Zur Übersicht Medienmitteilungen

Ausstellungseröffnung in Langnau

Die jungsteinzeitliche Steinaxt, die um 1900 bei Langnau entdeckt wurde. © Archäologischer Dienst des Kantons Bern

Bild vergrössern Die jungsteinzeitliche Steinaxt, die um 1900 bei Langnau entdeckt wurde. © Archäologischer Dienst des Kantons Bern

Zum Abschluss des Jubiläumsjahres 2020 macht die Wanderausstellung des Archäologischen Dienstes Zwischenhalt im Herzen des Emmentals. Die Ausstellung «Archäologie macht Geschichte – Funde aus dem Kanton Bern» ist vom 3. bis 23. Oktober 2020 auf dem Langnauer Wochenmarkt stationiert. Im Jahr 2021 wird die Wanderausstellung in Meiringen, Zweisimmen und Münsingen fortgeführt.

Besucherinnen und Besucher können jeweils von Mittwoch bis Samstag ausgewählte Funde aus allen Regionen des Kantons besichtigen. Aus dem Emmental stammt eine rund 6000 Jahre alte Steinaxt, die um 1900 im Ober Frittebachgrabe entdeckt wurde. Sie ist ein spärlicher Hinweis auf die Besiedlung der Region durch die ersten Bauern in der Steinzeit. Aus dem Schloss Burgdorf kommt eine Holzprobe, die 2018 bei Umbauarbeiten entnommen worden ist und mittels ihrer Jahrringe beweist, dass die Burg um 1200 errichtet wurde. Die detaillierten Öffnungszeiten der Ausstellung finden Sie auf der Website www.be.ch/archaeologie.

Die Jubiläumsausstellung (PDF, 1001 KB, 2 Seiten) wird am Freitag, 2. Oktober 2020, 18 Uhr im Hotel Hirschen in Langnau eröffnet. Ivo Dobler, Mitarbeiter des Archäologischen Dienstes, stellt an der Vernissage vor, wie überraschende Entdeckungen aus der Region unser Geschichtsbild und das archäologische Inventar ergänzen. Dieses umfasst im gesamten Kanton aktuell rund 4300 Fundstellen. Dazu gehören Einzelfunde, wie die Steinaxt aus dem Frittebach, genauso wie umfangreich untersuchte Gebäude, etwa das mittelalterliche Schloss Burgdorf. Besucherinnen und Besucher sind herzlich zur Veranstaltung in Langnau eingeladen. Ihre Anmeldung mit Angabe von Name und Telefonnummer senden Sie bitte an: adb.sab@be.ch.

Bildungs- und Kulturdirektion

Strassenbaustelle in Seftigen

In Seftigen wird ab Montag, 5. Oktober 2020 die Oberdorfstrasse saniert. Betroffen ist der Abschnitt Postgässli bis Abzweigung Rebzelg. Die Arbeiten dauern bis 27. November 2020. Die Strasse ist in dieser Zeit für den Schwerverkehr gesperrt. Eine Umleitung über Mühledorf - Kirchenthurnen - Burgistein Station wird in beide Richtungen signalisiert.

Bau- und Verkehrsdirektion

Belagsarbeiten in Radelfingen

In dieser Woche beginnen die Vorbereitungsarbeiten für die Belagssanierung auf der Bernstrasse in Radelfingen. Bis Freitag, 9. Oktober 2020 ist die Strasse unter erschwerten Bedingungen in beiden Fahrtrichtungen befahrbar. Von Samstag, 10. Oktober um 6 Uhr bis Sonntag, 11. Oktober um 5 Uhr ist die Strasse für den Einbau des Deckbelags gesperrt. Umleitungen sind signalisiert.

Bau- und Verkehrsdirektion

Strassensperrung in Büren an der Aare

Am kommenden Wochenende wird auf der Aarbergstrasse in Büren an der Aare der Deckbelag eingebaut. Die Strasse ist von Samstag, 3. Oktober um 6 Uhr bis Sonntag, 4. Oktober 2020 um 5 Uhr gesperrt. Umleitungen sind signalisiert. Bei schlechtem Wetter werden die Arbeiten auf das nächste Wochenende verschoben.

Bau- und Verkehrsdirektion

Zur Übersicht Medienmitteilungen