Zur Übersicht Medienmitteilungen

«Fachwerk» schaut zurück auf zehn Jahren Denkmalpflegepreis

Die aktuelle Ausgabe des Magazins «Fachwerk» der Denkmalpflege blickt zurück auf zehn Jahre Denkmalpflegepreis. Die kantonale Denkmalpflege vergibt diesen Anerkennungspreis seit 2010 an eine Bauherrschaft, die ein Baudenkmal mit Alltagsnutzung sorgfältig restauriert und weiterentwickelt hat.

Mit der Lancierung des Denkmalpflegepreises setzte Michael Gerber kurz nach Stellenantritt als Kantonaler Denkmalpfleger 2009 eines seiner wichtigsten Anliegen in die Tat um: Die Vermittlung der Baukultur und der Arbeit der Denkmalpflege – und vor allem die Würdigung verschiedenster Bauherrschaften, Fach- und Privatpersonen, die viel Energie und Kraft in ein Baudenkmal investieren. Die diesjährige Ausgabe des Magazins Fachwerk zeigt die bisherigen Preisträgerinnen und Preisträger im Überblick: Sie berichten über Auswirkungen des Preises, ihre Erfahrungen mit den damals umgesetzten Baumassnahmen und über neue Projekte. Am 18. März 2020 ist Michael Gerber völlig unerwartet verstorben. Die inzwischen fest im Kulturleben verankerte Vergabe des Denkmalpflegepreises spiegelt sein Wirken für unseren Kanton besonders treffend. Das Fachwerk 2020 ist deshalb auch seinem Andenken gewidmet.

Alle Ausgaben des Fachwerks sind im Internet zu finden unter www.be.ch/fachwerk. Mit dem Fachwerk informiert die Denkmalpflege über aktuelle Restaurierungen, Themen, Entdeckungen, Überraschungen oder Enttäuschungen. Die gedruckte Version des Hefts kann bestellt werden unter: denkmalpflege@be.ch, Tel. 031 633 40 30.

Bildungs- und Kulturdirektion

Denkmalpflegepreis 2020: Übergabe der Urkunden und digitaler Besuch des Stuckihauses und des Schwimmbads Gruebi

Der Denkmalpflegepreis 2020 wurde an Jonathan Jaggi überreicht – vor der prächtigen Kulisse des Stuckihauses in Reichenbach im Kandertal. Wegen der Corona-Krise fand die Verleihung Ende August in kleinem Rahmen statt. Während dieser Hauptpreis die respektvolle Behandlung eines Baudenkmals mit Alltagsnutzung würdigt, richtet der Spezialpreis der Fachkommission für Denkmalpflege das Augenmerk auf die beispielhafte Restaurierung eines aussergewöhnlichen Baudenkmals. In diesem Jahr ging der Spezialpreis an die Interessengemeinschaft Schwimmbad Gruebi in Adelboden. Auch diese Urkunde wurde den Preisträgerinnen und Preisträgern direkt vor Ort übergeben – am letzten Tag der Badesaison 2020 im «Gruebi».

Da in diesem Jahr keine öffentlichen Führungen zu den prämierten Bauten stattfinden können, lohnt sich ein digitaler Besuch: In Reichenbach führt Jonathan Jaggi durch das Stuckihaus. Ende September 2020 folgt das Videoporträt des Schwimmbads Gruebi. www.be.ch/denkmalpflege

Fotos Preisübergabe

Bildungs- und Kulturdirektion

Neue Buslinie zwischen Spiez und Interlaken

Ab 13. Dezember 2020 fährt neu das Postauto zwischen Spiez und Interlaken Ost. Die neue Linie 60 erschliesst die Dörfer Faulensee, Leissigen und Därligen im Stundentakt. In den Hauptverkehrszeiten am Morgen, Mittag und Abend verkehren die Busse halbstündlich zwischen Spiez und Interlaken West. Der Fahrplan ist gut auf die Anschlüsse in Spiez und die Schulzeiten in Interlaken abgestimmt. Die Busse verkehren ab Bahnhof Spiez auf direktem Weg nach Faulensee und bedienen hier die Haltestellen der bisherigen Linie 65. In Leissigen werden die bestehenden Haltestellen Bahnhof und Schulhaus bedient, in Därligen die Haltestellen Tracht, Dorf und Bahnhof. Die Haltestelle Därligen Dorf wird im Herbst 2020 behindertengerecht saniert, die hindernisfreien Sanierungen der Haltestellen Faulensee Möwe sowie Bürg und Kapellenstrasse in Spiez erfolgen im Frühling 2021. In Leissigen sind die geplanten Umbauten und der Bau der zusätzlichen Haltestelle «Leissigen West» zurzeit noch durch Einsprachen blockiert. Noch offen ist die Frage, ob auch im kommenden Jahr einzelne Fernverkehrszüge in Därligen und Leissigen halten. 

Fahrplan Bus Spiez - Interlaken (PDF, 1 MB, 5 Seiten)

Bau- und Verkehrsdirektion

Strassenbaustelle in Roggwil

Bis Freitag, 9. Oktober 2020 werden im Zentrum von Roggwil Bauarbeiten für den Fernwärmeanschluss ausgeführt. Die Kreuzung Bahnhofstrasse / Dorfstrasse ist für den motorisierten Verkehr teilweise nur eingeschränkt befahrbar. Die Strasse Bei der Kirche und die Käsereistrasse sind über die Bahnhofstrasse / Schulhausstrasse / Dorfstrasse erreichbar. Während den Bauarbeiten kann es zu Verkehrsbehinderungen und Einschränkungen kommen.

Bau- und Verkehrsdirektion

Belagsarbeiten in Niederwangen

Von Mittwoch, 16. bis Montag, 28. September 2020 werden im Kreisel Landorfstrasse in Niederwangen Belagsarbeiten ausgeführt. Während der Vorbereitungsarbeiten ist der Abschnitt Landorfstrasse – Riedmoosstrasse bis Freitag, 25. September einspurig und wechselseitig befahrbar. Von Samstag, 26. September um 7 Uhr bis Sonntag, 27. September um ca. 8 Uhr ist der Kreisel gesperrt. Eine Umleitung ist signalisiert.

Bau- und Verkehrsdirektion

Strassensperrung bei Wangen an der Aare

Am kommenden Wochenende ist die Walliswilstrasse bei Wangen an der Aare zwischen der Brücke über die Umfahrungsstrasse und dem Dorfeingang von Walliswil bei Wangen gesperrt. Die Sperrung dauert von Montag, 21. September 2020 um 0.30 Uhr bis Mittwoch, 23. September um 4.30 Uhr. Eine Umleitung ist signalisiert. Grund der Sperrung ist der Einbau des Deckbelags. Bei schlechtem Wetter werden die Arbeiten um eine Woche verschoben.

Bau- und Verkehrsdirektion

Sperrung der Ortsdurchfahrt von Boll

Ab Freitag, 18. September 2020 um 13 Uhr ist die Ortsdurchfahrt von Boll gesperrt. Betroffen ist der Abschnitt zwischen dem Kreisel Bernstrasse und der Einmündung des Rämelgässlis. Die Sperrung dauert bis Montag, 5. Oktober. Der Verkehr in Richtung Worb wird von der Bernstrasse über die Moosgasse, Wylerweg und Nesselbank umgeleitet. In Richtung Bern/Krauchthal führt die Umleitung über Rämelgässli, Stämpbachstrasse auf die Lindentalstrasse. Der Schwerverkehr wird grossräumig über Ostermundigen, Muri und Rüfenacht umgeleitet. Grund der Sperrung sind Anpassungsarbeiten an den neuen Bahnhof Boll-Utzigen, der am 5. Oktober eröffnet wird.

Bau- und Verkehrsdirektion

Thunstrasse in Muri: Einbahnverkehr bis Ende Oktober 2020

Die Bauarbeiten an der Sanierung der Schloss- und Kirchenmauer in Muri verzögern sich. Zum einen muss ein Teil der Schlossmauer wegen der maroden Bausubstanz komplett neu gebaut statt nur saniert werden. Zum andern sind zusätzliche Werkleitungsarbeiten nötig geworden. Das Einbahnregime auf der Thunstrasse mit der Verkehrsumleitung stadtauswärts via Gümligen wird deshalb bis zum 31. Oktober 2020 verlängert.

Bau- und Verkehrsdirektion

Strassenbaustelle in Zweisimmen

Ab Montag, 21. September 2020 wird der Deckbelag auf der Thunstrasse in Zweisimmen saniert. Betroffen ist der Bereich zwischen der Liegenschaft Thunstrasse 2 und der Einmündung der Allmendstrasse. Der Verkehr wird bis Freitag, 2. Oktober einspurig in Richtung Lenk/Saanen durch die Baustelle geführt. Der Verkehr in Fahrtrichtung Wimmis wird über die Bahnhofstrasse und Allmendstrasse umgeleitet.

Bau- und Verkehrsdirektion

Belagsarbeiten in Ins

Am Mittwoch, 16. September 2020 beginnen die Vorbereitungsarbeiten für den Belagseinbau auf der Murtenstrasse und Moosgasse in Ins. Bis 17. September ist die Strasse unter erschwerten Bedingungen in beiden Richtungen befahrbar. Von Freitag, 18. September um 6 Uhr bis Samstag, 19. September um 22 Uhr ist die Strasse für den Einbau des Deckbelags gesperrt. Umleitungen sind signalisiert.

Bau- und Verkehrsdirektion

Tunnel Bernstrasse in Schönbühl nachts gesperrt

Ab Montag, 21. September bis Freitag, 6. November 2020 ist der Tunnel Bernstrasse in Schönbühl nachts gesperrt. Die Sperrung dauert jeweils von Montag bis Freitag von 21 bis 5 Uhr. Eine Umleitung ist signalisiert. Grund der Sperrung sind Sanierungsarbeiten im Tunnel. Die Betriebs- und Sicherheitsanlage wird erneuert und der Tunnel wird neu gestrichen.

Bau- und Verkehrsdirektion

Sanierung einer Bushaltestelle in Steffisburg

Ab Montag, 21. September bis voraussichtlich Ende November 2020 wird in Steffisburg die Bushaltestelle Kirche an der Flühlistrasse behindertengerecht saniert. Der Verkehr wird grösstenteils zweispurig durch die Baustelle geführt. Kurzzeitig kann eine der beiden Spuren gesperrt werden. Der Verkehr wird dann von Hand geregelt.

Bau- und Verkehrsdirektion

Neubau einer Bushaltestelle in Därligen

In Därligen Dorf wird ab Montag, 21. September bis voraussichtlich Ende November 2020 eine neue, hindernisfreie Bushaltestelle gebaut. Tagsüber wird der Verkehr teilweise einspurig durch die Baustelle geführt und von Hand geregelt.

Bau- und Verkehrsdirektion

Strassenbaustelle in Hindelbank

Ab Montag, 21. September 2020 wird in Hindelbank der Gehweg im Bereich der SBB-Unterführung zwischen dem Holzmühleweg und der alten Bahnhofstrasse optimiert. Die Arbeiten dauern bis 18. Dezember 2020. In dieser Zeit wird der Verkehr einspurig durch die Baustelle geführt und von Hand oder mit einer Lichtsignalanlage geregelt. Fussgängerinnen und Fussgänger werden über den Bahnhof und die alte Bahnhofstrasse umgeleitet.

Bau- und Verkehrsdirektion

Belagsarbeiten in Gstaad

In Gstaad wird ab Montag, 21. September 2020 der Belag auf der Lauenenstrasse zwischen den Einmündungen der Wispilenstrasse und der alten Lauenenstrasse saniert. Die Arbeiten dauern bis Freitag, 25. September. Der Verkehr wird in dieser Zeit einspurig durch die Baustelle geführt und von Hand oder mit einer Lichtsignalanlage geregelt.

Bau- und Verkehrsdirektion

Strassenbaustelle auf der Kantonsstrasse Gals – Le Landeron

Entlang der Kantonsstrasse zwischen Gals und Le Landeron wird zwischen der Haltestelle St. Johannsen und der Zihlbrücke ein Mergelweg erstellt. Er soll zur Erhöhung der Sicherheit des Langsamverkehrs beitragen. Die Arbeiten beginnen am Montag, 21. September und dauern bis 2. Oktober 2020. Während dieser Zeit wird der Fahrstreifen von Gals in Richtung Le Landeron gesperrt. Der Verkehr wird im Baustellenbereich einstreifig geführt und mit einer Lichtsignalanlage geregelt. Die Ausführung erfolgt in Etappen. Die bestehenden Zufahrten zur Justizvollzugsanstalt St. Johannsen und zum Zihlweg sind gewährleistet. Die Bushaltestellen bleiben in Betrieb. Fussgängerinnen und Fussgängern steht der Gehweg auf der Westseite der Zihlbrücke zur Verfügung.

Bau- und Verkehrsdirektion

Strassensperrung in Niederbipp

Ab Mittwoch, 23. September um 0.30 Uhr bis Donnerstag, 24. September 2020 um 6 Uhr ist die Anternstrasse in Niederbipp wegen dem Einbau des Deckbelags gesperrt. Betroffen ist der Abschnitt zwischen der Einmündung in die Obere Dürrmühlestrasse und der Brücke über den Anterebach. Eine Umleitung ist signalisiert. Bei schlechtem Wetter werden die Arbeiten um jeweils einen Tag verschoben.

Bau- und Verkehrsdirektion

Zur Übersicht Medienmitteilungen