Medienmitteilungen

Aktuelle Medienmitteilungen

Archäologischer Dienst - Tag der offenen Grabung in Heimberg

27. September 2021

Am Mittwoch, 29. September 2021 lädt der Archäologische Dienst des Kantons Bern zum Tag der offenen Grabung in Heimberg ein. Zu sehen sind ein einzigartig gut erhaltener Töpferofen und viele Funde aus der Blütezeit der Heimberger Keramikproduktion im 18. und 19. Jahrhundert.

Nachrichten aus der Verwaltung

27. September 2021

Steffisburg: Bauarbeiten auf der Erlenstrasse I Belpberg: Belagsarbeiten auf der Kantonsstrasse I Bern: Belagsarbeiten auf der Tiefenau- und Neubrückstrasse I Schönried: Bauarbeiten auf der Dorfstrasse I Sumiswald: Bernstrasse beim Bahnübergang Fürtenmatte gesperrt

Volksabstimmung vom 26. September zum Klimaschutz-Artikel - Deutliches Ja zum Klimaschutz in der Verfassung

26. September 2021

Der Kanton will bis 2050 klimaneutral werden. Dies hält der neue Klimaschutz-Artikel fest. Die bernischen Stimmberechtigten haben heute der dazu nötigen Verfassungsänderung mit 63,9 Prozent Ja-Stimmen deutlich zugestimmt.

Kurzinformation aus dem Regierungsrat

24. September 2021

Bundesratsreserve für grosse, stark gefährdete Unternehmen

Archäologischer Fund im Kanton Bern - Archäologin entdeckt 2000-jährige Amphore in Aegerten

24. September 2021

Bei Aushubarbeiten in Aegerten ist eine Archäologin im Sediment der alten Zihl auf eine Amphore gestossen. Beim Keramikgefäss dürfte es sich um eine verlorene Schiffsladung handeln. Zur Zeit der Römer waren die Flüsse die wichtigsten Transportwege.

Runder Tisch Thuner Innenstadtverkehr - Sofortmassnahmen zur Stauverminderung am rechten Seeufer in Vorbereitung

24. September 2021

Der Runde Tisch zum Thuner Innenstadtverkehr spricht sich dafür aus, Sofortmassnahmen zur Stauverminderung am rechten Thunerseeufer in die Wege zu leiten und deren Wirkung auszuwerten. Ausserdem sollen Massnahmen zum Schutz der Wohnquartiere und zur Verkehrsverminderung vertieft abgeklärt werden. Im letzten Teil der Veranstaltung wurde der von den Delegierten des rechten Thunerseeufers geforderte Verkehrsversuch zur Aufhebung des Einbahnverkehrs in der Innenstadt andiskutiert.

Kurzinformation aus dem Regierungsrat

24. September 2021

Dòra Makausz wird Direktorin der Ausgleichskasse des Kantons Bern I Antwort auf Petition betreffend Klimarisiken und SNB

Änderung der Baugesetzgebung - Start für das elektronische Baubewilligungs- und Planerlassverfahren

24. September 2021

Am 1. März 2022 tritt die Gesetzgebung zum elektronischen Baubewilligungs- und Planerlassverfahren (eBUP) in Kraft. Der Regierungsrat hat die nötigen Ausführungsbestimmungen beschlossen und den Zeitpunkt der Inkraftsetzung des Revisionspakets festgelegt. Die Verfahren werden einfacher und effizienter.

Analyse der Löhne von Frauen und Männern - Kaum Unterschiede in der Kantonsverwaltung, erklärbare Differenzen bei Lehrpersonen

23. September 2021

Die Lohnunterschiede in der Kantonsverwaltung zwischen Frauen und Männern sind gering. Bei den Lehrkräften sind die Lohnunterschiede etwas grösser, aber erklärbar. Dies zeigt die aktuelle Überprüfung der Löhne, die der Regierungsrat zur Kenntnis genommen hat. Der Kanton wird die Lohngleichheit in Zukunft regelmässig überprüfen.

Ausbau des Contact Tracings

23. September 2021

Programm IT@BE - ICT-Strategie 2016–2020 erfolgreich umgesetzt

23. September 2021

Die ICT-Organisation in der Kantonsverwaltung wurde in den letzten fünf Jahren erfolgreich modernisiert und harmonisiert. Der Regierungsrat hat den Abschluss des Programms IT@BE zur Umsetzung der ICT-Strategie 2016–2020 genehmigt. Die ehemals heterogene und im Betrieb aufwändige ICT-Grundversorgung ist heute harmonisiert und kosteneffizient. Damit wurden die Ziele der ICT-Strategie 2016–2020 vollständig erreicht.

Kurzinformation aus dem Regierungsrat

23. September 2021

Stephan Lanz wird neuer Vorsteher des Strassenverkehrs- und Schifffahrtsamtes I Beherbergungsabgabe geht auch im Tourismusjahr 2022 vollumfänglich an die Destinationen I Zweite Speisung des Kulturförderungsfonds aufgrund der Corona-Krise I Kein Nachtzuschlag mehr für Reisen im öffentlichen Verkehr

Kantonszugehörigkeit - Bern und Jura unterzeichnen die Roadmap für den Kantonswechsel von Moutier

22. September 2021

Die Regierungen der Kantone Bern und Jura bekräftigen ihren Willen zur Zusammenarbeit, um der Gemeinde Moutier so rasch wie möglich den Kantonswechsel zu ermöglichen und die Jurafrage zum Abschluss zu bringen. Sie haben dazu eine Roadmap (Feuille de route) unterzeichnet, die die Einzelheiten des Ablaufs regelt.

50 Jahre Frauenstimmrecht - Empfang des diplomatischen Corps und der eidgenössischen Räte im Historischen Museum

21. September 2021

Der Gemeinderat der Stadt Bern und der Regierungsrat des Kantons Bern pflegen regelmässig den direkten Kontakt mit Mitgliedern des diplomatischen Corps und des Bundesparlaments. Diesmal zeigten die beiden Regierungen den internationalen und nationalen Gästen die Ausstellung «Frauen ins Bundeshaus! 50 Jahre Frauenstimmrecht» des Bernischen Historischen Museums und der Universität Bern. Neben einem Blick zurück wurden auch aktuelle Fragen der Schweizer Demokratie angesprochen.

Französisch Lehrmittel auf Volksschulstufe - Schulen erhalten Wahlmöglichkeiten

21. September 2021

Ab dem kommenden Schuljahr erweitert der Kanton Bern die Auswahl an Französisch-Lehrmitteln. Neben «Mille feuilles» und «Clin d’oeil» des Schulverlags Plus AG sind ab Sommer 2022 zwei weitere Lehrmittel in der Volksschule zugelassen.

Nachhaltige Entwicklung - Wyss Academy for Nature und Kanton stellen Umsetzungsprogramm vor

21. September 2021

Der Hub Bern der Wyss Academy for Nature ermittelt in 15 Projekten im Kanton Bern Ansätze und Lösungen für die dringendsten Probleme an der Schnittstelle zwischen Klima, Biodiversität und Landnutzung. An einem Medienanlass beim Hochmoor Lörmoos zeigten Vertreterinnen und Vertreter der Wyss Academy for Nature und des Kantons, wie neue Erkenntnisse möglichst rasch in konkretes Handeln übergehen sollen. In den nächsten zehn Jahren werden im Kanton Bern 30 Millionen Franken investiert.

Nachrichten aus der Verwaltung

20. September 2021

Neue regionale Amtsvorsteherin des Grundbuchamts Emmental-Oberaargau I Wehrbrücke Port nachts gesperrt I Strassenbaustelle an der Bernstrasse in Heimberg und Steffisburg I Hauptstrasse in Orpund am Wochenende gesperrt I Verkehrsbehinderung in Melchnau

Bolligenstrasse Nord - Bauarbeiten auf Kurs

17. September 2021

Die Bauarbeiten auf dem nördlichen Teil der Bolligenstrasse zwischen Bern und Ostermundigen kommen gut voran. Ende September 2021 folgt die letzte Intensivbauphase mit Umleitungen für den lokalen Verkehr. Bis im Herbst 2022 werden die Arbeiten abgeschlossen.

Kurzinformation aus dem Regierungsrat

16. September 2021

Änderung der Taxiverordnung I Beitrag zur Verbesserung der Umsteigemöglichkeiten am Bahnhof Langenthal I Beiträge aus dem Lotterie- und Sportfonds

Feier zu Ehren des höchsten Schweizers - Nationalratspräsident Andreas Aebi empfängt seine Gäste zum Fest im Emmental

15. September 2021

Zur Feier seiner Wahl als Nationalratspräsident hat Andreas Aebi am 15. September auf die Lueg und in seinen Wohnort Alchenstorf eingeladen. Neben Bundesrat Alain Berset und der Berner Regierungspräsidentin Beatrice Simon nutzten viele Leute aus der Politik, aber auch die Bevölkerung seines Wohnortes die Gelegenheit, Andreas Aebi zum Amt als höchster Schweizer zu gratulieren.

Coronavirus - Kontaktdaten in Diskotheken – Maskenpflicht in Mittel- und Berufsfachschulen

15. September 2021

Der Regierungsrat hat die kantonale Covid-Verordnung nach der Ausweitung der Zertifikatspflicht durch den Bundesrat angepasst. Restaurations-, Bar- und Clubbetriebe müssen keine Kontaktdaten mehr erfassen, dafür neu Diskotheken und Tanzlokale. An Mittelschulen und Berufsfachschulen gilt ab nächster Woche wieder eine Maskentragpflicht. Für das Kantonspersonal gelten weiterhin die bisherigen personalrechtlichen Massnahmen.

Massentests in Berner Schulen - Mit mobilen Testteams Ausbrüche rasch isolieren

13. September 2021

Die Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion (GSI) des Kantons Bern hat, wie bereits Anfang Juli angekündigt, am 3. September 2021 die repetitiven Massentests in den Schulen eingestellt und die Corona-Eindämmungsstrategie in den Schulen und Betrieben wieder auf das Ausbruchstesten verlagert. Massentests brachten aufgrund der freiwilligen Teilnahme und des grossen zeitlichen Abstands zwischen den Testungen nicht den erwarteten Mehrwert. Durch mobile Testteams werden nun Ausbrüche in Schulen und Betrieben so rasch als möglich eingedämmt. Die medialen Vorwürfe der Falschinformation weist die GSI mit aller Entschiedenheit zurück.

Nachrichten aus der Verwaltung

13. September 2021

Belagsarbeiten in Leimiswil I Strassenbauarbeiten im Zentrum von Köniz I Baustelle zwischen Herbligen und Oberdiessbach I Sanierung einer Bushaltestelle in Steffisburg I Belagsarbeiten in der Gemeinde Wald I Belagsarbeiten in Oberthal I Belagsarbeiten auf der Tiefenaustrasse in Ittigen

Jugendwettbewerb - BE VOTE 2020-2021: Kanton Bern zeichnet Schülerinnen und Schüler für ihr Talent und ihr Engagement aus

11. September 2021

Am Bieler Festival du film français d’Helvétie wurden am Freitag im Rahmen einer Feier acht Plakat- und Filmprojekte ausgezeichnet, die am zweiten Wettbewerb BE VOTE teilgenommen haben.

Grossratspräsidentenfeier: Hervé Gullotti - Tramelan feiert den höchsten Berner

9. September 2021

In der Junisession hat der bernische Grosse Rat Hervé Gullotti zum neuen Grossratspräsidenten gewählt. Diesen Donnerstag ist er in seiner Wohngemeinde Tramelan geehrt worden. Die öffentliche Feier mit Apéro für die Bevölkerung fand im Salle de la Marelle statt. Regierungspräsidentin Beatrice Simon, Gemeindepräsident von Tramelan, Philippe Augsburger, SP-Fraktionspräsident Stefan Jordi sowie sein Vorgänger Stefan Costa gratulierten dem neuen Grossratspräsidenten. Damit ist nach zwölf Jahren das höchste politische Amt wieder in der Hand des Berner Juras.

Regierungsrat zur Covid-Situation in den Spitälern - Mit Impfungen und Zertifikatspflicht die Intensivstationen entlasten

9. September 2021

Der Regierungsrat beobachtet die Entwicklung der Covid-Situation mit Sorge. Die in den letzten Wochen gestiegene Zahl der auf die Intensivstationen verlegten Corona-Patientinnen und Patienten führt dazu, dass die Spitäler geplante Operationen verschieben müssen. Dadurch leiden die von einer Krankheit betroffenen Menschen, und es entstehen zusätzliche Kosten für die Allgemeinheit. Dass der Bundesrat aufgrund der Situation das Ausdehnen der Zertifikatspflicht beschliessen musste, ist bedauerlich, aber aus Sicht der Regierung ein wichtiger Schritt zur Eindämmung der Pandemie und damit zur Entlastung des Gesundheitssystems.

Kurzinformation aus dem Regierungsrat

9. September 2021

Vernehmlassung des Bundes zur Teilrevision des Raumplanungsgesetzes I Kredit für Sanierung der Kantonsstrasse zwischen Zollikofen und Moosseedorf

Runder Tisch Thuner Innenstadtverkehr - Delegierte lassen breites Massnahmenpaket zur Stauverminderung prüfen

8. September 2021

Am dritten Runden Tisch zum Thuner Innenstadtverkehr diskutierten der Kanton Bern und die Stadt Thun mit den 20 Delegierten Massnahmen zur Stauverminderung. Diverse Vorschläge werden nun vertieft geprüft. Für eine Verbesserung der Verkehrssituation ist das Zusammenspiel mehrerer Massnahmen erforderlich.

«Avenir Berne romande» - Kompetenzzentren für die Verwaltung und die Schulen des Berner Juras

7. September 2021

Mit dem angekündigten Kantonswechsel von Moutier werden die Verwaltungs- und Bildungseinrichtungen im Berner Jura und in Biel nach dem Prinzip der Konzentration nach Regionen organisiert. Bürgernahe Kompetenzzentren, die in ausgewogener Weise über das gesamte Gebiet verteilt sein werden, sollen der Bevölkerung einen umfassenden kantonalen Service public in französischer Sprache bieten. Die Vorschläge des Kantons werden nun einer regionalen Begleitkommission zur Stellungnahme vorgelegt.

Situation auf dem bernischen Arbeitsmarkt im August 2021 - Stabile Situation auf dem Arbeitsmarkt

7. September 2021

Die Zahl der Arbeitslosen im Kanton Bern blieb im August 2021 praktisch konstant (- 89 Personen auf 12‘306). Die Arbeitslosenquote blieb unverändert bei 2,2 Prozent (Schweiz: von 2,8 auf 2,7 Prozent). Den stärksten Rückgang der Arbeitslosigkeit verzeichnete das Baugewerbe. Wie jedes Jahr führte das Ausbildungsende zu einem Anstieg der Arbeitslosigkeit bei den Jugendlichen und jungen Erwachsenen (15- bis 24-Jährige). Bereinigt um die jahreszeitlichen Effekte blieb die Arbeitslosigkeit stabil.

Nachrichten aus der Verwaltung

6. September 2021

Sofortmassnahmen an der Papiermühlestrasse in Bern I Belagsarbeiten im Seeland I Belagsarbeiten in Schlosswil

Coronavirus - Impfen ist wichtigste Massnahme zur Eindämmung des Coronavirus

3. September 2021

Die Coronafallzahlen sind hoch aber zurzeit stabil, die Zahl der Covid-Kranken ist im Kanton Bern rückläufig. Von den Personen in Spitalpflege sind fast 90 Prozent ungeimpft. Gesundheitsdirektor Pierre Alain Schnegg ruft deshalb dringend die Bevölkerung auf, sich impfen zu lassen und sich dadurch vor einem schweren Krankheitsverlauf zu schützen. Weitere gemeinsame Anstrengungen sind nötig, um die Ausbreitung der Delta-Variante einzudämmen. Wichtigstes Mittel ist die Impfung. Deshalb baut die Gesundheitsdirektion ihr Impfangebot weiter aus und geht noch mehr zu den Leuten: Der Impftruck wird ab Oktober durch mobile Impfteams ergänzt, die in Zusammenarbeit mit den Gemeinden oder auf Bestellung in bestehenden Lokalitäten temporäre Impflokale betreiben werden.

Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus - Bundesgericht stützt Kundgebungsbeschränkungen im Grundsatz

3. September 2021

Im Dezember 2020 hatte der Regierungsrat eine Beschränkung der Teilnehmerzahl an politischen und zivilgesellschaftlichen Kundgebungen erlassen, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen und die Bevölkerung zu schützen. Gegen die Regelung wurde im April 2021 vor Bundesgericht Beschwerde geführt. Im heutigen Urteil des Bundesgerichts sieht sich der Regierungsrat in weiten Teilen bestätigt: Das höchste Gericht bestätigt, dass der Kanton den Bereich der politischen und zivilgesellschaftlichen Kundgebungen grundsätzlich regeln durfte.

Agglomerationsprogramme der 4. Generation im Kanton Bern - Fokus auf Fuss- und Veloverkehr

3. September 2021

Regierungsrätin Evi Allemann und Regierungsrat Christoph Neuhaus haben heute die Berner Agglomerationsprogramme dem Bund übergeben. Damit reicht der Kanton Bern für den Zeithorizont 2024-2031 insgesamt 268 Verkehrsmassnahmen mit einem Volumen von rund 1,16 Milliarden Franken zur Beurteilung ein. Die Hälfte der Massnahmen dient der Weiterentwicklung des Fuss- und Veloverkehrs.

Bestellverfahren regionaler Personenverkehr - Gutachten im Auftrag des Regierungsrats bestätigt Prozesse im Bestellverfahren

3. September 2021

Bei der Bau- und Verkehrsdirektion und dem zuständigen Amt für öffentlichen Verkehr und Verkehrskoordination (AÖV) wurden keine Mängel in Bezug auf das Bestellverfahren im regionalen Personenverkehr festgestellt. Ein umfassender Bericht eines externen Experten kommt zum Schluss, dass die vorhandenen Prozesse gut funktionieren.

Abonnieren Sie die Medienmitteilungen als RSS-Feed