Zur Übersicht Medienmitteilungen

Weitere 19'000 Termine für die Gruppen A, B, C, D, E und O freigegeben – Bevölkerung muss wieder mehr testen

23. April 2021 – Medienmitteilung; Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion

Die Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion (GSI) hat heute Freitag, 23. April 2021, weitere 19'000 Impftermine für 9'500 Personen der Impfgruppen A bis E und O aufgeschaltet. Die Erstimpfungen werden mehrheitlich schon in der kommenden Woche stattfinden, da die Impfzentren und andere Impforte ihre Kapazitäten regelmässig erhöhen.

Die Impfgruppen C, D, E und O sind für chronisch Kranke reserviert. Die Beibringung eines ärztlichen Attests ist nicht mehr erforderlich, jedoch können Kontrollen vor der Erstimpfung am jeweiligen Impfort stattfinden.

Impftermine bei Hausärztinnen und Hausärzten können nur direkt bei den impfenden Praxen gebucht werden. Auch für diese Impfungen ist eine vorgängige Registrierung auf der Impfplattform notwendig. Die Registrierung mit dem sechsstelligen Code muss vorliegen und vorgezeigt werden können.

Alle Informationen zur Impfung, Registrierung und Anmeldung für eine Impfung sind immer aktuell zu finden auf www.be.ch/corona-impfung. Die Telefonnummer 031 636 88 00 ist ausschliesslich für die Registrierung von Personen vorgesehen, welche die Onlineregistrierung nicht selber vornehmen können. Die Gesundheitsdirektion bittet darum, die Registrierung und Anmeldung wenn immer möglich online zu machen.

Testen weiterhin sehr wichtig

Der Kantonsärztliche Dienst des Kantons Bern stellt derzeit rückläufige tägliche Testzahlen fest. Auch wenn bald Massentestungen in den Schulen und bereits regelmässige Tests in Betrieben durchgeführt werden, ist es weiterhin nötig, dass sich auch die anderen Bevölkerungsteile regelmässig testen lassen.  Die Bevölkerung muss mithelfen, unentdeckte Fälle zu identifizieren und Ansteckungsketten frühzeitig zu unterbrechen, damit die Ausbreitung des Corona-Virus verlangsamt wird. Lediglich Personen, die bereits seit mindestens 14 Tagen vollständig geimpft sind, sollten sich nicht mehr regelmässig testen lassen, solange sie keine Symptome haben.

Eine Übersicht der Testmöglichkeiten für Privatpersonen im Kanton Bern ist zu finden unter www.be.ch/wo-testen-bern. Informationen zu Betriebstests sind unter www.be.ch/betriebstests auffindbar.

Hinweis

Start der Informationskampagne «Impfbereitschaft»

Am Wochenende startete auf den lokalen TV- und Radiokanälen sowie Online auf Youtube, Facebook und Instagram der erste Teil der Informationskampagne des Kantons zur Förderung der Impfbereitschaft. Mit dieser Informationskampagne will der Kanton die Bevölkerung einladen, sich über die Corona-Impfung zu informieren und verweist dazu auf die Webseite www.be.ch/corona-impfung. Entscheidet sich eine Person für eine Impfung, kann sie sich auf der weiterführenden Internet Seite auf der Impfapplikation anmelden. 

Die Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion setzt bei den Spots auf aus dem Leben gegriffene Szenen. Die Spots sind mit einem Augenzwinkern zu verstehen und bringen die Botschaft auf den Punkt: «Zum Glück kann bei der Corona-Impfung jeder für sich selbst entscheiden».

Link zum Videospot: https://youtu.be/0-fIOPdUtoM

Zur Übersicht Medienmitteilungen