Zur Übersicht Medienmitteilungen

Programm «1418coach» Jugendliche als Leiterinnen und Leiter im Sport motivieren

18. Dezember 2019 – Medienmitteilung; Sicherheitsdirektion

Das im Kanton Zürich seit Jahren erfolgreiche Programm «1418coach» gibt es nun auch im Kanton Bern. Ziel des Programms ist es, Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren als Leiterinnen und Leiter des Sportförderungsprogramms Jugend und Sport (J+S) zu gewinnen. Die Jugendlichen bereiten sich auf eine spielerische Art und Weise auf diese Aufgabe vor. Anfang Dezember fand das erste Ausbildungswochenende statt.

Umfragen bei den Sportvereinen zeigen immer wieder, dass das Finden und Behalten ehrenamtlicher Leiterinnen und Leiter im Sorgenbarometer weit oben stehen. Hier setzt das Projekt «1418coach» an: Dieses hat zum Ziel, geeignete Jugendliche in den Vereinen frühzeitig zu erkennen und zu fördern, damit sie sich zu künftigen Verantwortungsträgerinnen und -trägern entwickeln können. Daneben will das Programm den Jugendlichen persönlichkeitsstärkende Erfahrungen und Erfolgserlebnisse ermöglichen. Diese sollen sie motivieren, ab dem 18. Lebensjahr die J+S-Grundausbildung in ihrer Sportart zu absolvieren. Angesprochen werden Jugendliche im Alter zwischen 14 und 18 Jahren, das heisst bevor sie als J+S-Leitende tätig werden können.

Jährlich vier bis fünf Ausbildungswochenenden

Das vom Sportamt des Kantons Zürich im Jahr 2015 lancierte Programm stösst auch bei den Berner Sportvereinen auf grosses Interesse. Aufgrund zahlreicher Anfragen wurde das Angebot nun auch im Kanton Bern lanciert. Anfang Dezember führte die Abteilung Sport des Amtes für Bevölkerungsschutz, Sport und Militär im Forum Sumiswald ein erstes Ausbildungswochenende durch. Die verfügbaren Plätze waren schnell belegt. Hoch motiviert und mit grossem Lernhunger trafen sich rund 50 Jugendliche aus den Sportarten Turnen, Leichtathletik, Geräte- und Kunstturnen und Gymnastik + Tanz, um ihren ersten Schritt in ihrer künftigen Leiterkarriere zu machen. Aufgrund der grossen Nachfrage und den durchwegs positiven Rückmeldungen bietet die Abteilung Sport im Jahr 2020 vier bis fünf «1418coach»-Ausbildungswochenenden in verschiedensten Sportarten an.

«Gotti/Götti-System» steht im Zentrum

Ein «1418coach»-Wochenende besteht aus allgemeinen und sportartenbezogenen Schulungselementen. Ausbildungsteile, die die sportartenübergreifenden Grundlagen des Leitens vermitteln, wechseln sich mit Unterrichtseinheiten ab, die im Zeichen der sportartspezifischen Leiterausbildung stehen. Die Jugendlichen lernen, wie man kleine Spiele selber organisiert und die Kinder entsprechend instruiert und besprechen Merkmale eines guten Trainings und was sie dazu beitragen können. Sie erhalten Tipps und Tricks, wie sie Trainingsteile in ihrer Sportart optimal leiten.

Wenn die Jugendlichen danach in ihren eigenen Vereinen selber ein Aufwärmen gestalten, oder Übungen vorzeigen, geschieht dies immer unter der Begleitung eines «Gottis» oder «Göttis». Dieses System ist eines der wichtigen Elemente von «1418coach». Denn am Ausbildungswochenende erlernen die Jugendlichen die Grundlagen des Leitens. Die persönliche Unterstützung von erfahrenen Trainerinnen und Trainern im Nachgang ist jedoch zentral und für den erfolgreichen Einsatz und die Entwicklung der jungen Leiterinnen und Leiter unabdingbar.

Weitere Informationen:

1418coach Kanton Bern: www.be.ch/1418coach

Jugend und Sport: www.jugendundsport.ch

Mediendokumentation

Zur Übersicht Medienmitteilungen