Zur Übersicht Medienmitteilungen

Wahl der Regierungsstatthalterin Bern-Mittelland Ladina Kirchen ist neue Regierungsstatthalterin

29. August 2021 – Medienmitteilung; Staatskanzlei

Mit 41'552 Stimmen wurde am 29. August 2021 Ladina Kirchen (SP) im zweiten Wahlgang zur Regierungsstatthalterin im Verwaltungskreis Bern-Mittelland gewählt. Sie tritt damit die Nachfolge von Christoph Lerch (SP) an.

Die zweite Kandidatin, Tatjana Rothenbühler (FDP), erhielt 34'334 Stimmen.

Der zweite Wahlgang war nötig, weil beim ersten Wahlgang am 13. Juni 2021 niemand das absolute Mehr erreicht hat und zwei Kandidatinnen ihre Kandidatur aufrechterhielten.

Die zweite Kandidatin, Tatjana Rothenbühler (FDP), erhielt 34'334 Stimmen.

Der zweite Wahlgang war nötig, weil beim ersten Wahlgang am 13. Juni 2021 niemand das absolute Mehr erreicht hat und zwei Kandidatinnen ihre Kandidatur aufrechterhielten.


Verwaltungskreis

Resultate

Bern-Mittelland

  • Kirchen Ladina, 1970, Bern, SP, 41'552 Stimmen (gewählt)
  • Rothenbühler Tatjana, 1971, Spiegel b. Bern, FDP, 34'334 Stimmen

Die Regierungsstatthalterinnen und –statthalter in den übrigen neun Verwaltungskreisen standen bereits vorher fest. Im Verwaltungskreis Thun wurde Simone Tschopp (parteilos) durch den Regierungsrat für gewählt erklärt, nachdem alle Mitbewerber ihre Kandidaturen nach dem ersten Wahlgang zurückgezogen hatten. In den übrigen acht Verwaltungskreisen erfolgte eine stille Wahl, weil sich jeweils nur eine Person angemeldet hat.

Alle Resultate: www.be.ch/wahlen2021

Zur Übersicht Medienmitteilungen