Zur Übersicht Medienmitteilungen

Grosses Interesse der Gemeinden an breiten COVID-19 Testreihen an Volksschulen

22. April 2021 – Medienmitteilung; Bildungs- und Kulturdirektion

Eine überwiegende Mehrheit der Berner Schulen wird an den COVID-19 Testreihen teilnehmen. So haben sich rund 90 Prozent der Gemeinden im Kanton Bern für die breiten Tests an der Volksschule ausgesprochen – darunter alle grossen Gemeinden. Am Mittwochabend lief die Meldefrist der Gemeinden für die Teilnahme ab. Bis am Donnerstagmorgen waren die Antworten einzelner Gemeinden noch ausstehend. Die Teilnahme an den breiten Tests sind sowohl für die Gemeinden als auch für die einzelnen Schülerinnen und Schüler freiwillig. Nach dem Ablaufen der Meldefrist laufen in den verbleibenden eineinhalb Wochen bis zum Start der Tests die letzten Vorbereitungen. Auf einer Online-Plattform können die Verantwortlichen an den Schulen ab heute Donnerstag, 22. April, das Testmaterial für ihre Schulen bestellen. Die breiten Tests an Schulen beginnen ab Montag, 3. Mai, und finden sowohl auf Stufe Volksschule wie auch in der Sekundarstufe II statt. Die Testreihen in den Schulen sollen mithelfen, Ansteckungsketten frühzeitig zu unterbrechen und die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen.

Alle Informationen zum Projekt sind immer aktuell zu finden auf Corona-Tests in Volksschulen (Kindergarten & Volksschule) Bildungs- und Kulturdirektion - Kanton Bern und Coronavirus Schuljahr 2020/21 (Mittelschule) Bildungs- und Kulturdirektion - Kanton Bern.

Zur Übersicht Medienmitteilungen