Zur Übersicht Medienmitteilungen

Signalisation bedeutender Mountainbike-Routen: Anliegen wird im Rahmen der Revision des Strassengesetzes umgesetzt

Das Anliegen, dass der Kanton neben den Velofreizeitrouten auch bedeutende Mountainbike-Routen signalisiert, kann nicht sofort umgesetzt werden. Es wird im Rahmen der ordentlichen Revision des Strassengesetzes aufgenommen. Es ist geplant, diese Revision im Sommer 2021 in die Vernehmlassung zu geben. Der Grosse Rat hat in der Frühlingsession 2020 eine Motion überwiesen, die unter anderem verlangt, dass der Kanton bedeutende Mountainbike-Routen signalisiert. Mit einer geringfügigen Anpassung des Strassengesetzes sollte eine Regelung geschaffen werden, die es dem Kanton erlaubt, dieses Anliegen umzusetzen. Allerdings wurden im Rahmen der Debatte zur Motion im Grossen Rat zahlreiche Fragen gestellt – insbesondere zur Haftung. Gestützt auf diese Bedenken hat die Bau- und Verkehrsdirektion entschieden, dass es keinen Sinn macht, die Signalisation von Mountainbike-Routen in einer vorgezogenen Revision des Strassengesetzes in einem Schnellverfahren zu regeln. Die Motion verlangt nämlich auch eine Gleichstellung von Mountainbike-Routen mit Velofreizeitrouten. Das geht viel weiter als eine blosse Signalisation von bedeutenden Mountainbike-Routen durch den Kanton. Das Anliegen wirft, wie die Debatte im Grossen Rat gezeigt hat, viele Fragen auf. Diese müssen sorgfältig abgeklärt und in einem Vernehmlassungsverfahren diskutiert werden.

Bau- und Verkehrsdirektion

Drei Brücken über die schwarze Lütschine werden saniert

Ende März 2020 beginnen die Vorbereitungsarbeiten für die Sanierung von zwei Strassen- und einer Eisenbahnbrücke über die schwarze Lütschine zwischen Lütschental und Burglauenen. Die eigentlichen Sanierungsarbeiten beginnen nach Ostern. Die Lindibrücke über die Lütschine wird durch einen breiteren Neubau ersetzt. Die ebenfalls über die Lütschine führende Pfänglibrücke wird statisch verstärkt und instandgesetzt. Im Weiteren müssen die Widerlager- und Flügelmauern der Bahnbrücke der Berner Oberlandbahn instandgesetzt werden. Zudem werden auf dem betroffenen Abschnitt die Strassenentwässerung und der Deckbelag erneuert. Der Verkehr wird ab Mitte April bis voraussichtlich November 2020 in einem rund 300 Meter langen Einspurabschnitt mit Lichtsignalanlage durch die Baustelle geführt. Der Langsamverkehr kann die Baustelle nur unter erschwerten Bedingungen passieren. Es ist die Radroute über die alte Grindelwaldstrasse (alte Staldenstrasse) zu benutzen. Während dem Einbahnregime auf der Kantonsstrasse ist das Befahren der alten Grindelwaldstrasse (alte Staldenstrasse) für den motorisierten Verkehr nicht gestattet. Ausnahmen gelten für Zubringer und Anwohner.

Bau- und Verkehrsdirektion

Strassenbaustelle in Riggisberg

Ab Anfang April 2020 bis April 2021 wird entlang der Grabenstrasse in Riggisberg ein neuer Gehweg gebaut. Gleichzeitig werden die Strasse und die Werkleitungen saniert. Betroffen ist der Abschnitt zwischen dem Ortseingang und der Einmündung der Abeggstrasse. Der Verkehr wird in dieser Zeit teilweise einspurig durch die Baustelle geführt und mit Lichtsignalanlagen geregelt. 

Bau- und Verkehrsdirektion

Strassenbaustelle bei den Beatushöhlen

Ab Freitag, 27. März bis Freitag, 27. Juli 2020 werden an der rechtsufrigen Thunerseestrasse im Abschnitt Beatushöhlen – Balmholz die Brüstungsmauern saniert. Der Verkehr wird einspurig durch die Baustelle geführt und mit einer Lichsignalanlage oder von Hand geregelt. Der öffentliche Verkehr wird berücksichtigt.

Bau- und Verkehrsdirektion

Strassensperrung in der Gemeinde Rüschegg

In der Gemeinde Rüschegg werden auf der Kantonsstrasse Riffenmatt – Rüschegg Graben ab Montag, 30. März 2020 um 7 Uhr Felsreinigungsarbeiten ausgeführt. Betroffen ist das Gebiet «Chräjeren». Die Arbeiten dauern bis Freitag, 3. April 2020 um 17 Uhr. Während dieser Zeit ist die Kantonsstrasse gesperrt. Eine Umleitung über Gambach – Mamishaus – Wislisau wird signalisiert. Für Anwohnerinnen und Anwohner sowie für den Zubringerdienst ist die Zufahrt bis zur Baustelle gestattet.

Bau- und Verkehrsdirektion

Strassenbaustelle zwischen Leimiswil und Lindenholz

Ab Montag, 30. März 2020 wird die Kantonsstrasse zwischen Leimiswil und Lindenholz im Bereich der Langetenbrücke ausgebaut. Die Arbeiten dauern bis Ende Oktober 2020. Der Verkehr wird in dieser Zeit einspurig durch die Baustelle geführt und von Hand oder mit einer Lichtsignalanlage geregelt.

Bau- und Verkehrsdirektion

Zur Übersicht Medienmitteilungen