019

Die heutige Gesundheits- und Fürsorgedirektion soll im Rahmen der Direktionsreform zur Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion (GSI) umbenannt werden. Diesen Antrag stellt die Kommission für Staatspolitik und Aussenbeziehungen (SAK) dem Grossen Rat.

Kurzinformation aus dem Regierungsrat

27. Juni 2019

David Leutwyler wird Beauftragter für kirchliche und religiöse Angelegenheiten I Leistungsverträge mit den regional bedeutenden Kulturinstitutionen Bern-Mittelland I Besondere Verwaltung für die Kirchgemeinde Ringgenberg wird weitergeführt I Beiträge aus dem Lotterie- und Kulturförderungsfonds an neue Sternwarte in Uecht I Beiträge aus dem Lotteriefonds I Kantonsbeiträge 2019 an Schülertransportkosten I Beiträge an Sanierung der Ortsdurchfahrt Boll I Kredit für neuen Gehweg in Zweisimmen

Festakt 40 Jahre Kanton Jura vom 23. Juni 2019 - Provokationen und Falschaussagen dezidiert entgegentreten

26. Juni 2019

Der Regierungsrat bedauert, dass seine Delegation am vergangenen Sonntag aus Sicher-heitsgründen dem Festakt zur Feier des Kantons Jura fernbleiben musste. Er erwartet von den Behörden des Kantons Jura, dass sie künftig jeglichen Drohungen und Agitationen gegenüber den Berner Behörden dezidiert entgegentreten und auf die Abläufe in einem Rechtsstaat hinweisen. Zur Entspannung der Situation könnten auch die Behörden der Stadt Moutier beitragen, indem sie sich engagieren, um die beiden Lager in der Stadt zu versöhnen.

Rückkehrzentren für abgewiesene Asylsuchende - Gemeinsames Vorgehen zur Festlegung der Standorte

26. Juni 2019

Die Polizei- und Militärdirektion (POM) und die Regierungsstatthalterinnen und Regierungsstatthalter entwickeln gemeinsam nachhaltige Lösungen für die Unterbringung von rechtskräftig abgewiesenen Asylsuchenden. Der Verband Bernischer Gemeinden ist einbezogen und unterstützt das Vorgehen. Die POM hat mögliche Standorte für die Rückkehrzentren identifiziert. Die Regierungsstatthalterämter und das Amt für Migration und Personenstand der POM werden nun auf die betroffenen Gemeinden zugehen.

3412 Berner Landwirtschaftsbetriebe setzen weniger Pflanzenschutzmittel ein

25. Juni 2019

2019 beteiligen sich 3412 Landwirtschaftsbetriebe am Berner Pflanzenschutzprojekt. Das sind 212 Betriebe mehr als im Vorjahr. Mit zehn verschiedenen Massnahmen reduzieren sie die negativen Auswirkungen von Pflanzenschutzmitteln oder setzen teilweise keine mehr ein. Damit sollen die Belastungen in den Gewässern verringert werden. Neu informieren Landwirtinnen und Landwirte die Bevölkerung mit Informationstafeln am Feldrand über die Massnahmen zum Pflanzenschutz.

Kantonsarztamt - Richtiges Verhalten bei Hitzetagen und während Hitzewellen

24. Juni 2019

Diese Woche klettert das Thermometer über die 30-Grad-Marke. Mit drei goldenen Regeln lässt sich die Hitze besser ertragen: Grosse körperliche Anstrengung vermeiden, sich von der Hitze fernhalten und den Körper kühlen, viel trinken und leicht essen.

Nachrichten aus der Verwaltung

24. Juni 2019

Bauarbeiten auf der Kantonsstrasse bei Roggwil I Worbstrasse in Gümligen wird saniert I Bushaltestelle in Hünibach wird saniert

Region Simmental-Saanenland - Gesundheitscampus im Zentrum des Gesundheitsnetzwerks

22. Juni 2019

Die künftige Grund- und Spitalversorgung der Region Simmental-Saanenland nimmt konkrete Formen an. Die zuständigen Arbeitsgruppen trafen sich am Samstag, 22. Juni 2019 in Zweisimmen zu ihrem vierten Workshop. Im Zentrum der Präsentationen und Diskussionen stand die Vision der künftigen Gesundheitsversorgung und die möglichen Zusammenarbeitsformen im Netzwerk.

Abonnieren Sie die Medienmitteilungen als RSS-Feed