Zurück zur Archivsuche

20 000 neue Impftermine aufgeschaltet – Gruppe B zur Impfung zugelassen

8. März 2021 – Medienmitteilung; Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion

Eine weitere Lieferung von Impfstoff des Herstellers Pfizer/Biontech ist eingetroffen. Der Kanton Bern kann deshalb heute weitere 20 000 Impftermine aufschalten. Auf der Impfapplikation können somit weitere 10 000 Personen die beiden Termine für eine Erst- und Zweitimpfung buchen. Weiterhin können sich im Kanton Bern die verbleibenden Personen der Impfgruppe A (75 Jahre und älter) anmelden. Zusätzlich sind die ersten Impfwilligen der Gruppe B (Personen mit chronischen Krankheiten mit höchstem Risiko ohne Altersbeschränkung) zugelassen. Die Impfung für die Impfgruppe B ist nur unter Vorweisung eines ärztlichen Attests möglich.

Beim zweiten freigegebenen Impfstoff (Moderna) kommt es zu Lieferverzögerungen. Deswegen kann nur eine beschränkte Anzahl Termine angeboten werden.

Der Kanton kann die Beschaffung von Impfstoff nicht beschleunigen, da dies eine zentrale Aufgabe des Bundes ist. Wir haben grosses Verständnis für Nachfragen zu diesem Thema, möchten aber die Bevölkerung bitten, die Hotline und die E-Mail-Kanäle möglichst nur für konkrete Fragen zur Impfgruppe A und B sowie für Sonderfälle zu benutzen. Wir informieren laufend über den Stand der Impfungen.

Alle Informationen zur Impfung, Registrierung und Anmeldung sind immer aktuell zu finden auf www.be.ch/corona-impfung.

Zurück zur Archivsuche