Zur Übersicht Medienmitteilungen

Kantonszugehörigkeit von Belprahon und Sorvilier Gemeinsam stärker – Berner Regierung befriedigt

17. September 2017 – Medienmitteilung; Regierungsrat

Der Regierungsrat des Kantons Bern freut sich über die Ergebnisse der beiden Abstimmungen, die heute Sonntag, 17. September, in Belprahon und Sorvilier stattgefunden haben. Mit ihrem Nein zum Kantonswechsel haben sich die beiden Gemeinden für die Zukunft im Berner Jura ausgesprochen. Mit dem historischen Tag ist der in der Absichtserklärung vom 20. Februar 2012 zwischen den Kantonen Bern und Jura definierte Prozess zur Lösung der Jurafrage abgeschlossen.

Seit vielen Jahren hat sich die Berner Regierung für ein demokratisches und friedliches Verfahren eingesetzt, das nun zu einem Abschluss gekommen ist. Bereits am 24. November 2013 hatten sich die Gemeinden des Berner Juras mit Ausnahme von Moutier in einer Konsultativabstimmung für einen Verbleib im Kanton Bern ausgesprochen. Die Stimmberechtigten von Belprahon und Sorvilier haben an diesem Sonntag an Gemeindeabstimmungen ihre Zugehörigkeit zum Berner Jura und damit zum Kanton Bern bestätigt. 

Der Regierungsrat des Kantons Bern versteht die Enttäuschung all jener, die sich einen Kantonswechsel gewünscht hätten. Aber die Demokratie hat gesprochen: Es ist nun an der Zeit, dass alle zusammenrücken und ihre Energie gemeinsam für die Weiterentwicklung ihrer Gemeinde aufwenden. Die Bevölkerung von Belprahon und Sorvilier verdient es, dass nun ein neues Kapitel aufgeschlagen wird. Man muss nun alle sich bietenden Chancen packen. Der Regierungsrat reicht allen Parteien die Hand für eine gemeinsame Zukunft. 

Diese gemeinsame Zukunft innerhalb des Kantons Bern gewährleistet Belprahon und Sorvilier sowie ihrer Bevölkerung eine Stabilität und eine Grundlage für Entwicklungsmöglichkeiten innerhalb ihrer ureigenen Region. Und dank einer Gesetzgebung, die eine echte Dezentralisierung begünstigt, haben auch kleinere Gemeinden ihren Platz im Kanton Bern.

Zur Übersicht Medienmitteilungen