Zur Übersicht Medienmitteilungen

Coronavirus Regierung unterstützt die vom Bundesrat beschlossenen Massnahmen im Wintersport

4. Dezember 2020 – Medienmitteilung; Regierungsrat

Der Regierungsrat des Kantons Bern hat die heute vom Bundesrat beschlossenen Massnahmen im Wintersport zur Kenntnis genommen. Er begrüsst diese und wird im Kanton Bern das Nötige unternehmen, um diese Massnahmen streng umzusetzen.

Wie der Bundesrat verfolgt auch der Regierungsrat des Kantons Bern das Ziel, die Fallzahlen der am Coronavirus Erkrankten weiter zu senken, insbesondere noch vor den Feiertagen. Der Bundesrat hat deshalb heute neue Regeln für die Läden und Begrenzungen für die geschlossenen Bahnen in den Skigebieten beschlossen. Ab dem 22. Dezember benötigen die Skigebiete für ihren Betrieb die Erlaubnis der Kantone. Voraussetzung ist, dass die epidemiologische Lage dies erlaubt und ausreichend Kapazitäten in den Spitälern, beim Contact Tracing sowie beim Testen sichergestellt sind. Die Betreiber von Skigebieten müssen zudem strenge Schutzkonzepte vorlegen.

Der Regierungsrat des Kantons Bern begrüsst die heute vom Bundesrat beschlossenen Verschärfungen und wird das Nötige unternehmen, um diese Vorgaben streng umzusetzen und so mit Blick auf Corona einen sicheren Skibetrieb auf den Berner Wintersportanlagen zu ermöglichen. Der Sonderstab Corona des Kantons Bern wird jetzt die neue Regelung im Detail analysieren und die entsprechenden Umsetzungsvorgaben (z.B. Bewilligungsverfahren, Ampelsteuerung) definieren.

Der Regierungsrat begrüsst zudem die Verschärfung bei Geschäften. Er erachtet es als eine wichtige Massnahme, um die Ausbreitung des Virus zu bekämpfen. 

Zur Übersicht Medienmitteilungen