Zur Übersicht Medienmitteilungen

«Evaluation Social Impact Bond 2015 - 2020»: Schlussbericht zu Pilotprojekt für Flüchtlinge und vorläufig aufgenommene Personen

Die Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion des Kantons Bern (GSI) hat ein fünf Jahre dauerndes Pilotprojekt zur Förderung der Arbeitsintegration von vorläufig Aufgenommenen und anerkannten Flüchtlingen erfolgreich abgeschlossen. Das Projekt wurde in enger Zusammenarbeit mit der Unternehmerinitiative Fokus Bern, dem unabhängigen Vermögensverwalter Invethos und Caritas Bern durchgeführt. Das Büro Bass (Büro für arbeits- und sozialpolitische Studien) stellte die wissenschaftliche Begleitung sicher und führte die Evaluation durch.

Im Rahmen eines «Social Impact Bond», einer Kooperation zwischen sozialen Dienstleistern, privaten Investoren und dem Staat, haben während der Projektphase 98 Personen eine Stelle im 1. Arbeitsmarkt gefunden (davon 16 Lernende). Der Grossteil der Teilnehmenden erreichte das Ziel der Arbeitsintegration innerhalb des ersten Jahres. Diese Erfolge entstanden durch ein objektives Assessment in Kombination mit einem individuellen Coaching, einer pragmatischen Lösungen und einer engen Zusammenarbeit mit den Arbeitgebenden.

Neben der Integration von Menschen in den 1. Arbeitsmarkt und den daraus resultierenden finanziellen Einsparungen in der Sozialhilfe, ist insbesondere der entstandene Dialog zwischen staatlichen Akteuren, Vertretern der Wirtschaft und sozialen Dienstleistenden als Erfolg des Projektes hervorzuheben.

Bericht: «Evaluation Social Impact Bond 2015 - 2020»  (PDF, 2 MB, 85 Seiten)

Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion

Energie- und Klimatalks 2021: Mobilität im Zentrum

Das Amt für Umwelt und Energie AUE bietet am 24. August 2021 den dritten Energie- und Klimatalk an, diesmal steht die Mobilität im Zentrum. Im Dialog mit der Bevölkerung gehen wir der Frage nach: «Mobilitätswende: Jetzt umsteigen auf Elektro-Autos? ». Die vom Verkehr verursachten Treibhausgase könnten mit einem Umstieg relativ rasch vermindert werden. Wir zeigen auf, welche Kriterien bei einem Kauf beachtet werden sollten. Eine Teilnahme ist sowohl online wie auch vor Ort im Kultur- und Kongresszentrum Thun (KKT) möglich. Der Weg ins KKT lohnt sich. Bereits ab 15.00 Uhr präsentieren mehrere lokale Garagen Elektroautos, –roller und -kabinenroller und laden zu gratis Testfahrten ein.

Ab 17.00h begrüsst die bekannte TV-Moderatorin Sonja Hasler zusammen mit Regierungsrat Christoph Ammann und weiteren namhafte Referentinnen und Referenten zu einem Talk. In Kurzreferaten werden wichtige Fakten zur Elektromobilität aufgezeigt, insbesondere wie der Kanton Bern und die Stadt Thun diese fördern will. Die anschliessende Talkrunde kann das Publikum mitprägen mit Fragen im online-Chat oder vor Ort.

Anmeldung, Informationen und Videos der letzten Veranstaltungen: www.be.ch/energieklimatalk

Wirtschafts-, Energie- und Umweltdirektion

Härtefall-Programm läuft Ende August aus

Das Härtefall-Programm des Kantons Bern wird am 31. August 2021 beendet (Medienmitteilung). Unternehmen sind gebeten, ihre Gesuche einschliesslich der Anträge für eine Schluss-Wiedererwägung bis zu diesem Datum einzureichen. Sämtliche Informationen und Antragsformulare sind auf der Webseite des Kantons aufgeschaltet: www.be.ch/corona-haertefall; Rückfragen können weiterhin an die Hotline der Wirtschafts-, Energie- und Umweltdirektion gerichtet werden (Tel. 031 636 96 00, covid.support@be.ch).

Wirtschafts-, Energie- und Umweltdirektion

Ausschreibung der Weiterbildungs-Stipendien 2021 für professionelle Berner Filmschaffende

Die Kulturförderung des Kantons Bern vergibt jedes Jahr zwei Weiterbildungs-Stipendien für Berner Filmschaffende jeden Alters aus allen künstlerischen, technischen und organisatorischen Filmberufen. Bewerberinnen und Bewerbern sowie Stipendiatinnen und Stipendiaten der letzten Jahre steht die Ausschreibung ebenfalls offen. Diese individuell gestaltbaren Stipendien von maximal 25'000 Franken pro Stipendium ermöglichen die gezielte Vertiefung und Erweiterung der eigenen Kompetenzen und Kontakte im Filmbetrieb sowie Wissenstransfer in einem professionellen internationalen Umfeld. Die konkreten mehrmonatigen Weiterbildungsvorhaben können von den Bewerberinnen und Bewerbern selber recherchiert, konzipiert und dargestellt werden.

Die Bewerbungsdossiers müssen bis spätestens Freitag, 8. Oktober 2021, online auf dem elektronischen Gesuchsportal www.be.ch/kulturfoerderung-gesuchsportal eingereicht werden. Weitere Informationen gibt es auf der Webseite des Amts für Kultur des Kantons Bern.

Bildungs- und Kulturdirektion

Verkehrserschwerung und Verkehrssperrung in Aefligen

In der Gemeinde Aefligen wird der Durchlass des Dorfbaches unter dem Trottoir saniert. Deshalb kommt es auf der Fraubrunnenstrasse ab Büünacherweg bis Schalunenstrasse ab dem 23. August 2021 bis Ende Dezember 2021 zu Verkehrserschwerungen und Sperrungen. Der Verkehr wird zum Teil mit Lichtsignalanlagen geregelt und teilweise örtlich umgeleitet. Um die Verkehrssicherheit zu garantieren, wird die Strasse wie folgt gesperrt:

  • Ab Montag 23. August bis Freitag 3. September 2021
  • Freitag und Montag 17. und 20. September 2021
  • Montag und Dienstag 4. und 5. Oktober 2021
  • Donnerstag und Mittwoch 4. und 5. November 2021
  • Mittwoch und Donnerstag 17. und 18. November 2021
  • Ab Montag 29. November bis Freitag 10. Dezember 2021

Bau- und Verkehrsdirektion

Belagsarbeiten in Rüeggisberg

Von Montag, 23. August bis Freitag, 27. August 2021 wird auf der Kantonsstrasse Rüeggisberg-Hasli im Bereich Tromwil-Domacker ein neuer Deckbelag eingebaut und weitere Arbeiten an der Strasse ausgeführt. Der Verkehr wird einspurig geführt und von Hand geregelt. Während des Einbaus des Deckbelags ist mit Wartezeiten zu rechnen. Der Zugang zu den Liegenschaften via Kantonsstrasse ist teilweise eingeschränkt und kann nicht jederzeit gewährleistet werden.

Bau- und Verkehrsdirektion

Neubau von Fussgängerquerungen in Oberhofen

Im Bereich des Wichterheerguts in Oberhofen saniert der Kanton ab Montag, 23. August 2021 Fussgängerstreifen und die Bushaltestelle. Deshalb kommt es auf der Seestrasse zu Verkehrserschwerungen. Der Verkehr wird grösstenteils zweispurig, kurzfristig aber auch einspurig geführt und von Hand oder mit einem Lichtsignal geregelt. Der Fuss- und Veloverkehr kann die Baustelle unter erschwerten Bedingungen passieren.

Bau- und Verkehrsdirektion

Belagsarbeiten in Arch

Ab Montag, 23. August 2021 saniert der Kanton den Belag auf der Oberdorfstrasse in Arch. Betroffen ist der Bereich zwischen der Abzweigung Bibernstrasse und der Gosliwilstrasse. Bis 10. September ist die Strasse unter erschwerten Bedingungen in beiden Richtungen befahrbar. Von Dienstag, 7. September ab 5 Uhr bis Mittwoch, 8. September um 5 Uhr ist die Strasse für den Belagseinbau gesperrt. Umleitungen sind signalisiert.

Bau- und Verkehrsdirektion

Kantonsstrasse Inkwil – Bolken am Wochenende gesperrt

Der Kanton baut am kommenden Wochenende auf der Kantonstrasse zwischen Inkwil und Bolken den Deckbelag ein. Die Strasse ist von Freitag, 20. August um 23 Uhr bis Sonntag, 22. August 2021 um 6 Uhr gesperrt. Eine Umleitung ist signalisiert. Bei schlechtem Wetter werden die Arbeiten um eine Woche verschoben.

Bau- und Verkehrsdirektion

Belagsarbeiten bei Reutigen

Ab Montag, 23. August 2021 führt der Kanton Belagsarbeiten auf der Kantonsstrasse Gwattstutz – Portbrücke aus. Betroffen ist der Abschnitt Hani – Radwegbrücke über die Kander. Bis Freitag, 11. September ist hier mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Von Mittwoch, 25. bis Samstag, 29. August sind der Verkehrsknoten Kapf für den abbiegenden Verkehr in die Stockenstalstrasse wie auch die Einfahrt in die Simmentalstrasse gesperrt. Eine Umleitung über die Dorfstrasse in Reutigen ist signalisiert. Die Verbindung Thun – Wimmis ist wechselseitig befahrbar. Ab Mittwoch, 8. September wird der Belag zwischen Reutigen und Hani eingebaut. Die Strasse ist von Mittwoch um 5 Uhr bis Samstag, 11. September um 5 Uhr gesperrt. Der Verkehr wird über die Dorfstrasse in Reutigen umgeleitet.  

Bau- und Verkehrsdirektion

Strassensperrung in Wanzwil

Ab Montag, 23. August 2021 um 7 Uhr wird auf der Heimenhausenstrasse in Wanzwil der neue Deckbelag eingebaut. Die Strasse ist zwischen der Abzweigung von der Wangenstrasse und dem Knoten Bodackerweg bis Freitag, 27. August um 17 Uhr gesperrt. Der Verkehr wird über Röthenbach umgeleitet, Lastwagen fahren über Wangen an der Aare. Der Fuss- und Veloverkehr kann die Baustelle nicht passieren.

Bau- und Verkehrsdirektion

Zur Übersicht Medienmitteilungen