Logo Kanton Bern / Canton de BerneInternetportal des Kantons Bern
  • de
  • fr

Umwelt und Energie

Die Landschaft und Natur im Kanton Bern ist vielfältig. Sie ist Heimat von zahlreichen Pflanzen- und Tierarten, Erholungsgebiet für den Menschen – und gleichzeitig eine wichtige Energiequelle.

Umweltschutz

Umwelt- und Naturschutz wird im Kanton Bern gross geschrieben. Eine nachhaltige, ganzheitliche Entwicklung im Sinne der Kreislaufwirtschaft gehört zur kantonalen Umweltstrategie, welche auch die Bereiche Klima, Gewässer, Boden, Luft und Lärm umfasst.

Natur

Viele Pflanzen- und Tierarten sind als Folge von Umwelteinflüssen und menschlichen Aktivitäten bedroht. Deshalb gibt es im Kanton Bern beispielsweise rund 240 Schutzgebiete für bedrohte Tier- und Pflanzenarten. Natürliche und naturnahe Lebensräume wie Hochmoore und Magerwiesen werden gepflegt, verarmte Landschaften wiederhergestellt etwa durch die Renaturierung von Bächen.

Energie

Sonnenkraftwerk Mont-Soleil, Jura, Kanton Bern, August 2021; Bild: Susanne Goldschmid
Sonnen- und Windkraftwerke auf dem Mont-Soleil. Fotografin: Susanne Goldschmid

Der Kanton fördert die Nutzung erneuerbarer Energien. Deren Potential wird möglichst landschafts- und gesellschaftsverträglich erschlossen. Diese Form der Stromerzeugung dient der Unabhängigkeit von fossilen Energien, die mehrheitlich aus dem Ausland importiert werden müssen. Gleichzeitig strebt die kantonale Klimapolitik an, den Verbrauch bis 2035 von 6'000 Watt auf 4'000 Watt pro Person zu reduzieren. Als Fernziel strebt der Kanton die 2'000-Watt-Gesellschaft ohne Atomstrom an.

Wasser

Der Kanton Bern ist reich an Gletschern, Flüssen und Seen. Rund ein Fünftel der Schweizer Fliessgewässer befinden sich im Kanton Bern – der längste Fluss der Schweiz, die Aare, entspringt im Grimselgebiet und durchfliesst die drei grossen Berner Seen (Brienzer-, Thuner- und Bielersee). Flüsse und Bäche haben eine grosse wirtschaftliche Bedeutung. 60 Prozent des im Kanton Bern erzeugten Stroms stammt aus rund 320 Wasserkraftwerken. 

Mehr zum Thema

  • Amt für Wasser und Abfall

  • Amt für Landwirtschaft und Natur

  • Amt für Umwelt und Energie

  • Energiestrategie

  • Wasserstrategie 2010

  • Natur

  • Umweltzustand Schweiz

Seite teilen