Zur Übersicht Medienmitteilungen

BKW AG Höhere Dividende für den Kanton

18. März 2020 – Medienmitteilung; Regierungsrat

Der Regierungsrat hat von dem heute Mittwoch, 18. März 2020 publizierten Geschäftsergebnis der BKW AG sowie vom angepassten Vergütungsmodell für die Geschäftsleitung Kenntnis genommen.

Der Regierungsrat hat vom erfreulichen Geschäftsergebnis der BKW und vom neuen Vergütungsmodell des Unternehmens Kenntnis genommen. Die BKW konnte sich im vergangenen Jahr ein weiteres Mal erfolgreich weiterentwickeln. Dies zeigt der deutliche Wertzuwachs des Unternehmens an der Börse. Der Regierungsrat dankt der Unternehmensleitung sowie den Mitarbeitenden für ihren grossen Einsatz.  

Die BKW ist dank diesem ausgezeichneten Geschäftsergebnis in der Lage, die Dividende um CHF 0,40 auf CHF 2,20 pro Aktie zu erhöhen. Damit profitiert auch die Bernische Bevölkerung direkt von diesem guten Geschäftsgang: Durch die Dividendenerhöhung erhält der Kanton Bern rund 10 Mio. Franken mehr an Dividenden, welche er für seine Aufgabenerfüllung verwenden kann (total Dividende von rund 60 Mio. Franken).

Gleichzeitig begrüsst der Regierungsrat die Bestrebungen des BKW-Verwaltungsrats, das Lohngefüge der BKW-Geschäftsleitung nach einer umfassenden Analyse neu festzulegen. Mit einer Gesamtvergütung von 1,764 Mio. Franken fällt die Entschädigung der Vorsitzenden der Geschäftsleitung tiefer aus als im Vorjahr. Die Höhe der Vergütung entspricht nach Auffassung des Regierungsrats den Entschädigungen der Unternehmensspitzen von vergleichbaren börsenkotierten Unternehmen in der Schweiz. Mit dem angepassten Vergütungsmodell vermindert sich sodann das von der Regierung im Mai 2019 befürchtete Reputationsrisiko für das Unternehmen.

Der Regierungsrat erachtet damit seine in einem Schreiben an die Unternehmensleitung gestellte Forderung nach einer Korrektur des Vergütungsmodells als erfüllt und stimmt dem Vergütungsbericht zu. Gleichzeitig ist er sich bewusst, dass Vergütungsmodelle von Unternehmen, an denen der Kanton substanzielle Beteiligungen aufweist, im öffentlichen Fokus stehen. Er wird die Lohnentwicklung bei der börsenkotierten BKW AG weiterhin aufmerksam verfolgen.

Bis Ende dieses Jahres wird der Regierungsrat zudem einen Bericht über die Vergütungen bei staatsnahen Unternehmen zuhanden des Grossen Rats verabschieden.

Zur Übersicht Medienmitteilungen