Zur Übersicht Medienmitteilungen

Entwicklungsschwerpunkt Wankdorf Öffentliche Mitwirkung zum Richtplan ESP Wankdorf

13. August 2018 – Medienmitteilung; Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion

Der Richtplan für den Entwicklungsschwerpunkt (ESP) Wankdorf wird überarbeitet. Er soll Ende 2019 in Kraft gesetzt werden und den bestehenden Richtplan von 2010 ersetzen. Der Richtplan ist für die Behörden und die weiteren Partner des ESP Wankdorf ein Koordinations- und Planungsinstrument. Er stimmt die Nutzungen, die Erschliessung, den Verkehr und weitere Bereiche für die nächsten zehn bis fünfzehn Jahre aufeinander ab. Die öffentliche Mitwirkung zur Teilrevision des Richtplans dauert vom 13. August bis 19. Oktober 2018.

Der Premium-Entwicklungsschwerpunkt Wankdorf ist der grösste ESP des Kantons Bern. Mit dem ESP-Programm fördert der Kanton Bern die Entwicklung an raumplanerisch geeigneten Standorten. Indem Standorte gefördert werden, die verkehrsmässig optimal erschlossen sind, soll der Privatverkehr auf das notwendige Mass beschränkt und die zusätzliche Umweltbelastung möglichst tief gehalten werden. Mit dem ESP-Programm hat der Kanton damit bereits vor mehr als 20 Jahren an strategisch wichtigen Standorten eine Vorreiterrolle in der Strategie einer «Siedlungsentwicklung nach innen» eingenommen. Damit reduziert er die weitere Zersiedlung und verbessert die Gesamt-Umweltbilanz.

Inhalte des Richtplans werden aktualisiert

Mit der Teilrevision werden die einzelnen Richtplankapitel gestützt auf die Lagebeurteilung 2015 aktualisiert. Zudem werden sie auf die geänderten Rahmenbedingungen aus den übergeordneten gesetzlichen Vorgaben, aus dem Stadtentwicklungskonzept STEK 2016 der Stadt Bern und aus den Nutzungsplanungen von Ittigen und Ostermundigen abgestimmt. Zweck, Wirkung und Aufbau des Richtplans ändern mit der Teilrevision nicht. Vorgesehen sind namentlich die folgenden Aktualisierungen:

  • Neue Wohnnutzungen in den sehr gut mit dem öffentlichem Verkehr erschlossenen Gebieten Wankdorf City II/III und im Umstrukturierungsgebiet Wankdorffeldstrasse
  • neue Wohn- und Arbeitsnutzungen im Springgarten mit einem öffentlich zugänglichen Stadtteilpark
  • für neue Nutzungen gelten differenziertere Vorgaben bezüglich des Höchstanteils an motorisiertem Individualverkehr als bisher
  • das Verkehrsangebot wird im Bereich öffentlicher Verkehr sowie Fuss- und Veloverkehr weiter optimiert und die Verkehrsprognosen des motorisierten Individualverkehrs sind mit den künftigen Strasseninfrastrukturen (u. a. Anschluss Wankdorf, Bolligenstrasse Nord und Süd) abgestimmt
  • die Massnahmen zur Sicherstellung der Parkierung bei Grossanlässen wurden so überarbeitet, dass im Rahmen der Richtplanumsetzung die in der Schutzzone liegenden Parkplätze auf der Grossen und der Kleinen Allmend aufgehoben werden können. 

Das bisherige Monitoring- und Controllingsystem wird im Richtplan unverändert beibehalten. Damit können die Entwicklung der einzelnen Themenbereiche laufend verfolgt und notfalls vorausschauend Korrekturmassnahmen ergriffen werden.

Der Richtplan ESP Wankdorf ist ein Gemeinschaftswerk des Kantons Bern, der Stadt Bern, der Gemeinden Ittigen und Ostermundigen sowie den weiteren Partnern: Burgergemeinde Bern, BERNEXPO, armasuisse, Bundesamt für Bauten und Logistik und SBB.

Der Richtplan ESP Wankdorf ist unter www.be.ch/esp-wankdorf einsehbar.

Öffentliche Infoveranstaltung

Am Montag 3. September 2018 findet von 20.00 bis 21.30 Uhr eine
öffentliche Informationsveranstaltung im Restaurant Jardin unter Anwesenheit von Exekutivmitgliedern der Stadt Bern, Ittigen und Ostermundigen, der Projektkoordination und Fachleuten statt.

Zur Übersicht Medienmitteilungen