Zur Übersicht Medienmitteilungen

Elektromobilität Neuer Dienstwagen für den Regierungsrat: Ein Elektro-Fahrzeug

1. Juni 2021 – Medienmitteilung; Sicherheitsdirektion

Seit heute steht den Regierungsmitgliedern ein elektrobetriebener VW ID.3 als Dienstfahrzeug zur Verfügung. Es ist das erste Elektrofahrzeug, das als Dienstwagen zum Einsatz kommt. Die Regierung will damit ein Signal zur Förderung umweltschonender Mobilität setzen.

Bei der Beschaffung von Fahrzeugen für die Kantonsverwaltung ist von Bedeutung, dass diese kostengünstig und umweltschonend sind. Als Fahrzeug der unteren Mittelklasse erfüllt der elektrisch angetriebene VW ID.3 diese Anforderungen. Er dient den Regierungsmitgliedern primär für Dienstfahrten auf kurzen Strecken. Mit seiner 77 kWh Batterie erzielt er eine Reichweite von über 500 km und ist so auch für längere Fahrten einsetzbar.

Regierung will Elektro-Fahrzeuge steuerlich attraktiver machen

Künftig sollen bei der Berechnung der Motorfahrzeugsteuer neben dem Gesamtgewicht auch die CO2-Emissionen berücksichtigt werden. Damit will der Gesetzgeber eine zeitgemässe Regelung schaffen und ein wichtiges umweltpolitisches Signal senden. Der Grosse Rat befasst sich anfangs Juni 2021 in zweiter Lesung mit der Anpassung des entsprechenden Gesetzes. Gemäss Antrag des Regierungsrates soll sich die Motorfahrzeugsteuer dadurch um 40 Millionen Franken erhöhen. Im Gegenzug soll die Besteuerung von natürlichen Personen um denselben Betrag gesenkt werden.

Zur Übersicht Medienmitteilungen