Zur Übersicht Medienmitteilungen

Bern/Ostermundigen Bolligenstrasse wird zur Baustelle

10. August 2020 – Medienmitteilung; Bau- und Verkehrsdirektion

Ab kommenden Montag (17.08.2020) wird auf dem nördlichen Teil der Bolligenstrasse zwischen Bern und Ostermundigen gebaut. Bis Mitte 2022 wird die stark befahrene Strasse zwischen dem Kreisel Rothus und der SBB-Brücke beim Schermenweg moderat ausgebaut.

Der nördliche Teil der Bolligenstrasse ist eine wichtige Einfallsachse für den Verkehr vom Worblental in die Stadt Bern und zur Autobahn. Täglich fahren hier bis zu 23‘000 Fahrzeuge. Die Strasse ist dem heutigen Verkehrsaufkommen nicht mehr gewachsen und wird deshalb moderat ausgebaut und angepasst.

Verkehr nach Bedarf regeln

Drei bestehende Kreisel werden in Kreuzungen mit «intelligenten» Lichtsignalanlagen umgewandelt, die den Verkehr bedarfsgerecht regeln. Die stadteinwärts fahrenden Busse erhalten eine separate Spur und werden an den Ampeln bevorzugt. Die Velofahrerinnen und Velofahrer bekommen einen durchgehenden Radstreifen beidseits der Strasse und Vorrichtungen für ein gesichertes indirektes Linksabbiegen. Fussgängerstreifen mit Ampeln und Mittelinseln erlauben ein sicheres Queren der Strasse bei den Kreuzungen.  

Strasse ist immer befahrbar

Die Bauarbeiten starten am kommenden Montag auf der südlichen Seite der Strasse. Während den Bauarbeiten wird die Strasse immer befahrbar sein. Die Buslinien verkehren über die Baustelle, können bei Überlastungssituationen aber Ausweichrouten benutzen. Der Fuss- und Veloverkehr wird abseits der Baustelle über die alte Bolligenallee geführt.

Trinkwasserleitung erneuert

Die Wasserverbund Region Bern AG (WVRB) nutzt die Strassenbauarbeiten, um die bestehende Wasserleitung zwischen Ostermundigen und Bern zu erneuern. Die Arbeiten sind bereits seit März 2020 im Gang.

Zur Übersicht Medienmitteilungen