Zurück zur Archivsuche

Matthias Zurbuchen wird neuer Direktor der TF Bern

Matthias Zurbuchen, neuer Direktor der TF Bern (Foto: zvg)

Bild vergrössern Matthias Zurbuchen, neuer Direktor der TF Bern (Foto: zvg)

Matthias Zurbuchen wird neuer Direktor der Technischen Fachschule Bern (TF Bern, «Lädere»). Er tritt auf 1. Mai 2018 die Nachfolge von Andreas Zysset an, der in den ordentlichen Ruhestand tritt. Als heutiger Stellvertretender Direktor und Mitglied der Schulleitung verfügt Matthias Zurbuchen über ausgewiesene Führungserfahrung und profunde Kenntnisse der Berufsbildung und des wirtschaftlichen Umfeldes der «Lädere». Er hat sich in einem sorgfältigen Auswahlverfahren gegenüber den externen Kandidatinnen und Kandidaten klar durchgesetzt. Der 48-jährige Matthias Zurbuchen hat die universitäre Ausbildung mit dem Sekundarlehrerpatent phil. I und dem Turn- und Sportlehrer-Diplom II abgeschlossen. Begleitend zum Studium unterrichtete er bereits mit einem Teilpensum an der Sekundarschule Wattenwil und als Nebenamtsportlehrer an der Gewerblich Industriellen Berufsschule Thun. Als begeisterter Sportler war er auch als Ski- und Snowboardlehrer und als Hauptlehrer an der Schweizerischen Alpinen Mittelschule Davos tätig. Anschliessend hatte er mehrere Tätigkeiten und Führungsfunktionen bei Swiss Olympic inne, u.a. auch als Mitglied des Führungsteams der Olympischen Winterspiele 2010 in Vancouver. 2010 trat Matthias Zurbuchen in die TF Bern ein und war von Anbeginn weg in der Funktion des Stellvertretenden Direktors. Neben der Ausbildung zum Schulleiter und zahlreichen Weiterbildungen wird er Ende 2017 das «CAS Führung und Innovation» und das «DAS Leadership und Innovationsmanagement» abschliessen. Matthias Zurbuchen ist verheiratet, Vater von zwei Kindern und wohnt in Thun.

Erziehungsdirektion

Ausschreibung der Weiterbildungs-Stipendien 2017 für professionelle Berner Filmschaffende

Die Berner Filmförderung vergibt jedes Jahr zwei Weiterbildungs-Stipendien für Berner Filmschaffende jeden Alters aus allen künstlerischen, technischen und organisatorischen Filmberufen. Bewerberinnen und Bewerbern sowie Stipendiatinnen und Stipendiaten der letzten Jahre steht die Ausschreibung ebenfalls offen. Diese individuell gestaltbaren Stipendien von maximal 25'000 Franken pro Stipendium ermöglichen die gezielte Vertiefung und Erweiterung der eigenen Kompetenzen und Kontakte im Filmbetrieb sowie Wissenstransfer in einem professionellen internationalen Umfeld. Die konkreten mehrmonatigen Weiterbildungsvorhaben können von den Bewerberinnen und Bewerbern selber recherchiert, konzipiert und dargestellt werden. Die Bewerbungsdossiers müssen bis spätestens Freitag, 6. Oktober 2017, eingereicht werden. Weitere Informationen auf der Webseite des Amts für Kultur des Kantons Bern.

Erziehungsdirektion

Grisaille-Malereien statt Pavatex: Führung der Denkmalpflege im Pfarrhaus Gampelen

«Säli» mit Grisaille-Malereien im Pfarrhaus Gampelen (Bild: Rolf Siegenthaler)

Bild vergrössern «Säli» mit Grisaille-Malereien im Pfarrhaus Gampelen (Bild: Rolf Siegenthaler)

Am Donnerstag, 20. Juli kann das jüngst restaurierte Pfarrhaus in Gampelen besichtigt werden. In dem geschichtsträchtigen Bau sind zwei charaktervolle Wohnungen entstanden. Vor dem Umbau wurde das Pfarrhaus gründlich erforscht. In enger Zusammenarbeit gewannen die Restauratoren, die Architekten, der Historiker und der Bauberater der Denkmalpflege spektakuläre neue Erkenntnisse über die ursprüngliche Raumstruktur. Im Obergeschoss befand sich ursprünglich ein grosser Raum, ein «Säli» mit Grisaille-Malereien. Hinter einer Pavatex-Verkleidung und nachträglich angebrachten Vertäfelungen entdeckten die Fachleute die gesamte bauzeitliche Dekoration, inklusive der erstaunlicherweise in Spiegelschrift angebrachten Jahrzahl 1668. An der exklusiven Führung erhalten die Besucher/-innen Einblick in die Baugeschichte und in die ehemalige Raumstruktur des Pfarrhauses sowie in das Umbauprojekt. 

Führung: Olaf Dolfus (Architekt), Michael Fischer (Restaurator), Andres Moser (Kunsthistoriker) und Ralph Schmidt (Denkmalpflege des Kantons Bern)
Treffpunkt: Oberdorfstrasse 11, 17.30 Uhr (Dauer ca. 1.5 Std.)
ÖV: Ab Bahnhof Ins Bus 17.20 Uhr Richtung Le Landeron bis «Gampelen, Dorf», danach 5 Min. Fussweg

Weitere Informationen:

Erziehungsdirektion

Neu: Erbschafts- oder Schenkungssteuer online berechnen

Die Steuerverwaltung des Kantons Bern bietet auf www.be.ch/steuern Steuern berechnen neu auch einen Online-Rechner für Erbschaften und Schenkungen im Kanton Bern an. Auf einfache Art lässt sich ausrechnen, wie hoch voraussichtlich die zu bezahlende Erbschafts- bzw. Schenkungssteuer ausfällt. Dabei können verschiedene Verwandtschaftsgrade ausgewählt werden.

Finanzdirektion

Behinderung bei der Zufahrt zum Autoverlad Kandersteg

Beim Autoverlad in Kandersteg, zwischen dem Kraftwerk und den Kassenhäusern, beginnen am Montag, 17. Juli 2017, 7.00 Uhr Bauarbeiten, sofern trockene Wetterverhältnisse herrschen. Für spätere Belagsarbeiten werden die Randabschlüsse ersetzt. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Freitag, 28. Juli 2917, 12.00 Uhr. Am Wochenende und jeweils am Freitagnachmittag werden die Arbeiten unterbrochen. Während der Bautätigkeit ist die zweispurige Verkehrsführung eingeengt, teilweise wird der Verkehr von Hand geregelt.

Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion

Wasserfalltunnel an der Sustenpassstrasse wird saniert

Ab Montag, 17. Juli bis Samstag, 12. August 2017 wird der Wasserfalltunnel an der Sustenpassstrasse nachts in Stand gesetzt. Der Tunnel ist von Montag bis Samstag jeweils zwischen 22.00 und 5.00 Uhr teilweise gesperrt. Es ist mit Wartezeiten von bis zu 60 Minuten zu rechnen. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 30 km/h.

Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion

Strassenbaustelle in Helgisried

Bis Freitag, 29. September 2017 wird in Helgisried (Gemeinde Rüeggisberg) beim Schulhaus der Durchlass des Rohrbachs saniert. Der Verkehr auf der Kantonsstrasse wird teilweise durch die Bauarbeiten behindert.

Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion

Bahnübergang zwischen Ramsei und Grünenmatt gesperrt

In der Nacht von Montag, 17. auf Dienstag, 18. Juli 2017 wird der Bahnübergang Gumpersmühle zwischen Ramsei und Grünenmatt saniert. Ab 20.00 Uhr ist der Übergang teilweise und von 23.30 bis 5.00 Uhr ganz gesperrt. Der Verkehr wird über Lützelflüh – Flüelenstalden und Grünenmatt umgeleitet. Der Fuss- und Veloverkehr kann die Baustelle unter erschwerten Verhältnissen passieren.

Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion

Belagsarbeiten in Frutigen

Ab Montag, 17. Juli 2017 um 7.00 Uhr wird der Belag auf der Lötschbergstrasse in Frutigen im Abschnitt Tellenfeld – Rybrügg erneuert. Die Arbeiten dauern bis Freitag, 28. Juli 2017 um 17.00 Uhr. Gearbeitet wird nur bei trockenem Wetter. Der Verkehr wird in dieser Zeit einspurig durch die Baustelle geführt und von Hand geregelt.

Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion

Zurück zur Archivsuche