Zur Übersicht Medienmitteilungen

Stadt Bern Der neue Wankdorfplatz ist eingeweiht

7. Dezember 2012 – Medienmitteilung; Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion

Das neue Eingangstor im Norden von Bern ist fertig: Am Freitag (7.12.2012) hat Regierungsrätin Barbara Egger-Jenzer zusammen mit Gästen den neu gestalteten Wankdorfplatz mit einer Tramfahrt eingeweiht.

Das neue Bauwerk sei mehr als nur ein Platz befand Regierungsrätin Egger-Jenzer an der Einweihungsfeier. Der neu gestaltete Wankdorfplatz schafft die Voraussetzungen dafür, dass sich der Entwicklungsschwerpunkt Wankdorf in der unmittelbaren Nachbarschaft auf eine menschen- und umweltverträgliche Art entwickeln kann. Dieser Entwicklungsschwerpunkt beweise, dass der Kanton Bern viel dynamischer ist als sein Ruf. An den Eröffnungsfeierlichkeiten nahmen unter anderem der Berner Stadtpräsident Alexander Tschäppät, die Berner Gemeinderätin Regula Rytz, Bernmobil-Direktor René Schmied und der Direktor des Bundesamtes für Strassen, Rudolf Dieterle, teil.

Mit täglich zwischen 65'000 bis 70'000 Fahrzeugen ist der Wankdorfplatz einer der am stärksten belasteten Verkehrsknoten im Kanton Bern. Damit der Verkehr weiterhin fliessen kann, wurde der Platz in mehr als vierjähriger Bauzeit neu gestaltet. Rund zwei Drittel des motorisierten Verkehrs passiert den Platz heute in einem unterirdischen Kreisel. Das verbleibende Drittel teilt sich den Platz mit Tram, Bus und dem Langsamverkehr. Die Tramlinie 9 fährt neu vom Guisanplatz bis zur S-Bahn-Haltestelle Wankdorf. Eng verknüpft mit dem Projekt ist der Umbau des Autobahnanschlusses Bern-Wankdorf. Um den Platz vom Autobahnzubringerverkehr zu entlasten, hat der Bund am Schermenweg eine zusätzliche Autobahnein- und –ausfahrt gebaut. Die Baukosten belaufen sich auf insgesamt rund 91 Millionen Franken.

Mediendokumentation

Zur Übersicht Medienmitteilungen