Suche / Archiv

zum Beispiel 14.09.2011

Seite 1 von 4

1 2 3 4

Landwirtschaft - Forschungszusammenarbeit für die Alp- und Berglandwirtschaft

21. Juni 2021

Am INFORAMA Berner Oberland entsteht eine Versuchsstation für die Alp- und Berglandwirtschaft. Agroscope, das Kompetenzzentrum des Bundes für landwirtschaftliche Forschung, startet diesen Sommer das Projekt mit den Kantonen Bern, Graubünden, Tessin, Uri und Wallis sowie weiteren Partnern. Das INFORAMA arbeitet dabei mit der Forschungsgruppe Alp- und Berglandwirtschaft der Berner Fachhochschule (BFH-HAFL) zusammen.

Situation auf dem bernischen Arbeitsmarkt im Mai 2021 - Die Arbeitslosigkeit geht weiter zurück

7. Juni 2021

Die Zahl der Arbeitslosen im Kanton Bern sank im Mai 2021 um 999 Personen auf 14‘040. Die Arbeitslosenquote ging von 2,6 auf 2,5 Prozent zurück (Schweiz: von 3,3 auf 3,1 Prozent). Den stärksten Rückgang der Arbeitslosigkeit verzeichneten das Gast- und Baugewerbe. Auch die übrigen Branchen wiesen rückläufige Arbeitslosenzahlen auf. Bereinigt um die jahreszeitlichen Effekte blieb die Arbeitslosigkeit stabil.

Perspektiven der Beteiligung an der BKW AG - Gutachten bestätigen die Position der Regierung

4. Juni 2021

Im Hinblick auf die Grossratsdebatte von kommender Woche veröffentlicht der Regierungsrat drei Expertengutachten, welche seine im Bericht «Perspektiven der Beteiligung an der BKW AG» vom 10. März 2021 definierte Haltung bestätigen. Gemäss den Gutachten handelt es sich bei der BKW AG um ein privatrechtliches, gewinnorientiertes Unternehmen, bei dem eine staatliche Einflussnahme mit hohen Risiken verbunden ist.

Coronavirus - Kundgebungsbeschränkungen werden aufgehoben

27. Mai 2021

Der Regierungsrat hat die kantonale Verordnung über Massnahmen zur Bekämpfung der Covid-19-Epidemie an die vom Bundesrat beschlossenen Lockerungsschritte angepasst. Ende Mai hebt er die Beschränkung der Kundgebungen auf. Weiter hat der Regierungsrat die Zuständigkeiten und das Verfahren zur Durchführung von Grossveranstaltungen festgelegt und die bestehenden Regelungen in der Gastronomie, beim Justizvollzug und den Schulen verlängert.

Luftqualität - Weniger Feinstaubbelastung trotz gelbem Saharastaub

27. Mai 2021

Zum vierten Mal seit Messbeginn blieb 2020 die Belastung unserer Atemluft mit Feinstaub unter dem Jahresmittelgrenzwert der Luftreinhalte-Verordnung. Die Tagesmittelwerte im Winter 2020/21 fielen allerdings im Vergleich zum Vorjahr leicht höher aus. Dazu beigetragen hat der Saharastaub, der sich im Februar und März auch in hohen Lagen mit einer gut sichtbaren gelben Schicht ablagerte.

Fischereiinspektorat - Die Felchen in den Berner Seen wurden in den letzten 35 Jahren kleiner, aber nicht weniger

25. Mai 2021

In den letzten 35 Jahren haben sich die Felchen im Brienzer-, Thuner- und Bielersee deutlich verändert: Ihr Wachstum hat sich verlangsamt und sie sind kleiner und schlanker geworden. Das zeigt die Auswertung von rund 30'000 Datensätzen über Felchen. Das langjährige Monitoring zeigt zudem, dass die Felchenfischerei nachhaltig ist.

Berner Pflanzenschutzprojekt - Amt für Landwirtschaft und Natur veröffentlicht Gewässermonitoring-Daten

20. Mai 2021

Das Amt für Landwirtschaft und Natur veröffentlicht die Rohdaten des Gewässermonitorings des Berner Pflanzenschutzprojekts. Zur Wirkungskontrolle werden zwei kleine Fliessgewässer während acht Jahren überwacht. Um verlässliche Aussagen zu machen, wie sich ein reduzierter Einsatz von Pflanzenschutzmitteln auf die Wasserqualität auswirkt, sind weitere Messjahre nötig.

Coronavirus - Regierung beantragt Kredit für Corona-Schutzschirm

19. Mai 2021

Der Kanton Bern will sich an den geplanten Massnahmen des Bundes für Veranstaltungen beteiligen, die bewilligt werden und später als Folge von Covid-Einschränkungen kurzfristig abgesagt werden müssen. Für diesen sogenannten «Schutzschirm» im Kanton Bern beantragt der Regierungsrat dem Grossen Rat einen Rahmenkredit von maximal 25 Millionen Franken.

Teilrevision des kantonalen Energiegesetzes - Vernehmlassung abgeschlossen – Revision des Energiegesetzes geht an den Grossen Rat

7. Mai 2021

Der Regierungsrat hat das überarbeitete Energiegesetz zuhanden des Grossen Rats verabschiedet. Die Vorlage stiess in der Vernehmlassung, die in Form einer Anhörung und schriftlicher Stellungnahmen durchgeführt wurde, mehrheitlich auf Zustimmung. Einzig bei den neuen Vorgaben für Gemeindebauten kam es zu kritischen Rückmeldungen. Die Stellungnahmen werden weitgehend berücksichtigt und haben zu Präzisierungen in der Gesetzesvorlage geführt.

Situation auf dem bernischen Arbeitsmarkt im April 2021 - Weiterer Rückgang der Arbeitslosigkeit

7. Mai 2021

Die Zahl der Arbeitslosen im Kanton Bern sank im April 2021 um 692 Personen auf 15‘039. Die Arbeitslosenquote ging von 2,8 auf 2,6 Prozent zurück (Schweiz: von 3,4 auf 3,3 Prozent). Den stärksten Rückgang der Arbeitslosigkeit verzeichnete wie im März das Baugewerbe. Auch die übrigen Branchen wiesen rückläufige oder stabile Arbeitslosenzahlen auf. Bereinigt um die jahreszeitlichen Effekte blieb die Arbeitslosigkeit stabil.

Eidgenössische Volksabstimmung vom 13. Juni 2021 - Regierungsrat unterstützt das CO2-Gesetz sowie das Covid-19-Gesetz und lehnt die Initiativen ab

6. Mai 2021

Der Klimawandel hat massive negative Auswirkungen. So etwa auf die Erträge in der Landwirtschaft, die Energieproduktion aus Wasserkraftwerken, den Wintertourismus oder den Hochwasserschutz. Der Kanton Bern ist besonders stark betroffen. Der Regierungsrat unterstützt deshalb das CO2-Gesetz. Er begrüsst auch die Covid-19-Vorlage, denn das Gesetz bildet die Grundlage für aktuelle Massnahmen wie die Härtefallunterstützung von Unternehmen. Sowohl die Trinkwasser- als auch die Pestizidinitiative lehnt der Regierungsrat als zu weitgehend ab.

Härtefallhilfe für grosse Unternehmen - Kanton Bern hält an bewährtem Vollzug fest

5. Mai 2021

Der Regierungsrat hat das Verfahren für die Bemessung der Härtefallhilfe an grosse Unternehmen mit einem Jahresumsatz von über fünf Millionen Franken festlegt. Er hält an seinem bewährten Vollzug mittels Vergütung der effektiven Fixkosten fest. Die Beiträge an grosse Unternehmen werden vollständig vom Bund finanziert, der Kanton ist für den Vollzug verantwortlich und trägt die Vollzugskosten.

Generalversammlung der BKW AG - Regierung unterstützt die Anträge des Verwaltungsrats

30. April 2021

Der Regierungsrat hat von den Ergebnissen des Geschäftsjahrs 2020 der BKW AG aus Sicht des Mehrheitsaktionärs Kenntnis genommen. Er unterstützt die Anträge des Verwaltungsrats zuhanden der Generalversammlung vom 7. Mai 2021.

Coronavirus - Regierungsrat passt Covid-Verordnung den Bundesratsentscheiden an

16. April 2021

Nach den am 14. April 2021 vom Bundesrat beschlossenen Lockerungen der Corona-Massnahmen hat der Regierungsrat die kantonale Covid-19 Verordnung soweit wie nötig angepasst. Weil die Gastronomiebetriebe ihre Aussenbereiche ab Montag öffnen dürfen, hat er die entsprechenden Regelungen präzisiert. Die kantonalen Regelungen für den Sport- und den Kunstunterricht hat er aufgehoben. Das Tragen von Masken an den Schulen ab der 5. Klasse bleibt vorläufig obligatorisch. An politischen und zivilgesellschaftlichen Kundgebungen dürfen neu statt 15 maximal 100 Personen teilnehmen.

Landwirtschaft - Versuchsstation für nachhaltige Gemüseproduktion in Ins

15. April 2021

Gemüseforschung am INFORAMA Seeland: Die Agrarforschungsstelle Agroscope betreibt zusammen mit weiteren Partnern ab Sommer 2021 in Ins eine Versuchsstation für Gemüsebau. Dort werden neue Ansätze aus der Forschung in der Praxis angewendet und getestet. Das Projekt entspricht der kantonalen Stossrichtung.

Situation auf dem bernischen Arbeitsmarkt im März 2021 - Erfreulicher Rückgang der Arbeitslosigkeit

9. April 2021

Die Zahl der Arbeitslosen im Kanton Bern sank im März 2021 um 842 Personen auf 15‘731. Die Arbeitslosenquote ging von 2,9 auf 2,8 Prozent zurück (Schweiz: von 3,6 auf 3,4 Prozent). Am stärksten war der Rückgang der Arbeitslosigkeit im Baugewerbe. Auch die übrigen Branchen wiesen rückläufige oder stabile Arbeitslosenzahlen auf. Bereinigt um die jahreszeitlichen Effekte sank die Arbeitslosigkeit leicht.

Härtefall-Unterstützung für Unternehmen - Umsatzuntergrenze neu bei 50 000 Franken

8. April 2021

Der Regierungsrat hat per 8. April 2021 die kantonale Corona-Härtefallverordnung angepasst. Mit der Senkung des minimalen Umsatzes für Unternehmen auf 50 000 Franken setzt er Richtlinienmotionen des Grossen Rates um. Gleichzeitig hat er einen kantonalen Rahmenkredit von 219 Mio. Franken bewilligt, um Mittel von insgesamt einer Milliarde Franken für die Härtefall-Unterstützung verfügbar zu machen. Eine erste Tranche von 114 Mio. Franken hat er bereits für den Vollzug freigegeben.

Reduktion fossiler Brennstoffe - Das Förderprogramm wird neu ausgerichtet

8. April 2021

Der Kanton Bern passt die Beiträge im Förderprogramm für erneuerbare Energie und Energieeffizienz an. Ab April 2021 werden nur noch jene Massnahmen finanziell unterstützt, die zu einer deutlichen Reduktion fossiler Brennstoffe führen. Damit werden die verfügbaren Mittel von Bund und Kanton noch gezielter eingesetzt.

Seite 1 von 4

1 2 3 4