Zur Übersicht Medienmitteilungen

Fusion von Clavaleyres mit Murten Unterzeichnung der Vereinbarung über die Änderung der Kantonsgebiete

28. Mai 2021 – Medienmitteilung; Medienmitteilung des Berner Regierungsrats und des Freiburger Staatsrats

Die Regierungen der Kantone Bern und Freiburg haben am 26. Mai 2021 die Vereinbarung über die Gebietsänderung ihrer beiden Kantone im Hinblick auf den Zusammenschluss der Berner Gemeinde Clavaleyres mit der Freiburger Gemeinde Murten unterzeichnet. Diese Vereinbarung folgt auf die Annahme des Konkordats, das die Grundsätze dieser Änderung der Kantonsgrenzen festlegt, durch die Berner und Freiburger Stimmberechtigten im Februar 2020, sowie die Genehmigung des Projekts durch die Bundesversammlung im Dezember 2020. Der Zusammenschluss der beiden Gemeinden wird am 1. Januar 2022 in Kraft treten.

Die Berner und die Freiburger Kantonsregierungen haben am 26. Mai 2021 die Vereinbarung über den Vollzug des Gebietsänderungskonkordats über den Wechsel der Gemeinde Clavaleyres zum Kanton Freiburg unterzeichnet. Diese Vereinbarung bildet die letzte Etappe dieser historischen Fusion.

Die Vereinbarung, die diese Woche von den beiden Regierungen unterzeichnet wurde, enthält die Einzelheiten des Vollzugs der Gebietsänderung. Sie regelt zum Beispiel, was mit den gegenwärtig von den bernischen Behörden geführten Registern oder dem Archivgut geschieht. Die Vereinbarung präzisiert zudem, wie die Baudenkmäler der Gemeinde Clavaleyres nach dem Zusammenschluss geschützt werden oder wie bei vom Kanton Bern gewährten Investitionskrediten und Betriebshilfen vorgegangen wird.

Diese Unterschrift stellt die letzte Regierungshandlung vor dem Inkrafttreten der Fusion der beiden Gemeinden und der Änderung des bernischen und freiburgischen Kantonsgebiets am 1. Januar 2022 dar.

Der Staatsrat des Kantons Freiburg und der Regierungsrat des Kantons Bern begrüssen die hervorragende interkantonale und interkommunale Zusammenarbeit, dank der dieses Projekt erfolgreich zum Abschluss gebracht werden konnte – die erste Gebietsänderung des Kantons Freiburg seit 1807.

Bild (zvg): (JPG, 5 MB) Didier Castella, Staatsrat des Kantons Freiburg und Direktor der Institutionen und der Land- und Forstwirtschaft, sowie Evi Allemann, Regierungsrätin des Kantons Bern und Direktorin für Inneres und Justiz.

Zur Übersicht Medienmitteilungen