Zurück zur Archivsuche

Gymnasium Hofwil Siegerprojekt für Neubau ausgewählt

20. Januar 2020 – Medienmitteilung; Bau- und Verkehrsdirektion

Das Siegerprojekt für den Neubau des Gymnasiums Hofwil steht fest: Das Projekt «Dialog» des Zürcher Architekten Till Lensing überzeugt durch seine gelungene Einbindung in die Umgebung und seine strukturelle Qualität. Es ermöglicht der Schule effiziente Betriebsabläufe.

Das Gymnasium Hofwil in Münchenbuchsee soll ausgebaut und die Klassenzahl von heute 20 auf 24 Klassen erhöht werden. Künftig soll die Schulanlage Platz für 530 bis 550 Schülerinnen und Schüler bieten.  Die bestehenden Provisorien aus den Jahren 2013 und 2017 werden durch definitive Bauten ersetzt. Dafür sollen ein zusätzliches Schulgebäude und eine neue Sporthalle gebaut werden. Die Neubauten müssen Rücksicht auf das denkmalgeschützte Gebäudeensemble der Schule in Hofwil nehmen.

Gelungene Einbindung in die Umgebung

Ende März 2019 hat das Amt für Grundstücke und Gebäude den Architekturwettbewerb lanciert. Insgesamt wurden 15 Projekte eingereicht. Das Preisgericht hat das Projekt «Dialog» des Zürcher Architekten Till Lensing zur Weiterbearbeitung ausgewählt. Das Projekt überzeugt durch seine gelungene Einbindung in die Umgebung und seine strukturelle Qualität. Es ermöglicht dem Nutzer effiziente Betriebsabläufe. Die Doppelsporthalle und die Räume für Mediothek und Naturwissenschaften werden in zwei Gebäuden entlang der Hofwilstrasse untergebracht. Die Aussensportanlagen sind landschaftlich, räumlich und topographisch elegant zwischen den beiden neuen Gebäuden integriert.

Die Kosten für die beiden Neubauten werden auf rund 38 Millionen Franken veranschlagt. Bezogen werden die neuen Gebäude voraussichtlich im Jahr 2025.

Hinweis

Ausstellung für die Öffentlichkeit

Die Beiträge des Projektwettbewerbs sind von Freitag, 24. Januar bis Montag 3. Februar 2020 an der Talstrasse 9, 3053 Münchenbuchsee ausgestellt. Die Ausstellung ist montags bis freitags von 16.30 Uhr bis 19.30 Uhr und samstags von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr geöffnet.

Zurück zur Archivsuche