Medienmitteilungen

Aktuelle Medienmitteilungen

Situation auf dem bernischen Arbeitsmarkt im November 2018 - Die Arbeitslosigkeit nimmt saisonbedingt zu

10. Dezember 2018

Die Zahl der Arbeitslosen im Kanton Bern erhöhte sich im November 2018 um 521 Personen auf 10‘330. Die Arbeitslosenquote stieg von 1,7 auf 1,8 Prozent (Schweiz: von 2,4 auf 2,5 Prozent). Von der Zunahme der Arbeitslosigkeit waren vorwiegend das Bau- und Gastgewerbe betroffen. Bereinigt um die jahreszeitlichen Effekte blieb die Arbeitslosigkeit stabil.

Nachrichten aus der Verwaltung

10. Dezember 2018

Die ehemaligen Amtsbezirke Aarberg und Wangen in Wort und Bild

Provisorischer Transitplatz für Fahrende in Gampelen

7. Dezember 2018

In der Gemeinde Gampelen wird im Umfeld der Anstalten Witzwil ein provisorischer Transitplatz für Fahrende eingerichtet. Er bietet Platz für 20 bis 30 Wohneinheiten und wird voraussichtlich im Frühling 2019 eröffnet. Der Betrieb ist auf zwei Jahre befristet.

Rückerstattung von PostAuto-Abgeltungen - Rückerstattung von PostAuto-Abgeltungen

7. Dezember 2018

Der Kanton Bern und die bernischen Gemeinden bekommen insgesamt rund 9,77 Millionen Franken von PostAuto Schweiz AG zurückerstattet. Dies weil PostAuto in den Jahren 2007 bis 2018 bei den Abgeltungen zu hohe Beträge fakturiert hat. Der Regierungsrat hat eine entsprechende Vereinbarung mit dem Unternehmen genehmigt.

Transitplatz für ausländische Fahrende - Regierungsrat beantragt Kredit für Platz bei Wileroltigen

6. Dezember 2018

Der Regierungsrat des Kantons Bern beantragt dem Grossen Rat einen Kredit von rund 3,3 Millionen Franken für einen Transitplatz für ausländische Fahrende südlich des Autobahn-Rastplatzes Wileroltigen. Der Transitplatz soll mindestens 36 Stellplätze für 108 bis 180 Personen bieten. Mit der Realisierung kann frühestens 2022 begonnen werden.

Medienorientierungen über Straftaten - Die Nennung der Nationalität bleibt restriktiv

6. Dezember 2018

Die Justizbehörden im Kanton Bern können nicht gesetzlich dazu verpflichtet werden, die Nationalität von Straftäterinnen und Straftätern in jedem Fall zu nennen. Zu diesem Schluss kommen Abklärungen der Polizei- und Militärdirektion sowie ein externes Gutachten. Der Regierungsrat beantragt deshalb dem Grossen Rat, eine entsprechende Motion als nicht erfüllbar abzuschreiben.

Kurzinformation aus dem Regierungsrat

6. Dezember 2018

Lohnmassnahmen 2019 für das Kantonspersonal und die Lehrkräfte I Bevölkerungsschutz Trachselwald PLUS muss nicht aufgeteilt werden I Anpassung von Programmvereinbarungen mit dem Bund I Übertritt in die Sekundarstufe I Kredit für Kontrollprüfung I Kredit für Erweiterung des Werkhofes Lyss I Bereinigung der Kantonsgrenze Bern – Waadt

Informationsanlass zum Stand der Arbeiten beim ehemaligen Munitionslager in Mitholz - Merkblatt, Alarmierungs-App und einspurige Notumfahrung

5. Dezember 2018

Empfehlungen zum Verhalten bei einer Explosion und einer angeordneten Evakuierung sowie zu den Vorbereitungsmassnahmen auf ein Ereignis: Diese Themen standen im Mittelpunkt einer Informationsveranstaltung für die Bevölkerung in Mitholz, zu welcher der Gemeinderat Kandergrund eingeladen hat. Zudem stellten Vertreterinnen und Vertreter des Bundes, des Kantons und der Region den aktuellen Stand aller Arbeiten vor, die im Zusammenhang mit dem ehemaligen Munitionslager stehen.

Alte Schreinerei im Muesmatt-Quartier Bern - Stadtberner Architekten planen Markthalle und Treffpunkt

5. Dezember 2018

In der Alten Schreinerei auf dem vonRoll-Areal in Bern sollen eine Markthalle, ein Restaurant ein Quartierraum und günstige Wohn- und Arbeitsräume für Studierende entstehen. Zwei Architekten aus Bern haben das 150-jährige Gebäude im Baurecht für 50 Jahre erworben.

Kosten- und Fallentwicklung in der individuellen Sozialhilfe 2017 - Die Kosten in der Sozialhilfe stiegen um zwei Prozent

4. Dezember 2018

Im Jahr 2017 haben 46‘536 Personen im Kanton Bern Sozialhilfeleistungen bezogen, was einer gegenüber dem Vorjahr unveränderten Sozialhilfequote von 4,6 Prozent entspricht. Die Kosten beliefen sich auf 469 Millionen Franken. Sie sind damit gegenüber 2016 um gut zwei Prozent gestiegen. Das zeigen die Ergebnisse der Sozialhilferechnung der Gemeinden und die Sozialhilfestatistik des Bundes, welche die Gesundheits- und Fürsorgedirektion (GEF) des Kantons Bern in einem Bericht zusammengefasst hat.

Nachrichten aus der Verwaltung

3. Dezember 2018

Adelbodenstrasse wieder normal befahrbar I Neue Lichtsignalanlage am Knoten Bolligenstrasse/Zentweg in Bern I Nachtarbeiten auf den Ortsdurchfahrten von Oberburg und Hasle

Architekturwettbewerb zum Polizeizentrum Bern - Siegerprojekt 117 für Niederwangen

29. November 2018

«EINS EINS SIEBEN» – so der Name des Siegerprojekts für das neue Polizeizentrum Bern in Köniz-Niederwangen. Der Entscheid des Preisgerichts unter der Leitung des Amts für Grundstücke und Gebäude (AGG) fiel einstimmig. Das Projekt überzeugt durch seine Einfachheit und seine hohe Flexibilität. Verantwortlich für das Projekt ist ein Planerteam unter der Führung des Zürcher Architekturbüros Mischa Badertscher Architekten AG.

Neubau statt Sanierung - Die Spitalzentrum Biel AG startet zukunftsweisendes Bauprojekt

29. November 2018

Die Spitalzentrum Biel AG (SZB) startet die Planung eines Neubaus und sistiert das Projekt «Bauliche Gesamterneuerung» am aktuellen Standort. Eine im ersten Halbjahr 2018 realisierte Machbarkeitsstudie hat klar gezeigt: Ein Neubau auf verkehrstechnisch gut erschlossener «grüner Wiese» ist der geplanten Teilsanierung der bestehenden Gebäudestrukturen inmitten eines Wohnquartiers in jeder Hinsicht vorzuziehen. Die Gesundheits- und Fürsorgedirektion (GEF) des Kantons Bern unterstützt diese wichtige Weichenstellung.

Romilda Stämpfli wird neue Vorsteherin

29. November 2018

Der Regierungsrat hat Romilda Stämpfli per 1. Januar 2019 zur Vorsteherin des Amtes für Justizvollzug des Kantons Bern gewählt. Sie wird bereits jetzt in die laufenden Arbeiten zur Optimierung der Amtsstruktur einbezogen. Sie hat den Auftrag, die Prozesse im Amt zu vereinheitlichen und die Querschnittbereiche im Amt zu zentralisieren.

Kurzinformation aus dem Regierungsrat

29. November 2018

Parlamentarische Initiativen zu Arbeitszeitmodellen I Vernehmlassung zu Verordnungen im Asylbereich I Baurechtsvertrag für Neubau des Strassenverkehrs- und Schifffahrtsamts I Änderung der Verordnung über das Veranlagungsverfahren I Elektronische Abwicklung von Regierungsratsgeschäften I Änderung der Verordnung über die Steuerung von Finanzen und Leistungen I Kredit für Modellversuch zu mobiler Palliativversorgung I Kantonsbeiträge an den Verein Berner Wanderwege

Einstellung des Genfer E-Voting-Systems - Kanton Bern strebt rasch eine Alternativlösung an

28. November 2018

Die Staatskanzlei hat mit Bedauern zur Kenntnis genommen, dass der Kanton Genf sein E-Voting-System spätestens per Februar 2020 einstellen wird. Der Kanton Bern prüft nun möglichst rasch eine Kooperation mit der Post als verbleibendem Anbieter. Bis eine neue Lösung vorliegt, erfolgt das E-Voting für Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer weiterhin über das bewährte Genfer System.

Schweizer Asylrecht - Keine Härtefall- und Arbeitsbewilligung allein wegen guter Integration bei rechtskräftiger Wegweisung

28. November 2018

Abgewiesene Asylsuchende mit rechtskräftigem Wegweisungsentscheid haben die Schweiz in aller Regel zu verlassen. Härtefallbewilligungen sind an strenge Voraussetzungen geknüpft und werden nur selten erteilt. Der kantonale Migrationsdienst unterstützt rechtskräftig weggewiesene Personen bei den Rückkehrvorbereitungen ins Heimatland.

Nachrichten aus der Verwaltung

26. November 2018

Für Arbeitgeber: Infos zu Lohnausweisen I «BE 5» kann ab 29. November 2018 ersteigert werden I Auflösung der kantonalen Schatzungskommission I Ausschreibung Förderakzent 2018 I Strassenbaustelle in Langenthal

Ergebnisse der kantonalen Volksabstimmung vom 25. November 2018

25. November 2018

Die Stimmberechtigten des Kantons Bern haben die Änderung des Steuergesetzes (Steuergesetzrevision 2019) mit 53.6% Prozent der Stimmen abgelehnt. Der Kredit für die Unterbringung und Betreuung von unbegleiteten minderjährigen Asylsuchenden 2018-2020 wurde mit 59.1 Prozent angenommen.

Pilotprojekt in acht Gemeinden - Umzugsformalitäten elektronisch erledigen

22. November 2018

Wer im Kanton Bern umzieht, soll sich künftig nicht mehr persönlich in der neuen Wohngemeinde anmelden müssen. Im Rahmen eines Pilotprojekts in vorerst acht Gemeinden testet der Kanton ab 1. Februar 2019 während neun Monaten die Möglichkeit, die Umzugsformalitäten elektronisch zu erledigen. Anschliessend können alle Gemeinden, die bestimmte Voraussetzungen erfüllen, an diesem Versuch teilnehmen. Die Versuchsphase dauert maximal fünf Jahre. Der Regierungsrat hat dazu die entsprechende Versuchsverordnung beschlossen.

Kurzinformation aus dem Regierungsrat

22. November 2018

Verordnung regelt gerichtlich bewilligte Räumung von Liegenschaften I Änderung der Verordnung über den Tierschutz und die Hunde I Änderung der Verordnung über die Erhaltung der Lebensgrundlagen und der Kulturlandschaft I Ausgleichszahlungen für finanzielle Einbussen im Finanzausgleich I Gemeinde Lützelflüh übernimmt Dorfstrasse vom Kanton I Kredit für Sanierungsarbeiten am Hauptgebäude der Universität I Beiträge aus dem Lotteriefonds I Beiträge aus dem Sportfonds für den Nachwuchs Leistungssport

Nachrichten aus der Verwaltung

20. November 2018

Simmentalstrasse: Nachtsperrung aufgehoben

Nachrichten aus der Verwaltung

19. November 2018

8’900 Jugendliche erhalten erstmals eine Steuererklärung I Instagram: Der Kanton in Bildern I Neue Publikation zu den Ergebnissen der Grossratswahlen 2018 I Gemeinden können Abstimmungsergebnisse selber erfassen I Gesamtverkehrsmodell des Kantons Bern aktualisiert

Kantonspersonal - Lohngleichheit: Kanton ist auf gutem Weg

16. November 2018

Die Lohnunterschiede in der Kantonsverwaltung sind sehr gering. Dies zeigt eine aktuelle Überprüfung der Lohngleichheit. Der Regierungsrat nimmt die vorliegenden Ergebnisse mit Befriedigung zur Kenntnis. Gleichzeit will er die Löhne weiter angleichen.

Universität Bern - Markus Brönnimann wird neuer Verwaltungsdirektor

16. November 2018

Der Regierungsrat hat Markus Brönnimann zum neuen Verwaltungsdirektor der Universität Bern ernannt. Er tritt per 1. Juni 2019 die Nachfolge von Daniel Odermatt an, der im Juli 2018 verstorben ist.

Bundeshilfen an mehrsprachige Kantone: Beiträge 2018

15. November 2018

Der Bund hat gestützt auf das eidgenössische Sprachengesetz und die für 2018 beschlossene Kürzung sämtlicher Bundesbeiträge um 2 Prozent einen Beitrag von 245'000 Franken an den Kanton Bern ausgerichtet. Dieser Kürzung der Bundesbeiträge steht eine ständig wachsende Zahl von Beitragsgesuchen gegenüber.

Abonnieren Sie die Medienmitteilungen als RSS-Feed